Fleischpflanzerlsemmel

Fleischpflanzerlsemmel

Normalerweise frühstücke ich ja gar nicht, aber heute, am bisher kältesten Tag hier in Oberbayern mit Temperaturen bis zu minus 20 Grad, brauchte ich einfach mal eine kleine Stärkung. Und da erschien mir ein Klassiker in Form einer Fleischpflanzerlsemmel, also einer würzigen Frikadelle mit Zwiebeln zwischen den zwei Hälften einer knusprigen, frischen Weizenbrötchen, genau das richtige. Was die Kalorien angeht nicht gerade eine leichte Mahlzeit, aber ein Mal im Monat geht das schon… 😉

« « Karibisches Barschfilet & Broccolicremesuppe [12.12.2012] | Pikantes Bohnengulasch [13.12.2012] » »

3 Kommentare to “Fleischpflanzerlsemmel”

  1. Fleischpflanzerlsemmel [08.10.2013] | Subnetmask meinte am 08.10.2013 um 15:10 Uhr :

    […] am Morgen, aber heute war mir einfach danach. Im Vergleich zu früheren Versionen wie hier, hier oder hier erwies sich die inkludierte Frikadelle als merklich kleiner geraten und auch deutlich […]


  2. Fleischpflanzerlsemmel for breakfast | Subnetmask meinte am 21.03.2014 um 09:17 Uhr :

    […] diese Fleischpflanzerl auch immer kleiner, denn im Vergleich zu früheren Versionen wie hier, hier oder hier, bei denen das Fleischpflanzerl zumindest noch so groß wie das Brötchen, […]


  3. Fleischpflanzerl-Semmel | Subnetmask meinte am 18.09.2015 um 09:28 Uhr :

    […] zu früheren Versionen (man vergleiche die heutige Ausführung zum Beispiel mit hier oder hier) etwas geschrumpft ist, denn die Brötchen sind wohl kaum größer geworden, sind […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>