Kohlrabi-Lasagne – das Rezept

Eine Lasagne, in der man die Nudelplatten durch Kohlrabischeiben ersetzt erschien mir als ich dieses entdeckte zwar ungewöhnlich, aber überaus interessant und wert einmal ausprobiert zu werden. Ich hatte vor einiger Zeit ja auch schon mal eine Mexikanische Lasagne mit Tortillas ausprobiert und war von dem Ergebnis damals überaus begeistert gewesen. Also heute vormittag noch schnell ein paar Zutaten eingekauft und schon konnte das heutige Kochexperiment beginnen, welches ich nun mit diesem Beitrag in üblicher Form einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für 4 Portionen?

4 Kohlrabi
01 - Zutat Kohlrabi / Ingredient kohlrabi

1 mittelgroße Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

500g Rinderhack (alternativ: halb und halb)
04 - Zutat Rinderhack / Ingredient beef ground meat

1 Dose Tomatenstücke (400g) (Ich verwendete eine Sorte mit Kräutern, die ich noch vorrätig hatte – es geht aber auch ohne)
05 - Zutat Tomatenstücke / Ingredient tomato pieces

2 EL Tomatenmark
06 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

200g Kräuterfrischkäse (fettreduziert)
07 - Zutat Kräuterfrischkäse / Ingredient herb cream cheese

1 EL Olivenöl
08 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

2 Becherchen Creme legere Kräuter (á 125g = 250g)
09 - Zutat Creme legere / Ingredient creme legere

100 – 120g Emmentaler (gerieben)
10 - Zutat Emmentaler / Ingredient emmentaler cheese

sowie ggf. einen Schuss Milche (ca. 50-70ml) zum verdünnen,
etwas Butter zum Ausfetten der Form
und etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir nun mit der Zubereitung: Nachdem wir einen Topf mit Wasser aufgesetzt haben und ihn langsam zum kochen bringen
12 - Wasser aufsetzen / Bring water to boil

schälen wir unsere Kohlrabi
11 - Kohlrabi schälen / Peel kohlrabi

und schneiden sie dann in ca. 0,8cm dicke Scheiben. Am besten und gleichmässigsten geht das meiner Erfahrung nach mit einer Brotschneidemaschine.
13 - Kohlrabi in Scheiben schneiden / Cut kohlrabi in slices

Außerdem schälen und würfeln wir die Zwiebel – ich verwendete dazu meine kleine manuelle Küchenmaschine, aber es geht natürlich auch mit dem Messer –
14 - Zwiebel zerkleinern / Mince onion

und zerkleinern dann noch den Knoblauch fein.
15 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Wenn das Wasser langsam zu kochen anfängt, salzen wir es etwas
16 - Wasser salzen / Salt water

und kochen dann unsere Kohlrabischeiben darin für ca. 20 Minuten bis sie bissfest sind.
17 - Kohlrabi bissfest kochen / Cook kohlrabi firm to the bite

Anschließend gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie etwas abtropfen.
18 - Kohlrabischeiben abtropfen lassen / Drain kohlrabi slices

In einer größeren Pfanne erhitzen wir dann unseren Esslöffel Olivenöl bis er “Betriebstemperatur” erreicht hat
19 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

und dünsten darin zuerst unsere Zwiebeln glasig an
20 - Zwiebeln andünsten / Braise onions lightly

und fügen wenig später auch das Knoblauch hinzu, das wir ebenfalls kurz mit andünsten.
21 - Knoblauch mit andünsten / Braise garlic

Ist beides gut angedünstet, bröseln wir auch das Hackfleisch mit in die Pfanne
22 - Rinderhack addieren / Add beef ground meat

und braten es krümelig an
23 - Krümelig anbraten / Roast gently

wobei wir es schon mal etwas mit Salz und Pfeffer würzen.
24 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Ist alles gut durchgebraten, fügen wir die beiden Esslöffel Tomatenmark hinzu
25 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

verrühren es und lassen es kurz andünsten
26 - Tomatenmark anschwitzen / Braise tomato puree lightly

um alles abschließend mit den Tomatenstücken abzulöschen.
27 - Mit Tomaten ablöschen / Deglaze with tomatoes

Nachdem wir die Tomatenstücke gut verrührt haben,
28 - Gut verrühren / Mix well

geben wir den Kräuterfrischkäse dazu,
29 - Kräuterfrischkäse addieren / Add herb cream cheese

heben ihn unter – hier sollten wir darauf achten dass sich alle Klümpchen auflösen –
30 - Unterheben / Fold in

und lassen schließlich die Sauce für ca. 5 Minuten auf mittlerer Stufe vor sich hin köcheln, wobei wir es noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
31 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, können wir sie mit einem kräftigen Schuss Milch etwas verdünnen. Nach dem fünf Minuten nehmen wir die Pfanne von der Platte und lassen alles etwas abkühlen.
32 - Mit Milch verdünnen / Dilute with milk

Nun ist auch ein guter Zeitpunkt, den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorzuheizen.

Anschließend fetten wir eine größere Auflaufform aus
33 - Form ausfetten / Grease casserole

und bedecken den Boden mit etwas von der Sauce
34 - Boden mit Sauce bedecken / Cover bottom with sauce

die wir dann mit einer Schicht der vorgekochten Kohlrabischeiben belegen.
35 - Kohlrabischeiben einlegen / Add kohlrabi slices

Darauf verteilen wir wieder eine Schicht Sauce
36 - Mit Sauce bedecken / Cover with sauce

eine weitere Schicht Kohlrabi
37 - weitere Schicht Kohlrabi / Add more kohlrabi

wieder etwas Sauce
38 - weitere Schicht Sauce auftragen / Add another layer of sauce

den restlichen Stücken vom Kohlrabi
39 - Letzte Schicht Kohlrabi / Last layer of kohlrabi

und schließlich dem Rest der verbliebenen Sauce.
40 - Restliche Sauce verteilen / Add remaining sauce

Auf der obersten Schicht Sauce verteilen wir einigermaßen gleichmässig noch die Creme legere
41 - Mit Creme legere bestreichen / Cover with creme legere

und bestreuen dann abschließend alles mit dem geriebenen Emmentaler.
42 - Mit Emmentaler bestreuen / Dredge with emmentaler cheese

Ist der Ofen vorgeheizt, schieben wir unsere Auflaufform auf mittlere Schiene hinein und lassen alles für ca. 25 Minuten überbacken.
43 - Im Ofen / At oven

Sobald der Käse dann den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, entnehmen wir die Auflaufform und lassen sie für einige Minuten abkühlen, bevor wir den Inhalt gleichmässig in vier Stücke zerteilen
44 - Kohlrabi-Lasagne - Fertige gebacken

und anschließend servieren und genießen.
45 - Kohlrabi-Lasagne - Serviert

Obwohl die Konsistenz der Kohlrabi-Scheiben natürlich etwas fester als eine Nudelplatte einer gewöhnlichen Lasagne ist, erwies sich auch diese Zusammenstellung als überaus gelungen. Getrennt durch Schichten der fruchtig-würzigen Hackfleisch-Tomatensauce und überbacken mit der Creme legere und dem Emmentaler Käse durfte ich feststellen, dass sich diese Rezept um eine wirklich sehr schmackhafte Zubereitungsform für Kohlrabi handelte. Vor allem die dünne Schicht Creme legere mit Kräutern rundete die geschmackliche Gesamtkomposition wie ich fand sehr gut ab.

46 - Kohlrabi-Lasagne - CloseUp

Werfen wir abschließend wie üblich noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichtes. Meiner Kalkulation nach erreicht die gesamte Zubereitung auf einen Wert von etwa 2400kcal, aufgeteilt in vier Einheiten kommen wir also auf 600kcal pro Portion. Somit erweist sich dieses Rezept als nicht leicht, aber noch überaus akzeptabel wenn man es als Hauptgericht serviert. Wer noch etwas sparen will, kann ca. 100kcal pro Portion einsparen, wenn er die Creme legere weg lässt – was das für geschmackliche Auswirkungen hat kann ich aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Insgesamt kann ich aber sagen, dass dieses Rezept nicht nur für die Freund von Kohlrabi-Gemüse überaus zu empfehlen ist – ich war mit dem Ergebnis des heutigen Kochexperiments auf jeden Fall sehr zufrieden und hoffe dass das Rezept auch anderweitig Zuspruch finden wird.

Guten Appetit

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Kohlrabi-Lasagne – das Rezept”

  1. Sonja says:

    Hallo noch mal lieber JABB! Mir fällt gerade noch ein: Um Kalorien zu sparen könntest Du hier auch so wie ich es bei meinem Lasagne- Experiment getan habe http://alltagsgourmets.blogspot.de/2015/01/low-carb-lasagne-dank-steckrube.html
    Eine Teil des Hackfleisches durch klein gehackte Champignons ersetzte , das fällt überhaupt nicht auf!Durch das Braten im Fleischfond ist der Unterschied zum echten Fleisch zum Schluß kaum mehr erkennbar, und Pilze sind extrem Kalorienarm.

  2. JaBB says:

    Das klingt nach einer guten Idee – heute würde ich wahrscheinlich auch etwas anders bei der Zubereitung vorgehen. Man lernt ja ständig dazu. Außerdem würde ich die Kohlrabi auch dünner schneiden. Pilze hätten mit Sicherheit gut in das geschmackliche Gesamtkonzept dieses Gerichtes gepasst. Vielleicht greife ich ja noch mal deine Idee mit den Steckrüben auf – das klingt wirklich sehr lecker.

Leave a Reply