Herzhafte Fischer-Nudelpfanne – das Rezept

Irgendwie war mir heute danach, mal wieder etwas mit Fisch zu machen. So entschied ich mich dazu, aus Fisch, Meeresfrüchten, verschiedenem Gemüse und Nudeln eine leckere Fischerpfanne zuzubereiten. Dabei entschied ich mich beim Fisch für Heilbutt, der entgegen seines Namens nicht zur Familie der Butte, sondern zu den Schollen gehört und zu den sehr beliebten Speisefischarten zählt. Da ich diesen bisher noch in keinem meiner Rezepte verwendet habe, wollte ich dies heute endlich mal nachholen. Das Ergebnis war ein wirklich schmackhaftes Nudel-Pfannengericht, dessen Rezept ich mit diesem Beitrag in der gewohnten Weise nun einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für 3 bis 4 Portionen ?

350g dünne Bandnudeln (Fettucine)
01-Zutat-Nudeln

250g Heilbutt-Filet (TK)
02-Zutat-Heilbutt

150g Meeresfrüchte (TK)
03-Zutat-Meeresfrüchte

120g Erbsen (TK)
04-Zutat-Erbsen

50g Tomaten in Öl
05-Zutat-Tomaten-in-Öl

1 kleine Dose Erbsen & Möhren (130g Abtropfgewicht)
06 - Zutat Erbsen & Möhren / Ingredient peas & carrots

1 mittelgroße Zwiebel
07 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
08 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

150ml Gemüsebrühe
09 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

75ml Sahne
10 - Zutat Sahne / Ingredient cream

2 EL Olivenöl
08 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

sowie zum Würzen Salz, Pfeffer und Curry
11 - Zutat Gewürze / Spices

Beginnen wir damit, etwas Wasser zum kochen zu bringen und es mit einem Esslöffel Salz zu versehen
12 - Wasser zum kochen bringen & salzen / Boil water and add salt

um dann die Nudeln darin laut Packungsbeschreibung zu kochen.
13 - Nudeln kochen / Cook noodles

Während die Nudeln kochen können wir das Heilbutt-Filet in der Auftaustufe der Mikrowelle auftauen
14 - Heilbutt auftauen / Defrost halibut

und lassen wir die Tomaten in Öl etwas abtropfen.
15 - Tomaten abtropfen lassen / Drain tomatoes

Außerdem schälen und zerkleinern wir die Zwiebel – wahlweise mit dem Messer oder mit der Küchenmaschine –
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

und schälen und hacken die Knoblauchzehen sehr fein.
17 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Die Meeresfrüchte können wir dann auch noch einmal in die Auftaustufe der Mikrowelle stecken
18 - Meeresfrüchte auftauen / Defrost seafood

und dann ist es wohl an der Zeit die Nudeln abzugießen und gut abtropfen zu lassen. Vom Abschrecken mit kaltem Wasser sollten wir aber absehen, da dies die Stärke von den Nudeln spült und sie sich hinterher schlechter mit den anderen Komponenten verbinden.
21-Nudeln-abgießen

Jetzt schneiden wir noch die abgetropften Tomaten in Öl in Streifen,
19 - Tomaten in Streifen schneiden / Cut tomatoes in stripes

zerteilen dann das Heilbuttfilet in mundgerechte Stücke
20 - Heilbutt zerteilen / Cut halibut

und würzen sie dann mit Salz und Pfeffer.
22 - Salzen und Pfeffern / Taste with salt & pepper

Außerdem lassen wir natürlich noch die Erbsen und Möhren aus der Dose abtropfen.
26 - Erbsen & Möhren abtropfen lassen / Drain peas & carrots

In einer größeren Pfanne erhitzen wir dann einen Esslöffel Olivenöl
23 - Öl erhitzen / Heat up oil

und braten den Heilbutt darin kurz von allen Seiten an und legen ihn dann bei Seite.
24 - Fisch anbraten / Fry fish

Dann braten auch die Meeresfrüchte kurz an und legen sie ebenfalls bei Seite.
25 - Meeresfrüchte anbraten / Fry seafood

Mit dem zweiten Esslöffel Olivenöl dünsten wir nun die Zwiebeln und das Knoblauch glasig an,
27 - Zwiebeln & Knoblauch andünsten / Roast onions & garlic gently

dann geben wir die Tomatenstreifen hinzu und braten sie für etwa eine Minute mit an
28 - Tomatenstreifen anbraten / Add tomato stripes

bevor wir dann die TK-Erbsen hinzufügen
29 - Erbsen addieren / Add peas

und dann alles mit der Gemüsebrühe
30 - Mit Gemüsebrühe aufgießen / Drain vegetable stock

und des Sahne aufgießen
31 - Sahne aufgießen / Drain cream

und schließlich noch die abgetropften Erbsen und Möhren beigeben.
32 - Erbsen & Möhren addieren / Add peas & carrots

Das Ganze lassen wir nun kurz aufkochen und für fünf Minuten auf mittleren Stufe vor sich hin köcheln, wobei wir es gelegentlich umrühren.
33 - Aufkochen lassen & köcheln / Boil up & simmer

Anschließend geben wir den angebratenen Heilbutt
34 - Heilbutt hinzufü̈gen / Add halibut

sowie die Meeresfrüchte wieder in die Pfanne
35 - Meeresfrüchte addieren / Add seafood

und geben schließlich die gekochten Nudeln hinzu,
36 - Nudeln beigeben / Add noodles

die wir gut mit dem restlichen Pfanneninhalt vermischen.
37 - Vermengen / Mix

Nachdem wir schließlich alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Curry abgeschmeckt haben
38 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with spices

und unsere anschließende kleine Kostprobe geschmacklich erfolgreich ausfällt
39 - Probieren / Try

können wir das Gericht servieren und genießen.
40 - Fischer-Nudelpfanne - serviert

Die Kombination aus zartem Heilbutt-Filet und Meeresfrüchten mit knackigen Erbsen, Möhren und fruchtigen Tomatenstreifen an angenehm al dente gekochten Bandnudeln erwies sich – würzig abgestimmte mit Pfeffer, Salz und Curry – als geschmacklich als wirklich sehr gelungen.

41 - Fischer-Nudelpfanne - CloseUp

Werfen wir abschließend wie üblich einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Kalkulation nach kommt die gesamte Zubereitung aus 2200kcal, auf vier Portionen aufgeteilt liegt der Wert also bei 550kcal. Für ein Hauptgericht also absolut noch akzeptabel. Meeresfrüchte und Heilbutt sind relativ mager und auch die Gemüsezutaten tragen relativ wenig zum Gesamtergebnis bei – viel mehr sind es wieder mal die Nudeln, die fast die Hälfte dieses Wertes ergeben. Dennoch würde ich nicht auf sie verzichten wollen, da sie die verbleibende Flüssigkeit sehr gut binden und somit ein zwar saftiges, aber nicht zu flüssiges Pfannengericht ergeben. Ich war mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments auf jeden Fall sehr zufrieden und kann das Rezept wirklich weiter empfehlen.

Guten Appetit

« « Kurztest Fuchs Kürbis-Cremesuppe | Rindergeschnetzeltes in Pfefferrahmsauce & Kartoffelgratin [28.01.2013] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>