Gefülltes Kraut [02.02.2013]

Heute fiel die Wahl für das Mittagsmahl auf einen deutschen Klassiker, der nicht nur in der nordhessischen Küche sehr verbreitet ist: Gefülltes Kraut. Hauptzutaten sind Weißkohl, Wirsing und fertig gewürztes Hackfleisch, meist vom Schwein. Wirsing und Weißkohl werden zuerst gereinigt, zerteilt und in Salzwasser gekocht und dann in einer ausgefetteten Auflaufform in der Reihenfolge Kohl/Wirsing, Hackfleisch und eine weitere Lage Weißkohl und Wirsing geschichtet, gewürzt, mit grob zerkleinertem Speck garniert und dann im Ofen überbacken. Dazu passen Salzkartoffeln und eine Sauce nach Art Hollandaise.

Gefülltes Kraut - Mittagstisch / Stuffed cabbage - Lunch table

Der so entstandene Auflauf lässt sich, ähnlich wie eine Torte, einfach in Stücke zerteilen und kann dann mit einigen, am besten vorher zerdrückten Salzkartoffeln und einer großzügigen Schöpfkelle Sauce nach Art Hollandaise serviert werden.

Gefülltes Kraut / Stuffed cabbage - serviert

Gerade bei einer größeren Anzahl von Gästen ist dieses Gericht eine nicht nur sehr schmackhafter, sondern auch mit weitaus weniger Aufwand in größeren Mengen anzufertigende Alternative zur Kohlroulade, weswegen man es auch gerne spöttisch als “Kohlroulade für Faule” bezeichnet. 😉
Ich persönlich halte diese Zubereitung, die man übrigens auch – je nach eigenem Geschmack – auch noch gerne mit etwas Kümmel garnieren kann, immer wieder für einen Genuss. Nicht nur in der typischen Kohlzeit ein nicht nur sättigendes, sondern auch überaus leckeres Gericht. Detailliertes Rezept folgt bei Gelegenheit…

« « Hühner-Nudelsuppe mit Eierstich [01.02.2013] | Jägerschnitzel & Rosenkohl [03.02.2013] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>