Dolmades & Gegrillte griechische Fischplatte – Restaurant Poseidon – Feldkirchen

Heute Abend waren wir ins griechische Restaurant Poseidon in Feldkirchen bei München eingeladen. Und von den griechisch angehauchten, selbst zubereiteten Gyros-Tzatziki-Muffins vom letzten Wochenende hatte ich lange nichts mehr aus der Küche dieses Landes verzehrt, daher kam mir die Gelegenheit natürlich sehr gelegen.

Größere Kartenansicht
Zum Glück hatten wir reserviert, denn für einen Mittwoch Abend, den ich nicht gerade als traditionellen Tag zum auswärts Speisen ansehe, war die Lokalität unerwarteter Weise stark requiriert und bis auf den letzten Tisch ausgebucht. So fanden wir in dem mit vielen griechischen Statuen und Wandschmuck ausgestatteten Gastraum auch sogleich den für uns freigehaltenen Tisch. Gleich nachdem wir Platz genommen hatten, begannen wir uns in die Speisekarten zu vertiefen und nach etwas passendem zu suchen. Und das Angebot war wirklich umfangreich, allerdings ohne überladen zu wirken: Die erste Sektion bestand aus einer breiten Platte von Vorspeisen wie die für den östlichen Mittelmeerraum üblichen Meze, Suppen, kalten und warmen Vorspeisen, Käse und Salaten. Der zweite Bereich bot ein umfangreiches Angebot verschiedener Speisen mit Fisch und Meeresfrüchten, gefolgt von Grill-Spezialitäten und schließlich landestypischen Speisen aus dem Backofen und von der Pfanne. Abschließen konnte man das Ganz, bei Bedarf, mit einem kleinen Angebot typischer Desserts wie Baklawas, Galaktoboureko oder einem griechischen Joghurt mit Honig und Nüssen.
Ich entschloss mich dazu, das heutige Abendmenu mit Dolmades zu eröffnen. Diese gefüllten Weinblätter werden in vielen Ländern des Orients und Balkans von Bulgarien über Georgien, Tschetschenien, Albanien bis nach Griechenland, die Turkei und Syrien angeboten und sowohl mit Fleisch, Reis, Nüssen und Gewürzen gefüllt. Für Griechenland ist allerdings die Füllung mit Reis üblich. Nach der Bestellung kamen die Vorspeisen dann auch für die große Anzahl der Gäste gesehen erfreulich schnell in weniger als zehn Minuten an den Tisch, nachdem vorher noch die Bestellungen für den Hauptgang aufgenommen worden waren. Serviert wurde meine Dolmades auf einigen Salatblättern mit einer leichten Kräuter-Knoblauchsauce garniert.

Dolmades - Gefüllte Weinblätter - Restaurant Poseidon

Gefüllt mit mit würzigem, leicht tomatigen Reis ein wirklich gelungener Appetizer an dem es nichts auszusetzen gab.
Beim Hauptgericht hatte ich mich für eine Fischplatte von verschiedenen angebotenen entschieden, die mit Filet von der Meereszunge (Seezunge), Lachfsteak, Baby-Calamari, Garnelen-Spieß und Scampi an gedämpften Gemüse und Bratkartoffeln sowie einem gemischten Salat lockte. Mit 18,60 Euro gehörte diese Platte zwar zu den teuersten Ein-Personen-Gerichten auf der ganzen Karte, aber das Angebot klang einfach zu verlockend als dass ich es ablehnen konnte – außerdem waren wir ja eingeladen. Um die Wartezeit bis zum Hauptgericht zu überbrücken, wurde wie üblich zuerst der gemischte Salat serviert.

Bauernsalat - Restaurant Poseidon Feldkirchen

Unter einer Scheibe Tomate, Möhre und Salatgurke sowie einer Olive und einer milden Pepperoni fanden sich Krautsalat, Lollo Rosso und Esbergsalat in einem leichten Essig-Dressing. Alles sehr frisch und schmackhaft, nur mit dem Dressing hätten sie gerne etwas spendabler umgehen können – doch zum Glück standen verschiedene Fläschchen Balsamico und ähnliches Bereit, um sich den Salat nach eigenem Gutdünken zu ergänzen.
Nur kurz nachdem wir alle unsere Salate verzehrt hatten, begannen auch schon nach und nach die ersten Hauptgerichte einzutreffen. Und bereits mit dem zweiten Schub aus der Küche kam schließlich auch meine bestellte Fischplatte

Fisch-Grillplatte / Mixed fish grill - Restaurant Poseidon Feldkirchen

und das in einer separaten Schale servierte Gemüse samt Bratkartoffeln.

Kartoffel- & Gemüsebeilage - Restaurant Poseidon Feldkirchen

Alleine die Fischplatte war meiner Meinung nach jeden einzelnen Euro wert. Unter zahlreichen zarten, gut gewürzten Tintenfischtuben und einigen Tentakeln sowie einem Spieß mit gegrillten Garnelen fanden sich zum einen ein großes Feltstück hochwertiger Meereszunge (Seezunge) und ein ebenfalls angenehm großes Stück mit Haut gegrillten Lachssteaks. Alles wurde flankiert von zwei im ganzen Zubereiteten Scampi einer Portion einer leichten Knoblauchsauce sowie etwas Petersilie und einer mehr als ausreichend großem Stück Zitrone. Einzig ein paar verbliebene kleine Gräten im Lachssteak trübten den Genuss ein wenig, aber damit muss man bei Fisch eben immer rechnen. Was Geschmack, Qualität und Menge anging gab es aber keinerlei Kritik anzubringen. Die Portion aus gedünsteten Möhren, Zucchini, Blumenkohl, Broccoli, grünen Bohnen und Paprika mit den paar Bratkartoffeln wäre da eigentlich fast schon nicht mehr nötig gewesen um satt zu werden. Aber wo es schon mal dabei war, wurde es natürlich auch verzehrt und dabei erwies sich, dass alle Gemüsesorten genau so gedünstet worden waren, dass sie noch biss hatten ohne dabei zu fest oder zu weich oder gar zerkocht zu sein. Sehr gelungen – auch hier ein Lob an die Küche.
Insgesamt kann ich dem Griechischen Restaurant Poseidon in Feldkirchen bei München somit meine volle Empfehlung aussprechen. Auch in Stoßzeiten mit vielen besetzten Tischen wird man schnell, unaufdringlich, aufmerksam und zuvorkommend bedient, die Speisen sind von sehr guter Qualität und die Preise sind moderat und dem Angebot entsprechend. Wir waren alle sehr zufrieden und würden das Poseidon jederzeit wieder für ein gepflegtes Abendessen wählen.

« « Barschfilet in Weißweinsauce [20.02.2013] | Gung Po Jau Yu – Tintenfisch in Hoi-Sin-Sauce [21.02.2013] » »

Ein Kommentar to “Dolmades & Gegrillte griechische Fischplatte – Restaurant Poseidon – Feldkirchen”

  1. Gung Po Jau Yu – Tintenfisch in Hoi-Sin-Sauce [21.02.2013] | Subnetmask meinte am 21.02.2013 um 19:59 Uhr :

    […] aber dennoch nur den vierten Platz. Das war nun bach dem Barschfilet am gestrigen Mittag und der griechischen Fischplatte von gestern Abend das dritte Fisch- und Meeresfrüchte-Gericht in Folge – morgen muss ich mich wirklich mal […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>