Archive for April 9th, 2013

Haidhauser Burger im Haidhauser Augustiner

Tuesday, April 9th, 2013

Heute Abend verschlug es uns in das Haidhauser Augustiner in Münchens schönen Stadtteil Au-Haidhausen in der Wörthstraße, Ecke Breisacher Straße am Bordeauxplatz nahe des Ostbahnhofes.

Haidhauser Augustiner - München


Größere Kartenansicht

Das große, rustikal eingerichtete Gasthaus bietet abgesehen von alkoholhaltigen und alkoholfreien Getränken auch eine umfangreiche Speisekarte, deren Angebot von Salaten über vegetarische und fleischhaltige Gerichte aus Ofen, Pfanne und Grill über verschiedene Frühstücks- und Mittagsangebote bis hin zu Brotzeiten (also Abendbrot) und schließlich Burgern geht. Aus diesem Angebot stach vor allem der Straußen-Burger hervor, der mit BBQ-Sauce und weiterer Garnitur im Sesambrötchen sowie Pommes Frites zwar mit 12,90 Euro der teuerste war, aber das wäre es mir wert gewesen. Leider teilte man mir bei der Bestellung mit, das dies leider das einzige Gericht auf der Karte wäre, was aktuell nicht verfügbar wäre. Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Also schwenkte ich auf den sogenannten Haidhauser Burger um, der mit gegrillter Putenbrust sowie Tomaten und Käse, feiner Limetten-Curry-Mayonnaise im Sesambrötchen gemeinsam mit Pommes, Ketchup und Mayonnaise kommen sollte – das ganze für 9,90 Euro.
Obwohl es aufgrund des bevorstehenden Spiels der Champions-League, wo der BvB gegen Malaga, das hier auf Großbildleinwand übertragen wurde, brechend voll war, wurden wir sowohl was Speisen als auch Getränke anging angenehm schnell und aufmerksam bedient – großes Lob an dieser Stelle an die Service-Crew, wir waren sehr zufrieden. So hatte ich nach etwa 10 bis 15 Minuten mein bestelltes Gericht vor mir.

Haidhauser Burger - Augustiner

Zwar hatte man das Schälchen mit der Mayonaise offenbar vergessen, darüber konnte ich aber hinweg sehen, da ich ausschließlich Ketchup zu Pommes Frites bevorzuge. Neben den angenehm knusprigen, heißen und gut gewürzten Pommes Frites fand sich ein angenehm großer Burger auf dem Teller, zwischen dessen beiden Brötchenhälften sich auf einigen Salatblättern mehr als ausreichend großes, gegrilltes Stück recht saftiger und zarter Putenbrust, die man mit einigen angedünsteten Zwiebelringen, Tomaten und Gurkenscheiben und der gelben, fruchtig-würzigen Curry-Limetten Mayonaise garniert hatte.

Haidhauser Burger - open

Haidhauser Burger - Querschnitt

Ich war mit der Zusammenstellung sowohl was Qualität und Geschmack als auch die Menge anging sehr zufrieden. Kein sehr leichtes, aber doch überaus schmackhaftes und reichhaltiges Abendbrot.
Insgesamt kann ich dem Haidhauser Augustiner nach dem dort verlebten Abend wirklich meine Empfehlung aussprechen. Sowohl was die Preise als auch den Service angeht eine weiteres Münchner Gasthaus, das einen Besuch wert ist. Wenn man sich nicht so sehr für Fußball interessiert, sollte man sich aber nicht gerade Tag auswählen, an dem ein solches Spiel übertragen wird. 😉

Putengeschnetzeltes in fruchtiger Currysauce [09.04.2013]

Tuesday, April 9th, 2013

Einen längeren Moment überlegte ich heute, beim Ko Lo Kai – Knusprig gebackener Seelachs mit süß-saurer Sauce und Ananas zuzuschlagen, der heute neben dem vegetarischen Mie Tzau Min – Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Gemüse in Spezial-Sauce an der Asia-Thai-Theke angeboten wurde. Aber auch das ebenfalls vegetarische Fenchel-Tomaten-Ragout mit Kartoffeln bei Vitality erschien mir nicht übel, während der Schweinebraten in Dunkelbiersauce mit Krautsalat und Kartoffelknödel bei Globetrotter relativ kalorienreich erschien. Da ich morgen aber schon plante, wie üblich Fisch zu essen und ich aber heute auch Lust auf Fleisch hatte, entschied ich mich schließlich für das Putengeschnetzelte in fruchtiger Currysauce mit Kräuterreis, das in der Abteilung Tradition der Region angeboten wurde. Dass der Schweinebraten meiner Meinung nach besser in diese Kategorie und das Putengeschnetzelte besser zu Globetrotter gepasst hätte möchte ich dabei nur am Rande erwähnen. Dazu nahm ich mir noch einen kleinen Becher Mango-Mousse von der Dessert-Theke.

Puten-Currygeschnetzeltes

Ein einfaches, aber sehr schmackhaftes Gericht wie ich fand. In der gleichzeitig angenehm fruchtigen und gleichzeitig durch das beigefügte Curry auch deutlich pikanten, dicklichen Sauce fanden sich neben einigen Fruchtstückchen wie Ananas auch zahlreiche zarte Putenfleisch-Stückchen. Ich vermengte gleich zu Beginn alles gründlich mit dem locker-körnigen Reis, den man mit ein wenig Kräutern versehen hatte. Somit entstand eine überaus leckere und vor allem sättigende Mischung, an der es absolut nichts auszusetzen gab. Der kleine Becher des ebenfalls sehr fruchtige, luftig-lockere Mango-Mousse bot schließlich einen gelungene Abschluss des heutigen Mittagsmahls.
Bei den anderen Gästen lag heute aber ein anderes Gericht am höchsten in der Gunst: Der Schweinebraten in Dunkelbiersauce war mit kleinem, aber klar erkennbaren Vorsprung heute das Angebot, das den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala erlangte. Um Platz zwei lieferten sich das Putengeschnetzelte und die Asia-Gerichte ein reacht enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das meiner Meinung nach das Putengeschnetzelte schließlich für sich entscheiden konnte und die Asia-Gerichte auf einen guten dritten Platz verwiesen. Auf Platz vier folgte wie üblich das vegetarische Gericht in Form des Fenchel-Tomaten-Ragout.

Mein Abschlußurteil:
Putengeschnetzeltes in Currysauce: ++
Kräuterreis: ++
Mango-Mousse: ++