Scharfes Wurstgulasch mit Paprika, Zwiebeln & Kartoffeln [18.04.2013]

Einen Moment überlegte ich zwar bei den Gung Po Yau You – Tintenfisch gebraten mit Chili und Knoblauch mit verschiedenem Gemüse zuzuschlagen, die heute neben Kai Tzau min – Eierreis gebraten mit verschiedenem Gemüse nach Shanghai Art an der Asia-Thai-Theke angeboten wurden, dann aber erinnerte ich mich an die übermäßige Schärfe die dieses Gericht aufwies als ich es vor kurzem hier probiert hatte – und das schreckte mich etwas ab. Zum Glück gab es auch auf der Speisekarte der westlichen Küche heute wieder überaus interessante Angebote. Zum einen war da ein Gyros vom Schwein mit Tzatziki, frischen Zwiebeln und Fladenbrot bei Globetrotter, das schon mal nicht schlecht klang, aber auch das Pikante Kirchererbsencurry auf indische Art mit Basamatireis bei Vitality, ein Gericht dass ich ja schon unzählige Male gewählt hatte und noch nie enttäuscht worden bin, war überaus verlockend. Dennoch entschied ich mich schließlich doch für das Scharfe Wurstgulasch mit Paprika, Zwiebeln und Kartoffeln. Meinen Aufzeichnungen nach hatte man es seit Mai letzten Jahres zwar schon vier Mal angeboten, aber bisher hatte ich mich nie dazu durchringen können den Wurstgulasch mal zu probieren. Das wollte ich heute nun endlich ändern – und ich sollte es auch nicht bereuen. Als Nachtisch gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Kirschquark aus dem Dessert-Angebot auf mein Tablett.

Pikantes Wurstgulasch mit Kartoffeln / Zesty sausage goulash with potatoes

In einer gleichzeitig fruchtigen sowie maßvoll gut scharfen Tomatensauce fanden sich neben zahlreichen kleinen Salzkartoffeln auch Paprikastreifen in verschiedenen Farben, Tomatenstücke, Zucchiniwürfelchen und zwei Sorten in schmale Scheiben geschnittene Würste: Die eine meine ich als Wiener Würstchen und die anderen als feine Bratwurst identifiziert zu haben. Garniert mit einer großzügigen Portion frischem gehackten Schnittlauch ein schmackhaftes und überaus sättigendes Gericht. Da gab es wirklich nichts zu meckern. Und auch der mit zahlreichen entkernten Früchten versehene, nicht zu süße Kirschquark bot keinen Grund zur Kritik. Ich war in der Summe sehr zufrieden mit meiner heutigen Auswahl.
Beim heutigen Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala hatte heute – natürlich – das Gyros mit Tzatziki, Zwiebeln und Fladenbrot die Nase vorn und gewann mit klarem Vorsprung. Auf Platz zwei würde ich dann die Asia-Gerichte einordnen, aber sehr eng gefolgt vom Kichererbsencurry, das ich meinte noch häufiger gesehen zu haben als den Wurstgulasch. Damit belegte das vegetarische Gericht heute – ungewöhnlicher Weise – mal den dritten Platz und der Wurstgulasch erreichte nur einen guten, aber dennoch vierten Platz. Das wird mich jedoch nicht davon abhalten, jederzeit wieder zu diesem Gericht zu greifen. 😉

Mein Abschlußurteil:
Wurstgulasch: ++
Kirschquark: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *