Spaghetti Bolognese [14.05.2013]

Zwar stand auch heute mit eine Gemüsepfanne auf mediterrane Art mi Kräuterrisotto vom Weichweizen ein durchaus interessantes und ansprechend wirkendes vegetarisches Gericht in der Sektion Vitality auf der Speisekarte, aber die Alternativen waren heute einfach zu interessant als dass ich mich dazu hinreißen lassen konnte, erneut ohne Fleisch zu speisen. Zuerst liebäugelte ich mit dem Gung Po Jau Yu – Tintenfisch gebraten mit Gemüse und Chinapilzen in Hoi Sin Sauce – scharf, das neben einem Chop Suey – Gemischtes Gemüse gebraten in Erdnußsauce nach Shanghai Art an der Asia-Thai-Theke angeboten wurde, dann aber erinnerte ich mich an ein ähnliches Gericht, das übermäßig scharf geraten war, daher entschied ich mich schließlich doch dagegen. Blieben noch das Paprikarahmschnitzel mit Kräuterreis bei Tradition der Region und die Spaghetti Bolognese mit Parmesan bei Globetrotter. Und da ich irgendwie Lust auf Nudeln verspürte, fiel die Wahl schließlich auf die Spaghetti Bolognese. Auf ein Dessert verzichtete ich aber auch heute wieder.

Spaghetti Bolognese

Auf einer ausreichenden großen Portion von al dente gekochten Spaghetti fand sich eine klassische Bolognese-Sauce aus krümelig angebratenen Hackfleisch mit Tomaten, Möhren und Knollensellerie sowie einigen Kräutern. Außerdem hatte man das Ganze natürlich mit einer größeren, gut auf die Menge der Sauce abgemessenen Portion an Parmesan garniert. Die Sauce erwies sich zwar als absolut in Ordnung, aber sie war weder besonders fruchtig noch besonders würzig, absoluter Standard eben. Da konnte auch der geriebene Parmesankäse oder der ebenfalls zur Garnitur verwendete frische Schnittlauch nicht mehr viel verbessern. Ein bodenständiges, für eine Kantine typisches Gericht, das jedoch mit keinerlei Überraschungen aufwarten konnte. Dennoch war ich mit meiner heutigen Wahl zufrieden.
Auch bei den anderen Gästen schienen die Spaghetti heute den größten Zuspruch zu finden und landete ohne jeden Zweifel auf dem heutigen Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgte das Paprikarahmschnitzel, aber eng gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz. Das vegetarische Vitality-Gericht der mediterranen Gemüsepfanne belegte wie üblich den vierten Platz. Bei einer solchen Angebotszusammenstellung hatte ich aber auch nichts anderes erwartet.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti Bolognese: +

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply