Hähnchen-Ananas-Curry mit Basmatireis – das Rezept

Inspiriert vom Limettencurry welches ich am Freitag in unserem Betriebsrestaurant verzehrt hatte, entschied ich mich heute dazu, mich auch mal an einem Curry zu versuchen. Und bei der Suche nach einem passenden Rezept stieß ich schließlich auf dieses Hähnchen-Ananas-Curry, das ich mit etwas Basmatireis als Sättigungsbeilage ergänzte.

Was brauch man also für 2 Portionen?

3-4 Frühlingszwiebeln
01 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient spring onions

350g Hähnchenbrust
02 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

1 kleine Dose Ananas in Stücken
03 - Zutat Ananas / Ingredient pineapple

100g Schmelzkäse-Ecken (28% Fett)
04 - Zutat Schmelzkäse / Ingredient cheese spread

200ml Kokosnuss-Milch
05 - Zutat Kokosmilch / Ingredient coconut milk

2 Zehen Knoblauch
06 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

2-3 kleine Thai-Chilis
07 - Zutat Thai-Chilis / Ingredient chilis

1 EL Honig
08 - Zutat Honig / Ingredient honey

1 TL Geflügelbrühe (Instant)
10 - Zutat Geflügelbrühe / Ingredient poultry broth

3 TL Currypulver
09 - Zutat Curry / Ingredient curry

1 EL Pflanzenöl
08 - Zutat Rapsöl / Ingredient rapeseed oil

120g Basmatireis
11 - Zutat Basmati-Reis / Ingredient basmati rice

sowie Salz, Pfeffer und Chilipulver nach Belieben zum würzen

Beginnen wir damit die Ananasstücke abtropfen zu lassen, wobei wir den Saft natürlich auffangen.
13 - Ananas abtropfen lassen / Drain pineapple

Außerdem weichen wir den Basmati-Reis für ca. 30 Minuten in kaltem Wasser ein. So stand es zumindest bei mir auf der Packung – im Zweifelsfall einfach noch mal auf dem eigenen Reis nachschauen, was die Zubereitungsbeschreibung vorgibt.
12 - Basamati einweichen / Soak basmati rice

Anschließend waschen wir die Frühlingszwiebeln
14 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash spring onions

und schneiden sie in dünne Ringe.
15 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut spring onions in rings

Außerdem schälen und hacken wir die Knoblauchzehen
16 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

und entkernen die Thai-Chilis, um sie dann ebenfalls in Ringe zu schneiden.
17 - Chilis entkernen und in Ringe schneiden / Core chili and cut into slices

Dann waschen wir die Hähnchenbrust gründlich, tupfen sie trochen
18 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

und schneiden sie dann in mundgerechte Würfel.
19 - Hähnchebrust würfeln / Dice chicken breast

In einer größeren Pfanne erhitzen wir nun den Esslöffel Pflanzenöl
20 - Pflanzenöl erhitzen / Heat up oil

und braten die Hähnchenbrust darin rundherum an.
21 - Hähnchenbrust anbraten / Roast chicken breast

Sobald sie durch sind, geben wir den Esslöffel Honig hinzu und lassen ihn ein wenig karamellisieren.
22 - Honig hinzufügen / Add honey

Dann geben wir die Chilis
23 - Chili einstreuen / Add chilis

den gehackten Knoblauch
24 - Knoblauch addieren / Add garlic

sowie die Frühlingszwiebeln hinzu
25 - Frühlingszwiebeln beigeben / Add spring onions

und dünsten alles für ca. drei Minuten an.
26 - andünsten / Braise lightly

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, einen Topf mit Wasser – die doppelte Menge vom Reis – aufzusetzen und damit zu beginnen, es zum kochen zu bringen.
27 - Wasser aufsetzen / Heat up water

Nun können wir die abgetropften Ananas-Stücke mit in die Pfanne geben
28 - Ananas hinzufügen / Add pineapple

und braten sie ebenfalls kurz mit an.
29 - Ananas anbraten / Braise pineapple

Das Ganze bestreuen wir dann mit den drei Teelöffeln Currypulver, das wir kurz anrösten lassen
30 - Curry einstreuen / Dredge with curry

und dann mit der Kokosmilch aufgießen.
31 - Kokosmilch aufgießen / Add coconut milk

Während alles kurz aufkocht, zerkleinern wir den Schmelzkäse etwas
32 - Schmelzkäse zerkleinern / Mince cheese spread

und geben ihn dann ebenfalls in die Pfanne,
33 - Schmelzkäse addieren / Add cheese spread

wo wir ihn schmelzen lassen und mit den anderen Zutaten gut verrühren.
34 - Käse schmelzen lassen & verrühren / Melt and stir in cheese

Inzwischen müsste auch das Wasser kochen, so dass wir es mit einem gestrichenen Teelöffel Salz versehen können
35 - Wasser salzen / Add salt

und dann den vorher abgegossenen Reis hinzufügen, den wir auf kleiner Flamme über ca. 10 Minuten gar kochen lassen.
36 - Reis kochen / Cook rice

Wenden wir uns nun wieder dem Curry zu, in welches wir zuerst die Instant-Geflügelbrühe einrühren
37 - Geflügelbrühe einrühren / Stir in poultry broth

um es dann mit einer kräftigen Prise Chilipulver
38 - Mit Chilipulver würzen / Season with chili

etwas Salz und Pfeffer
39 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

sowie drei bis vier Esslöffeln Ananassaft abschmecken.
40 - Ananassaft hinzufügen / Add pineapple juice

Dann lassen wir es, bei gelegentlichem umrühren, auf niedriger Flamme vor sich hin köcheln bis der Reis gar ist. Anschließend können wir das fertige Gericht servieren und genießen.
41 - Hähnchen-Ananas-Curry mit Basmati - Serviert / Chicken ananas curry with basmati rice - served

Das Gericht erwies sich als eine überaus gelungene Kombination aus der würzigen Schärfe von Curry und Chilis sowie der fruchtigen Süße von Ananas und Kokosmilch. Dazu die Frühlingszwiebeln und die zarten, saftigen Hähnchenbrust-Stücke in der dickflüssigen Kokos-Schmelzkäse-Sauce – ein wahrer Genuss kann ich da nur sagen. Vermengt mit dem Reis überaus sättigend und wohlschmeckend – ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

42 - Hähnchen-Ananas-Curry mit Basmati - Seitenansicht / Chicken pineapple curry with basmati rice - Side view

Werfen wir abschließend noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichtes. Meiner Kalkulation nach liegt die gesamt Zubereitung bei etwa 1100kcal, das entspricht 550kcal pro Portion. Für ein Hauptgericht ein absolut akzeptabler Wert. Ich hatte ja befürchtet, der Schmelzkäse würde die Werte in die Höhe treiben, aber da ich hier zu einer leichteren Variante gegriffen hatte hielt er sich glücklicherweise mit unter 200kcal in Grenzen. Viel mehr nahm die Hähnchenbrust mit etwas über 400kcal den größten Einzelposten ein.
Auch wenn es sich hier, aufgrund der Verwendung von Schmelzkäse, wohl nicht um ein original asiatisches Rezept handelte, kann ich das Hähnchen-Ananas-Curry dennoch jedem Liebhaber von exotischen Genüssen wirklich ans Herz legen. Mit hat es auf jeden Fall mal wieder vorzüglich gemundet.

Guten Appetit

Print Friendly
« « Limettencurry vom Truthahn mit Himalayareis [17.05.2013] | Kartoffel-Zucchini-Moussaka mit Feta – das Rezept » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>