Lachs-Spargel-Topf mit Süßkartoffeln – das Rezept

Auch wenn ich ja mit den Lachs-Zucchini-Muffins quasi ein Fischgericht zubereitet hatte, sollte mich das heute nicht davon abhalten auch heute erneut mit Lachs zu kochen. Meine Wahl für das Sonntagsgericht war nämlich auf einen Lachs-Spargel-Topf mit Süßkartoffeln gefallen. Dazu hatte ich mir bereits gestern an der Fischtheke meines bevorzugten Supermarktes ein großes Stück frischen, norwegischen Seelachs-Filets besorgt, das mit siebzehn Euro zwar recht kostspielig gewesen war, aber das war es mir wert gewesen – vor allem weil ich bei TK-Ware befürchtete, dass der Fisch nach dem Auftauen zu schlabbrig und brüchig würde. Und das Ergebnis zeigte, dass sich die Investition gelohnt hat. Aber damit genug der langen Vorrede, kommen wir nun zum heutigen Rezept, dass ich mit diesem Beitrag in gewohnter Form einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauch man also für 4 Portionen?

500g Lachsfilet
01 - Zutat Lachsfilet / Ingredient salmon filet

400g grüner Spargel
02 - Zutat grüner Spargel / Ingredient green asparagus

400g Süßkartoffeln
03 - Zutat Süßkartoffeln / Ingredient yams

1 größere Zwiebel
04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1/2 Bund Dill
05 - Zutat frischer Dill / Ingredient fresh dill

150ml Schlagsahne
06 - Zutat Schlagsahne / Ingredient whipping cream

30g Butter
07 - Zutat Butter / Ingredient butter

2 1/2 EL Mehl (Typ 405)
08 - Zutat Mehl / Ingredient flour

einige Spritzer Zitronensaft
09 - Zutat Zitronensaft / Ingredient lemon juice

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen
und etwas Olivenöl zum braten

Nachdem wir begonnen haben einen Topf mit Wasser zu erhitzen, um ihn zum kochen zu bringen
10 - Wasser aufsetzen / Heat up water

reinigen wir den Spargel, entfernen das untere, holzige Ende des Stange und schälen dann das verbleibende untere Drittel
11 - Spargel schälen / Peel asparagus

um ihn schließlich noch zu halbieren.
12 - Spargel halbieren / Cut asparagus in half

Außerdem schälen wir die Süßkartoffeln.
13 - Süßkartoffeln schälen / Peel yams

Sobald das Wasser kocht, fügen wir einen Teelöffel Salz hinzu
14 - Wasser salzen / Salt water

und geben dann die Süßkartoffeln hinein, um sie für 20 bis 25 Minuten zu kochen.
15 - Bataten kochen / Cook yams

Nachdem wir einen zweiten Topf mit Wasser für den Spargel aufgesetzt haben, schälen und würfeln wir die Zwiebel.
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

Sobald auch das Wasser im zweiten Topf kocht, fügen wir einen Esslöffel Zucker hinzu
17 - Wasser zuckern / Add sugar

und blanchieren darin den Spargel für sieben bis acht Minuten.
18 - Spargel blanchieren / Blanch asparagus

Während Süßkartoffeln und der Spargel köcheln, waschen wir den Dill
19 - Dill waschen / Wash dill

zupfen die Blättchen von den Stielen
20 - Blättchen abzupfen / Pick leaflets

und zerkleinern sie gründlich mit einem Küchenmesser.
21 - Dill zerkleinern / Grind dill

Außerdem waschen wir das Lachsfilet
22 - Lachs waschen

und schneiden in dann in große, aber mundgerechte Würfel.
23-Lachs-in-Würfel-schneiden

Schließlich können wir auch den Spargel abgießen, wobei wir den Sud auffangen
22 - Spargel abgießen & Sud auffangen / Drain asparagus & catch stock

und messen vom Spargelsud 500ml ab, den wir bei Seite stellen.
23 - 500ml Sud abmessen / Measure 500ml asparagus stock

Dann gießen wir auch die Süßkartoffeln ab, lassen sie kurz abkühlen
24 - Bataten abgießen / Drain yams

und schneiden sie dann in mundgerechte Stücke.
25 - Süßkartoffeln würfeln / Dice yams

In einem größeren Topf lassen wir nun die 30g Butter schmelzen
29 - Butter zerlassen / Melt butter

und dünsten die Zwiebelwürfel darin glasig an.
30 - Zwiebel andünsten / Braise onions lightly

Anschließend rühren wir die 2,5 EL Mehl mit Hilfe eines Schneebesens ein, dünsten es kurz mit an
31 - Mehl einrühren / Stir in flour

und gießen es dann mit dem Spargelsud auf
32 - Spargelsud aufgießen / Add asparagus stock

den wir gut verrühren, um Klümpchenbildung zu verhindern.
33 - Gut verrühren / Mix well

Jetzt gießen wir die Schlagsahne hinzu
34 - Schlagsahne hinzufügen / Infuse whipping cream

und lassen alles kurz aufkochen, wobei wir den zerkleinerten Dill einstreuen
35 - Dill einstreuen / Add dill

um es dann mit etwas Pfeffer und Salz
36 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Season with salt & pepper

sowie einigen Spritzern Zitronensaft abzuschmecken. Dann schalten wir die Platte auf eine niedrigere Stufe und lassen es alles weiter vor sich hin köcheln.
37 - Mit Zitronensaft abschmecken / Taste with lemon juice

In einer Pfanne erhitzen wir nun 2 EL Olivenöl
38 - Öl erhitzen / Heat up oil

und geben die dann die Lachsfilet-Würfel hinzu,
39 - Lachs hinzufügen / Add salmon

die wir in drei bis vier Minuten rundherum auf mittlerer Stufe anbraten
40 - Lachs runderherum anbraten / Roast salmon entirely

und dann wieder aus der Pfanne entnehmen und bei Seite stellen.
41 - Lachs bei Seite stellen / Remove salmon

Unter Zugabe eines weiteren Esslöffels Olivenöl braten wir dann die Süßkartoffel-Würfel in der Pfanne ein wenig an,
42 - Süßkartoffeln anbraten / Roast yams

sollten dabei aber nicht vergessen, zwischendurch auch den Topfinhalt immer wieder ein wenig umzurühren, damit nichts anbrennt. Gerade bei Sahne und Mehl sollte man da vorsichtig sein. 😉
43 - Umrühren nicht vergessen / Don't forget to stir

Schließlich geben wir auch den Spargel mit in die Pfanne und braten ihn ebenfalls mit an
44 - Spargel mit anbraten / Fry asparagus

wobei wir alles ein wenig mit Pfeffer und Salz würzen.
45 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

Nach etwas sechs Minuten in der Pfanne können wir das Gemüse schließlich in den Topf geben und schalten die Platte wieder auf mittlere Stufe
46 - Gemüse hinzufügen / Add vegetables

um dann auch die Lachswürfel hinzu zu geben.
47 - Lachs addieren / Add salmon

Das Ganze verrühren wir nun miteinander, wobei wir aber vorsichtig vorgehen sollten damit die Lachswürfel nicht zu sehr zerfallen,
48 - verrühren / stir

und schmecken es noch ein letztes Mal mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls etwas Zitronensaft ab.
49 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Anschließend können wir das Gericht auch schon servieren und genießen.
50 - Lachs-Spargel-Topf mit Süßkartoffeln - serviert / Salmon asparagus stew with yams - served

Durch den Zucker im Spargelsud, die Süßkartoffeln, dem Zitronensaft und die Schlagsahne hatte das Eintopfgericht zwar einen ganz leicht süßlichen, aber dank des Dills und der anderen Gewürze dennoch angenehm würzigen Geschmack bekommen, der meiner Meinung nach wunderbar mit dem saftigen Lachsfiletwürfeln, dem knackigen Spargel und den gut durchgekochten Süßkartoffel-Würfeln harmonierte. Die Mischung aus Spargelsud, Mehl und Schlagsahne war dabei angenehm dickflüssig geworden, so wie ich es bei Eintöpfen mag. Ein sehr leckeres Fischgericht muss ich sagen, das ich nicht nur für kalte und verregnete Tage wie heute wärmstens weiter empfehlen kann.

51 - Lachs-Spargel-Topf mit Süßkartoffeln / Salmon asparagus stew with yams - CloseUp

Und auch was die Nährwerte angeht, kann sich dieses Gericht durchaus sehen lassen. Meiner Berechnung nach liegt die komplette Zubereitung bei ca. 2000 kcal, pro Portion kommen wir also gerade mal auf 500kcal. Bei all der Butter und dem Olivenöl und der Schlagsahne hatte ich ehrlich gesagt mit mehr gerechnet. Bleibt mir also nichts mehr weiter, als erneut meine Empfehlung für dieses überaus leckere Rezept auszusprechen – die Zubereitung ist zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Guten Appetit

Print Friendly
« « Lachs-Zucchini-Vollkorn-Muffins mit Dill – das Rezept | Hähnchenbrust auf Schupfnudeln, Egerlingen & Spargel [27.05.2013] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>