Pla Pad Ped – Fisch mit Chili-Bratgemüse [11.06.2013]

Heute war mal wieder einer dieser Tage, an denen ich mich für keines der Angebote der regulären Küche so recht begeistern konnte. Die Mexikanischen Chili-Linsen mit Reis bei Vitality sprachen mich visuell nicht sonderlich an, die Lasagne Bolognese mit Tomatensauce bei Globetrotter war mir, nachdem ich erst gestern Abend die letzten meiner Conchiglie mit Spinat-Ricotta-Füllung gegessen hatte zu zu Italienisch und etwas zu kalorienreich und auch für Schweinegeschnetzelte in Pilz-Kräutersauce mit Spätzle bei Tradition der Region konnte ich mich aufgrund des Saucen-Fleisch-Verhältnisses nicht so recht begeistern. Aber zum Glück gibt es ja noch die Asia-Thai-Theke, wo man heute neben einem vegetarischen Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse mit gelben Thai-Curry heute auch mal wieder Pla Pad Ped – gebackener Fisch mit Chili-Bratgemüse anbot. Und das schien mir heute sehr passend, denn für Fisch bin ich ja fast immer zu haben. Dazu noch eine Schälchen Reis und fertig war das heutige Mittagsmahl.

Pla Pad Ped - Fisch in Chilisauce / Fish in chili sauce

Leider muss ich zugeben, dass ich heute nicht so ganz zufrieden war. Der in dünner Panade gebackene, grätenfreie Fisch, den ich ich meinte als Seelachs identifizieren zu können, war zwar in Ordnung und auch die Gemüsezusammenstellung aus Zucchini, Broccoli, Chinakohl, Stangensellerie, Paprika und Lauch erwies sich als gut durchgebraten ohne zu matschig zu sein. Sogar am klebrigen Reis, den ich mir wie üblich mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte, konnte ich kein Haar lassen. Aber die dunkle, leicht scharfe Sauce hatte für meinen Geschmack viel zu viel Zitronengras abbekommen. Also blieb mir leider nichts anderes übrig, also heute mal ausnahmsweise einen Abzug in der Bewertung geben zu müssen.
Bei den anderen Gästen lag heute ohne jeden Zweifel natürlich die Lasagne Bolognese am höchsten in der Gunst und belegte somit unangefochten Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten aber schon die Asia-Gerichte, gefolgt vom Schweinegeschnetzelten auf Platz drei. Die vegetarischen mexikanischen Chili-Linsen landeten schließlich, wie bei fleischlosen Gerichten inzwischen scheinbar wieder üblich, auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Pla Pad Ped: +
Reis: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *