Lachswürfel in Dill-Sahnesauce auf Tagliatelle [21.06.2013]

Mit eineinhalb Sonderangeboten erwies sich das heutige Angebot in unserem Betriebsrestaurant ungewöhnlich breit gefächert. Eineinhalb sage ich deswegen, weil man zum einen die bei Globetrotter angebotenen Lachswürfel in Dill-Sahnesauce und Tagliatelle einfach noch um die alternative Sättigungsbeilage Reis erweitert hatte. Bei dem zweiten Sonderangebot, einem Puten-Paprika-Geschnetzelten auf Reis handelte es sich vermutlich um die Resteverwertung des Putengeschnetzelten von gestern, was allerdings seltsam erschien da das Gericht ja zumindest aus meiner Sicht sehr gut gelaufen war. Aber ich kann ja immer nur einen kurzen Abschnitt der gesamten Mittagszeit abbilden, über den kompletten Zeitraum der Öffnungszeit kann die Beliebtheitsskala natürlich ganz anders aussehen – muss aber nicht. Außerdem fanden sich auf der Karte die für Freitag übliche Süßspeise bei Tradition der Region, heute ein Apfelstrudel mit Vanillesauce sowie als heutiges vegetarisches Gericht Tagliatelle mit buntem Gemüseragout bei Vitality. Die Asia-Thai-Theke lockte des weiteren mit Lu Han Zai – Gebratenes Gemüse in Hoi Sin Sauce nach Shanghai Art sowie einem Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Erbsenschoten und frischen Sojakeimlingen in Austernsauce. Und trotz des breiten Angebots brauchte ich heute nicht lange zu überlegen, denn die Lachswürfel in Dill-Sahnesauce waren aus meiner Sicht heute eindeutig das verlockendste Gericht. Dazu gesellte sich noch ein Schälchen Mischgemüse von der Gemüsetheke sowie ein Becherchen Obstalat aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Lachswürfel in Dill-Sahnesauce auf Tagliatelle / Salmon dices in dill cream sauce with tagliatelle

Das erste was auffiel war natürlich die sehr grobe Form, in denen die Lachswürfel geschnitten worden waren. Aber glücklicherweise hatte dies keinerlei Einfluss auf den Geschmack und obwohl einige kleinere Stücke abgebröckelt waren, war der Fisch auch nicht zu sehr zerkocht, sondern größtenteils angenehm zart, aber noch fest im Biss. Dazu die würzige Dill-Sahnesauce, die wunderbar zum Fisch passte und die großzügige Portion leider (zumindest meiner Ansicht nach) ein klein wenig zu lang gekochten Tagliatelle ergaben ein durchaus akzeptables Gericht. Und auch an den Mischgemüse aus Möhren, Erbsen, grünen Bohnen und Blumenkohl gab es nichts auszusetzen. Der kleine Becher ungesüßten Obstsalats aus Äpfeln, Birnen, Weintrauben, Melone, Orange und Aprikose schloss das heutige Mittagsmahl schließlich sehr gelungen ab.
Dass die Lachswürfel in Dill-Sahnesauce in der Ausführung mit den grünen Tagliatelle auch bei den anderen Gästen heute den größten Zuspruch gefunden hatten und somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebheitsskala belegten, ließ sich noch recht einfach erkennen. Und auch dass die Asia-Gerichte Platz zwei belegten schien mir noch sicher zu sein. Bei den nachfolgenden Plätzen wurde es aber dann schon schwieriger, da die Geschmäcker hier sehr breit gefächert schienen. Ich würde aber behaupten wollen, dass das Puten-Paprika-Geschnetzelte den dritten Platz belegte, gefolgt von den Lachswürfeln mit Reis auf Platz vier und dass sich schließlich der Apfelstrudel gemeinsam mit dem Tagliatelle-Geflügelragout den fünften Platz teilten. Alle Angaben aber natürlich wie immer ohne Gewähr. 😉

Mein Abschlußurteil:
Lachswürfel in Dill-Sahnesauce: ++
Tagliatelle: +
Mischgemüse: ++
Obstsalat: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *