Tortellini al pomodoro mit Mozzarella & Basilikum [29.07.2013]

Mit den Tortellini al pomodoro mit Mozzarella und Basilikum fand sich heute im Bereich Globetrotter für mich sofort ein Gericht, das sich nicht nur lecker anhörte, sondern mich auch visuell sehr ansprach. Da konnten mich weder die Asia-Gerichte wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen und Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce noch die anderen Gerichte der regulären Küche wie Papardelle mit Blattspinat und Kren bei Vitality oder die Bratwurstschnecke mit Sauerkraut, Bratensauce und Kartoffelpüree bei Tradition der Region mich noch umstimmen. Das Gericht garnierte ich noch mit Parmesan, der optional bereits stand. Und dazu gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Naturjoghurt auf roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Tortellini al pomodoro

Und ich bereute meine Entscheidung absolut nicht. Zu den mit Ricotta gefüllten Tortellini spinaci hatte man eine angenehm fruchtige Sauce aus Tomaten und milden Zwiebeln serviert, die man zusätzlich noch mit einigen Streifen Mozzarella und schließlich frischem Basilikum versehen hatte. Einziger Wermutstropfen war, dass man sich beim Basilikum auf ein einzelnes großes Blatt beschränkt hatte – hier hätte ich es begrüßt wenn man gleich ein paar mehr dazu getan hätte. Der geriebene Parmesan gab dem Ganzen schließlich noch eine angenehm würzige Note. Sehr lecker muss ich sagen. Und auch an dem Becherchen roter Grütze und Naturjoghurt, die man mit Kirschen und einer Scheibe Orange garniert hatte, gab es absolut nichts auszusetzen.
Ich hatte vermutet, dass heute die Bratwurstschnecke das Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala gewinnen würde, doch als ich meine Blicke über die Tabletts der anderen Gäste schweifen ließ stellte sich schnell heraus, dass die (wohlgemerkt vegetarischen) Tortellini alla pomodoro noch ein klein wenig beliebter erschienen und dem Fleischgericht diesen Rang streitig machten. Somit folgte die Bratwurstschnecke also erst auf Platz zwei, gefolgt von den Asia-Gerichten auf Platz drei und schließlich den Parpadelle mit Blattspinat und Kren auf Platz vier. Wirklich ungewöhnlich, dass es mal ein vegetarisches Gericht auf Platz geschafft hat, aber hier hat mich Sicherheit auch der visuelle Eindruck eine große Rolle gespielt. Das Auge isst eben mit. ;-)

Mein Abschlußurteil:
Tortellini: ++
Pomodoro-Tomatensauce: ++
Naturjoghurt & rote Grütze: ++

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="">