Gegrillter Fisch auf kamerunische Art [08.08.2013]

Heute Abend war mal wieder Grillen angesagt, ein Ereignis über das ich normalerweise nicht regelmäßig berichte. Aber heute Abend mache ich da mal eine Ausnahme, denn es gab neben Steak und Würstchen auch etwas, das man sonst auf einem lokalen Grill nicht häufig antrifft: Gegrillter Fisch auf kamerunische Art.
Als Fisch selbst wurde Barsch verwendet, laut Auskunft der Zubereitenden in einem Afrika-Laden erworben, aber inwieweit es sich hier um einen landestypischen Fisch handelt kann ich nicht hundertprozentig sagen. Das besondere war aber nicht der Fisch selbst, sondern die Marinade aus Öl, Zwiebeln, Chili und (mehr oder weniger) landestypischen Gewürzen, in denen die Fische über Nacht eingelegt waren bevor sie schließlich auf dem Grill landeten.

Fischgrillen

Dazu gab es verschiedene, mehr oder weniger scharfe Saucen und frittierte Kochbananen.

Barsch auf kamerunische Art / Perch cameroon style

Leider ist Barsch zwar ein recht grätenreicher Fisch, aber jeder der frischen Fisch zubereitet muss mit Gräten leben können. Und der pikant-würzige Geschmack, den die Marinade dem Fisch gegeben hatte, war es alle mal wert. Leider kann ich zum aktuellen Zeitpunkt (noch) mit keinem vollständigen Rezept dienen, aber sollte ich es in Erfahrung bringen reiche ich es gerne nach. Ein Ausflug in die Afrikanische Küche an einem Grillabend in Bayern – soviel sei gesagt – lohnt auf jeden Fall.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply