Kurztest Wagner “Die Backfrische” Spargel Schinken

Zum heutigen Sonntag wollte ich mal wieder, nach langer Abstinenz, eine Fertigpizza testen. Dabei fiel meine Wahl auf die Wagner “Die Backfrische” Spargel Schinken mit Frühlingszwiebeln aus der Reihe Saisongenuss dieses Herstellers. Die Spargelsaison ist zwar eigentlich schon vorbei, aber so eine TK-Pizza hält sich ja und war auch noch bis 06.2014 haltbar. Erworben hatte ich diese 350g schwere Pizzazubereitung – übrigens 10g weniger als bei der Die Backfrische” Pizza Speciale des gleichen Herstellers – mal wieder in einer Filiale der Tengelmann-Kette zum Preis von 2,69 Euro.

01 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - Packung vorne / Packaging front
Packung vorne

02 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - Packung hinten / Packaging back
Packung hinten

Auch Wagner wirbt wie jeder namhafte Hersteller natürlich, ganz im Trend der Zeit, damit, ohne Geschmacksverstärker und künstliche Aromen zu arbeiten. Dennoch werfen wir natürlich, als aufgeklärter Verbraucher, sicherheitshalber mal einen kurzen Blick auf die Zutaten. Dort ist die Rede von Weizenmehl, zerkleinerten Schältomaten (19%), schnittfestem Mozzarella (14%), grünem Spargel (8%), gekochtem (Schweine-)Hinterschinken, Wasser, Sauerteig, Frischkäse Doppelrahmstufe (2%), Frühlingszwiebeln (1%), Vollmilch, nativem Olivenöl, Speisesalz, Hefe, Sahne, Zucker, Kräutern, Gewürze, Dextrose, Malzmehl aus Gerste, Knoblauch, weißer Balsamico-Essig, Milcheiweiß, als Säurungsmittel Citronensäure, als Verdickungsmittel Xantan und als Stabilisatoren Guarkernmehl, Glucosesirup und modifizierten Wachsmaisstärke. Auffällig sind hier eigentlich nur die modifizierte Wachsmaisstärke und das Xanthan. Eine kurze Recherche zeigte aber, das beide unbedenklich sind, denn Wachsmaisstärke wird auch als natürliches Protein im Bereich des Bodybuilding verkauft und Xanthan (auch E 415) ist ein ungefährliches Gelier- und Verdickungsmittel.
So weit, so gut. Schauen wir also mal was sich in der Packung befindet. Nach dem Öffnen können wir die in lockere, leicht milchige Folie verpackte und tiefgefrorene Fertigpizza entnehmen. Was auffällt, ist der zusätzliche Aufkleber, der noch einmal die Zubereitungshinweise enthält, die sich auch auf der Packung befinden, was vor allem dann praktisch ist, wenn man die Verpackung gleich ins Altpapier gegeben hat ohne vorher zu schauen wie man die Pizza zubereitet. 😉

03 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - gefroren - in Folie / frozen - in foil
Pizza in Folie

Da die Folie sehr locker um die Pizza liegt und sich auch leicht und ohne zusätzliche Hilfsmittel aufreißen lässt, können wir nun die gefrorene Pizza entnehmen und sie einer näheren Betrachtung unterziehen. Der Durchmesser des Pizza-Rohlings beträgt übrigens genau 23,5cm.

04 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - gefroren - ausgepackt / frozen - unwrapped
Pizza – gefroren – ausgepackt

05 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken-  gefroren - Nahaufnahme / frozen - CloseUp
Pizza – gefroren – CloseUp

Die Zutaten sind einigermaßen gleichmäßig auf dem Boden verteilt und scheinen dem Augenschein nach auch von guter Qualität zu sein. Vor allem fällt auf, dass man beim grünen Spargel zum größten Teil die besonders zarten Spargelspitzen verwendet hat, was fraglos als Positiv zu bewerten ist.
Des weiteren wirbt Wagner mit der sogenannten “Knusper-Gelinggarantie” und einem besonders knusprig-dünnem Boden – so wie man es sich eben von einer Pizza nach italienischen Machart wünscht. Allerdings hat man hier keinen gewöhnlichen Öl-Teig verwendet, sondern wie der Hersteller angibt einen Sauerteig. Für eine Pizza eher ungewöhnlich, aber lassen wir uns mal überraschen.
Für die Zubereitung können Ofen mit Ober-/Unterhitze, Umluft oder Gas verwendet werden, die Optimale “Knusprigkeit” wird aber nur bei Ober-/Unterhitze garantiert – so die Packungsbeschreibung. Glücklicherweise verfüge ich genau über diese Art von Backofen. Also den Ofen auf 220 Grad vorgeheizt und die Pizza dann auf einem Backrost auf der mittleren Schiene hinein geschoben.

06 - Pizza im Ofen / in oven
Pizza im Ofen

Nach 9 bis 11 Minuten sollte die Pizza dann auch schon fertig sein – die Vorheizzeit für den Ofen natürlich nicht mit einberechnet. Ich ließ sie die vollen elf Minuten im Ofen, wobei ich mich auch auf mein Augenmaß verließ. Nach dem Backen schieben wir die fertige Pizza von Rost unmittelbar auf unseren Teller und können sie sogleich genießen.

07 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - fertig gebacken / finished baking
Pizza – fertig gebacken

08 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - fertig gebacken - Seitenansicht / Side view
Pizza – fertig gebacken – Seitenansicht

Was die Knusprigkeit des Bodens anging hatte der Hersteller Wagner dieses Mal tatsächlich nicht übertrieben, denn der angenehm dünne Teig war tatsächlich so knusprig frisch wie man es sich von einer Pizza – vor allem von einer Fertigpizza – nur wünschen kann. Und dass es sich hier um einen Sauerteig handelte, fiel dabei gar nicht auf. Aber auch am Belag gab es absolut nichts zu meckern. Die dünne Schicht Tomaten-Pizzaiola war angenehm fruchtig und gut mit Kräutern gewürzt, der Schinken zart und trotz des Backens einigermaßen saftig, der Spargel war butterweich und der Mozzarella-Käse angenehm mild. Die Frühlingszwiebeln nahmen beim geschmacklichen Gesamteindruck keine besonders große Rolle ein, aber schaden taten sie auch nicht. Was bei der Pizza noch auffiel, waren Flecken von einer gelblichen Sauce, die ich im ersten Moment für Hollandaise oder etwas ähnliches hielt. Geschmacklich ließ sich das aber nicht genau bestimmen und da davon auch in der Zutatenliste keine Rede war, vermute ich mal dass es sich wohl eher um Frischkäse handelte. Insgesamt auf jeden Fall eine sehr gelungene Fertig-Pizza, die meiner Meinung nach jeden Cent ihres Preises wert war.

10 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - angeschnitten / Wagner Pizza asparagus ham - cut
Pizza – angeschnitten

Werfen wir abschließend natürlich – wie üblich – noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichtes:

Nährwerte:
  100g 350g
(Pizza)
Brennwert: 763 kj
181 kcal
2671 kj
635 kcal
Eiweiß: 9,0g 31,5g
Fett:
davon gesättige Fettsäuren:
5,2g
2,5g
18,3g
8,7g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
23,6g
1,6g
82,6g
5,6g
Ballaststoffe: 1,9g 6,7g
Natrium: 0,57g 2,0g
BE: 2,0 6,9

Für eine TK-Pizza finde ich diese Werte mehr als nur akzeptabel, denn mit 635kcal pro Portion rangiert die Wagner “Die Backfrische” Spargel Schinken eindeutig im unteren Bereich der Skala der bisher getesteten Fertigpizzen. Und auch was den Zuckergehalt angeht hat sich Wagner mit 5,6g, also nicht mal 2 Stück Würfelzucker á 3g, angenehm zurück gehalten. Betrachtet man dies im Zusammenhang mit der eindeutigen Hochwertigkeit der Zutaten und der hohen Qualität des Bodens kann man auch diese Zubereitung eindeutig zur Oberklasse unter den Tiefkühl-Pizzen zählen. Da kann ich nur meine absolute Empfehlung aussprechen.

09 - Wagner Die Backfrische Spargel Schinken - fertig gebacken - CloseUp
Pizza – fertig gebacken – CloseUp

Meine Abschlußwertung:

Boden/Rand: 3 von3 Sternen
Duft: 3 von3 Sternen
Belag/Optik: 3 von3 Sternen
Geschmack: 3 von3 Sternen
« « Iglo Köttbullar-Pfanne – der Kurztest | Pikantes Bohnengulasch [19.08.2013] » »

Ein Kommentar to “Kurztest Wagner “Die Backfrische” Spargel Schinken”

  1. Wagner Steinofen Pizza Hawaii – der Kurztest | Subnetmask meinte am 10.01.2014 um 14:51 Uhr :

    […] im unteren Mittelfeld der bisher getesteten Pizzen, deren Werte zwischen 635kcal für die Wagner “ie Backfrische” Spargel-Schinken und 972kcal für die Wagner Big Pizza Supreme tendieren. Was aber auch hier mal wieder […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>