Zigeuner-Schnitzel mit Rösti & fruchtiger Paprikasoße [27.08.2013]

Zugegebenermaßen wäre die Hühnerbrust aus dem Ofen mit Schmorgemüse und Zitronenkartoffeln aus der Sektion Vitality mit ihren 463kcal bestimmt die beste Wahl gewesen, doch das Gericht sprach mich visuell nicht besonders an, daher sah ich mich erst einmal bei den anderen Angeboten um. Die Asia-Thai-Theke lockte heute mit Gerichten wie Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse mit gelben Thai-Curry, dem für Dienstag fast schon üblichen Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse sowie Gebratenen Schweinefleischstreifen mit verschiedenem Gemüse in Erdnuß-Sauce, aber auch die anderen Gerichte der westlichen Küche hatte mit “Zigeuner-Schnitzel” mit Rösti und fruchtiger Paprikasoße bei Globetrotter oder aber Hausgemachten Semmelknödel mit Rahmschwammerl bei Tradition der Region zwei interessante Gerichte zu bieten. Ich überlegte heute mal etwas länger als üblich und entschied mich dann schließlich für das Zigeuner-Schnitzel, das ich mir noch mit einem Schälchen Pariser Möhren ergänzte. Auf ein Dessert verzichtete ich aber.

Zigeuner-Schnitzel mit Rösti & fruchtiger Paprikasoße / "Gypsy" schnitzel with roesti & fruity bell pepper sauce

Das Schnitzel, das wie hier üblich natürlich ohne Panade gebraten worden war, erwies sich schon mal als gute Wahl, denn das flach geklopfte Schweinefleisch war angenehm mager und dennoch zart und saftig. Gemeinsam mit der tatsächlich sehr fruchtig schmeckenden Sauce aus Tomate, milden weißen Zwiebeln und knackigen Paprikstreifen ein wahrer Genuss. Der Rösti schließlich hätte etwas knuspriger und heißer sein können, aber erfüllte schließlich doch alle Anforderungen, die man an eine Sättigungsbeilage stellen kann – daher verzichtete ich hier auf einen Punktabzug. Und den knackigen Möhren, die sich als durchaus passende Gemüsebeilage herausstellten, merkte man heute kaum an, dass sie aus einer Warmhalte-Theke stammten – auch war ich überaus zufrieden. Auch wenn das Ganze mit Sicherheit kein besonders leichtes Gericht war, hatte sich der Griff zum Zigeunerschnitzel aus meiner Sicht heute also wirklich gelohnt.
Und dieser Meinung schienen auch die anderen Gäste zu teilen, denn mit einem kleinen, aber deutlich erkennbaren Vorsprung vor dem Semmelknödel mit Rahmschwammerl belegte das Zigeuner-Schnitzel heute auch auf der Allgemeinen Beliebheitsskala den ersten Platz. Nach dem für ein vegetarisches Gericht ungewöhnlich gut platzierten Semmelknödel mit Pilzen folgten an dritter Stelle die Asia-Gerichte und auf einem guten, aber vierten Platz schließlich die Hühnerbrust mit Schmorgemüse und Zitronenkartoffeln.

Mein Abschlußurteil:
Schnitzel: ++
Fruchtige Paprikasoße: ++
Rösti: ++
Pariser Möhren: ++

« « Chili con Carne mit Sauerrahm & Baguette [26.08.2013] | Pochiertes Lachsfilet auf Blattspinat mit Estragonsauce [28.08.2013] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>