Hähnchenkeule mit BBQ-Sauce & Gemüsereis [10.09.2013]

Nachdem ich die Asia-Gerichte wie Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse mit gelben Thai-Curry und das Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse (nicht schon wieder!) ausgeschlossen hatte, war ich mir eigentlich fast schon sicher, dass meine Wahl heute auf Gnocchi mit Austernpilzen, Ergerlingen, Spinat und feinem Walnussöl aus dem Bereich Vitality fallen würde – einem Gericht das mit 539kcal einigermaßen leicht erschien und das ich zum Beispiel hier, hier oder hier schon mit Genuss probiert hatte. Zumal der Hackbraten mit Rahmsauce und Kartoffelpüree bei Traditon der Region zwar verlockend, aber etwas zu massiv erschien. Dann aber änderte ich meine Entscheidung doch noch kurzfristig meine Entscheidung und griff zur Geschmorten Hähnchenkeule mit BBQ-Sauce und Gemüsereis, die heute bei Globetrotter auf dem Speiseplan zu finden war. Denn ich meinte dieses Gericht zuvor noch nie versucht hatte. Dazu gesellten sich noch ein Schälchen gemischtes Gemüse und ein Becherchen Englische Mintcreme aus dem Dessert-Angebot.

Hähnchenkeule mit BBQ-Sauce & Gemüsereis / Chicken leg with BBQ sauce & vegetable rice

Zwar gab es am mit ein paar Karottenstückchen versehenen Reis nichts auszusetzen und auch die Hähnchenkeule, wenn auch etwas klein geraten, erfüllte mit dem einfach zu lösenden Fleisch und der leicht knusprigen Haut geschmacklich alle Anforderungen, die man an so etwas stellen kann. Nur die Sauce… Ich kann nicht sagen was ich mir genau unter BBQ-Sauce vorgestellt hatte, aber es war auf jeden Fall etwas anderes als warmer BBQ-Ketchup, auch wenn er angenehm würzig und leicht rauchig war. Mit Pommes Frites wäre es ja noch ok gewesen, aber zu Reis passte es meiner Meinung nach nur Bedingt. Das Gemüse, das ich mir aus Broccoli, Möhren und Schwarzwurzeln zusammengestellt hatte, war erwies sich als leicht abgestanden, aber genießbar. An der extrem weichen und luftig-zarten Mintcreme mit ihren Splittern dunkler Herrenschokolade gab es aber wieder absolut nichts zu meckern. Insgesamt nicht schlecht, aber leider nicht nicht ganz meiner Erwartungshaltung entsprechend. Letztlich wäre ich mit den Gnocchi vielleicht doch besser bedient gewesen.
Als ich heute meine Blicke über die Tabletts der anderen Gäste schweifen ließ, erschien es einen Moment fast so, als würden vegetarischen Gnocchi den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala erlangen. Aber dieser Effekt schien sich nur auf eine Ecke des Gastraums zu beschränken, denn bei erneuten Hinsehen schob sich doch der Hackbraten etwas deutlicher nach vorne und überholte sie noch, um den letztlich Platz eins zu belegen. Aber auch ein vegetarisches Gericht auf Platz zwei ist schon ein ungewöhnliches Ereignis. Den dritten Platz teilten sich schließlich die Asia-Gerichte und die Hähnchenkeule.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenkeule: ++
BBQ-Sauce: +
Gemüsereis: ++
Gemüse-Mischung: ++
Englische Mintcreme: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *