Putenfilet auf Tomaten-Lauchrisotto [13.09.2013]

Nachdem ich ja bereits gestern Asiatisch gespeist hatte und die Asia-Thai- bzw. Wok-Theke mit Gebackene Ananas und Banane sowie Moo Pad Prik Bai Kraprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce nicht wirklich umwerfendes bot, ließ ich die dortigen Angebote heute außen vor. Ebenso erging es dem Kaiserschmarrn mit Apfelmus im Abschnitt Tradition der Region, welcher wegen seines Charakters als Süßspeise zwar als Dessert, nicht aber als Hauptspeise für mich in Frage kam. Blieben also noch das Gegrillte Putenfilet auf Tomaten-Lauchrisotto mit Broccoliröschen bei Vitality und das Picatta vom Seelachs mit Tomatensugo und Butternudeln bei Globetrotter (wobei es meines Wissens eigentlich ja Piccata heißt), die heute in die nähere Auswahl kamen. Fisch klang natürlich sehr lecker und mit dem Tomatensugo war auch für Gemüse gesorgt. Auf der anderen Seite stand – ebenfalls verlockend – Geflügel mit gedünsteten Broccoli-Röschen, also ebenfalls mit Gemüse. Letztlich war es heute tatsächlich mal die Sättigungsbeilage, die mir den Impuls gab beim Putenfilet zuzuschlagen, denn ein leckeres Tomaten-Lauchrisotto ist aus meiner Sicht schnöden Butternudeln auf jeden Fall vorzuziehen. Und bei 509kcal pro Portion für das Hauptgericht erschien mir auch noch der kleine Becher Vanille-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot vertretbar.

Putenfilet auf Tomaten-Lauchrisotto mit Broccoli / Turkey Filet on tomato leek risotto with broccoli

Alleine schon das Tomaten-Lauchrisotto war den Verzicht auf Fisch alle male Wert gewesen. Der Reis war angenehm bissfest gekocht und gleichzeitig sowohl cremigen und als auch angenehm würzig angemacht und mit angenehm viel Lauch und etwas weniger, aber ausreichend Tomaten versehen. Dazu gut durchgedünstete und mit einigen Mandelstückchen versehene Broccoli und natürlich das außen gut gewürzte, gebratene Putenbrustfilet, das sich als einigermaßen saftig und überaus zart erwies. In der Summe gesehen eine wirklich gute Entscheidung, soviel stand fest. Und auch am luftig-lockeren Vanillemousse mit seiner Garnitur aus heller und dunkler Schokolade gab es keinen Grund, irgendwelche Kritik zu über.
Und auch bei den anderen Gästen war zu erkennen, dass sie die Pute vor dem Fisch-Piccata ein wenig den Vorzug zu geben schienen, womit ich dem Putenfilet auf Tomaten-Lauchrisotto heute, wenn auch knapp, den ersten Platz auf der Algemeinen Beliebtheitsskala zubilligen würde. Nach dem Piccata vom Seelachs folgten die Asia-Gerichte, die sich ebenfalls sehr gegen den Kaiserschmarrn mit Apfelmus durchsetzen konnten und diesen somit auf einen guten, aber dennoch vierten Platz verdrängten.

Mein Abschlußurteil:
Putenfilet: ++
Broccoliröschen: ++
Tomaten-Lauchrisotto: ++
Vanille-Mousse: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *