Portugiesische Reispfanne – das Rezept

Was mich an dem Gericht welches ich heute einmal vorstellen will besonders reizte, war die Möglichkeit einmal Meeresfrüchte, Kalb und Geflügel in einem Gericht zu verarbeiten. Dabei kommt das Gericht in seinen Zutaten ein wenig einer Paella nahe, soll aber angeblich portugiesischen Ursprungs sein. Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall wirklich schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das Rezept in der gewohnten Form einmal kurz vorzustellen.

Was brauchen wir also für 4 Portionen?

220g Risotto-Reis
01 - Zutat Risotto-Reis / Ingredient risotto rice

300g Zucchini
02 - Zutat Zucchini / Ingredient zucchini

300g Tomaten
03 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

300g Erbsen (TK)
04 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

2 kleine oder 1 große Zehe Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

250g Shrimps
06 - Zutat Shrimps / Ingredient shrimps

200 – 220g Hähnchenbrust
07 - Zutat Hähnchebrust / Ingredient chicken breast

200 – 220g Kalbfleisch
08 - Zutat Kalbsfleisch / Ingredient veal

1 – 1,5 EL Tomatenmark
09 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Döschen Safran
10 - Zutat Safran / Ingredient saffron

550ml Gemüsebrühe
11 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

3 EL Olivenöl
07 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

sowie etwas Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zum würzen
und etwas Weizenmehl zum panieren

Beginnen wir nun also damit, die Zucchini gründlich zu waschen
12 - Zucchini waschen / Wash zucchini

und dann in kleine Stifte zu schneiden.
13 - Zucchini in Stifte schneiden / Cut zucchini in stripes

Anschließend schneiden wir die Tomaten am Stielansatz kreuzförmig ein,
14 - Tomaten kreuzförmig einritzen / Cut tomatoes cross-wise

überbrühen sie mit kochendem Wasser,
15 - Mit kochendem Wasser übergießen / Drain boiling water

schälen die Tomaten,
16 - Tomaten schälen / Peel tomatoes

vierteln und entkernen sie
17 - Tomaten vierteln & entkernen / Quarter tomatoes & remove core

und schneiden sie schließlich in schmale Spalten.
18 - Tomaten in Spalten schneiden / Cut tomatoes in stripes

Außerdem schälen und zerkleinern wir die Knoblauchzehe(n).
19 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Nun waschen wir die Hähnchenbrust
20 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

und schneiden sie in schmale Streifen
21 - Hähnchenbrust in Streifen schneiden / Cut chicken breast in stripes

und waschen anschließend auch das Kalbfleisch
22 - Kalbfleisch waschen / Wash veal

und schneiden es ebenfalls in schmale Streifen.
23 - Kalbfleisch in Streifen schneiden / Cut veal in stripes

Beide Fleischsorten panieren wir dann in mit einer kräftigen Prise Salz vermengten Weizenmehl.
24 - Fleisch panieren / Crumb meat

Sollten wir, wie ich, Safran-Fäden erworben haben, geben wir diese mit einer Prise Salz in einen Mörser und zerstoßen sie darin
25 - Safran mit Prise Salz mörsen / Shred saffron with salt in mortar

um sie anschließend in drei Esslöffeln lauwarmen Wassers aufzulösen. Das Salz verhindert dabei, dass die ätherischen Stoffe des Safran sich zu sehr an der Mörserwand absetzen.
26 - Safran in lauwarmen Wasser auflösen / Dissolve saffron in lukewarm water

In einer größeren Pfanne erhitzen wir nun die drei Esslöffel Olivenöl
27 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

und braten dann die Hähnchenbrust an, wobei wir sie von beiden Seiten mit etwas Pfeffer würzen.
28 - Hühnerbrust anbraten & würzen / Fry & season chicken breast

Ebenso verfahren wir anschließend mit dem Kalbfleisch, welches wir ebenfalls mit Pfeffer würzen.
29 - Kalbsfleisch anbraten & würzen / Fry & season veal

Beiden Fleischsorten stellen wir dann bei Seite und decken sie dabei mit etwas Alufolie ab, damit sie nicht so schnell komplett auskühlen.
30 - Fleisch bei Seite stellen & warm halten / Put meat aside and keep warm

Im verbliebenen Bratenfett dünsten wir dann das zerkleinerte Knoblauch an
31 - Knoblauch andünsten / Braise garlic lightly

und geben dann den Risotto-Reis hinzu,
32 - Reis addieren / Add rice

den wir glasig andünsten
33 - Reis andünsten / Braise rice

bevor wir den Esslöffel Tomatenmark hinzu geben
34 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

und kurz mit dem Reis zusammen anrösten.
35 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

Anschließend löschen wir alles mit einem Schuss der Gemüsebrühe ab
36 - Gemüsebrühe angießen / Drain vegetable stock

und rühren das aufgelöste Safran unter.
37 - Safran unterrühren / Stir in saffron

Auf reduzierter Flamme lassen wir den Reis nun in der Pfanne ca. 25 – 30 Minuten quellen, wobei wir ihn immer wieder umrühren
38 - Rühren & Reis quellen lassen / Stir & let rice soak

und bei Bedarf immer wieder etwas von der Gemüsebrühe nachgießen.
39 - Gemüsebrühe nachgießen / Drain more vegetable stock

Kurz vor Ende des Zeitraumes, den wir den Reis zum quellen eingeräumt haben, geben wir dann auch die Zucchini
40 - Zucchini hinzufügen / Add zucchini

und die Erbsen hinzu und lassen beides bei wieder leicht erhöhter Stufe (E-Herd: Stufe 2) für 5 Minuten bei gelegentlichem umrühren dünsten.
41 - Erbsen addieren / Add peas

Dann geben wir die Tomatenstreifen mit hinein und lassen alles weitere drei Minuten weiter dünsten, wobei wir natürlich auch jetzt das umrühren nicht vergessen.
42 - Tomaten unterheben / Fold in tomatoes

Dann folgen zuerst die Shrimps
43 - Shrimps hinzufügen / Add shrimps

und das angebratene Fleisch
44 - Fleisch addieren / Add meat

die wir vorsichtig unterheben und weitere drei bis vier Minuten dünsten lassen
45 - Vorsichtig verrühren / Fold in with caution

und dabei mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayennepfeffer abschmecken. Dabei können wir mit Pfeffer etwas sparsamer umgehen, da davon ja schon einiges vom Anbraten des Fleisches in der Pfanne ist.
46 - Mit Gewürzen abschmecken / Season with spices

Ist dann geschmacklich alles gut abgestimmt, können wir das Gericht auch unmittelbar servieren und genießen.
47 - Portugiesiche Reispfanne - Serviert / Portuguese rice fry - served

Die Kombination aus durch das Tomatenmark angenehm fruchtigem Reis, knackigen Schrimps, zarten Kalb- und Geflügelfleisch und den verschiedenen Gemüsesorten harmonierte geschmacklich wirklich wunderbar miteinander wie ich fand. Dazu das leichte, aber deutlich wahrnehmbare Aroma des Safran und die durch den Cayennepfeffer dazu gekommene Schärfe, die das Gericht schließlich geschmacklich abrundeten. Sehr lecker muss ich sagen. Nur etwas weniger Gemüsebrühe hätte ich vielleicht nehmen können, aber ich habe die Menge hier im Rezept bereits diesbezüglich angepasst.

48 - Portugiesiche Reispfanne - Seitenansicht / Portuguese rice fry - side view

Werfen wir wie üblich zum Schluss noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Berechnung nach liegt die gesamte Zubereitung bei etwa 2100kcal, aufgeteilt auf 4 Portionen kommen wir also auf 525kcal pro Portion. Für ein so an Fleisch reiches Gericht ein angenehm niedriger Wert wie ich finde, wobei man natürlich anmerken muss, dass sowohl Geflügel als auch Kalb und Meeresfrüchte von Haus auf angenehm mager sind. Den größten Wert nimmt mit insgesamt knapp 770kcal sowieso der Reis als Sättigungsbeilage ein und den kann man weder weg lassen noch ersetzen. Somit gibt es aus meiner Sicht an diesem Gericht auch sonst nichts weiter zu verbessern oder verändern.

In diesem Sinne: Guten Appetit

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply