Gang Gai Ma Plao On [07.10.2013]

Das montägliche Vitality-Gericht in Form von Curryreis mit Zucchini-Möhrenragout sprach mich – wie üblich – visuell nicht sonderlich an und auch der Abgebräunte Leberkäse mit Kartoffel-Gurkensalat und Spiegelei bei Tradition der Region erschien mir nicht das richtige. Blieb in der regulären Küche nur noch das Globetrotter-Angebot in Form einer Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit Gemüsesalsa und Country Potatoes, wobei man die Country Potatoes auch gegen Pommes Frites ersetzen konnte. Aber auch das erschien mir etwas zu mächtig, weswegen ich mich der Asia-Thai-Theke zuwandte. Dort fand sich neben Asiatischen Gemüse, herzhaft gebraten mit Thaicurry in Kokosmilchsauce und einem Rindfleischgericht mit Gang Gai Ma Plao On – Hähnchenstreifen gebraten in roter Kokosnsssauce ein durchaus interessantes Gericht. Also fackelte ich nicht lang und griff bei den Wok-Gerichten zu. Dazu gehörte natürlich auch wie üblich noch ein Schälchen Reis als Sättigungsbeilage.

Gang Gai Ma Plao On

Auf der Speisekarte war das Gericht zwar als “mittelscharf” ausgezeichnet, die dunkelgelbe Kokosnusssauce erwies sich aber als recht mild – was ich aber nicht als negativ empfand. Zumal die zahlreichen Hähnchenstreifen sich als angenehm zart, mager und saftig erwiesen und auch die bunte Gemüsezusammenstellung aus Blumenkohl, Broccoli, Lauch, Paprika, Möhren, Zucchini und Weißkohl keinerlei Grund zur Kritik gaben. Warum man das Ganze nun als “rote Kokosnusssauce bezeichnet hatte, erschloss sich mit zwar nicht, aber das zeichne ich mal unter kreativer Benennung ab. Gemeinsam mit dem klebrigen Reis, den ich mir wie üblich mit einem Esslöffel leicht süßlich-scharfen Chilisauce garniert hatte, ergab sich ein wirklich sehr leckeres Mittagsgericht. Ich war sehr zufrieden.
Bei den anderen Kantinengästen lag heute aber die Hähnchenbrust mit Gemüsesalsa eindeutig am höchsten in der Gunst und somit auf Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Dabei sei noch erwähnt, das sich der größte Teil davon für Pommes Frites entschieden hatte. Auf Platz zwei folgte der Leberkäse mit Spiegelei und Kartoffel-Gurkensalat, der sich mit knappen Vorsprung gegen die heute ebenfalls sehr beliebten Asia-Gerichte durchsetzen konnte, die somit Platz drei belegten. Auf Platz vier folgte schließlich der vegetarische Curryreis mit Zucchini-Möhrenragout.

Mein Abschlußurteil:
Gang Gai Ma Plao On: ++
Reis: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *