Pfanntastico Hackbällchen-Pfanne “Schwedische Art” [03.11.2013]

Heute testeten wir mal die Hackbällchen-Pfanne “Schwedische Art” der Aldi-Nord Hausmarke Sternberger Pfanntastico, ein TK-Fertiggericht das mich, was die Zutaten anging, stark die vor kurzem getestete Iglo Köttbullar-Pfanne erinnerte, allerdings mit 2,15 Euro für den 1000g Beutel deutlich günstiger ist. Und so ein Beutel reicht dann auch für 2 großzügige Portionen.

20131103pfanntasticohackbp

Die Zubereitung ist dabei, wie bei Pfannengerichten dieser Art sehr einfach. Man gibt den gefrorenen Beutelinhalt einfach in eine Pfanne und erhitzt dort alles bis 12 bis 15 Minuten.

Sternberger Pfanntastico Hackbällchen-Pfanne "Schwedische Art"

Dabei entsteht erst einmal ziemlich viel Sauce, die sich jedoch nach einiger Zeit auf der Kochplatte glücklicherweise etwas einreduziert. Schließlich können wir das Gericht servieren.

Sternberger Pfanntastico Hackbällchen-Pfanne "Schwedische Art"

Mit insgesamt elf einigermaßen groß geratenen Hackbällchen, die sowohl von ihrer lockeren Konsistenz als auch vom leicht würzigen Geschmack überzeugen konnten, bot das Gericht Kartoffelscheiben, Erbsen und Möhren sowie nicht wenig Stücke von gewürfelten Zwiebeln. Erbsen und Möhren waren angenehm knackig geraten und auch die Kartoffeln, wenn auch nicht mit frisch gebratenen zu vergleichen, erwiesen sich für ein TK-Gericht als wirklich gelungen. Einzig die Sauce, obwohl sie sonst gut mit den anderen Zutaten harmonierte, war für meinen Geschmack ein wenig zu süß geraten.
Werfen wir zum Abschluß noch einen Blick auf die Nährwerte des Gerichts:

Nährwerte:
  100g 1000g
(Beutel)
Brennwert: 532 kj
127 kcal
5320 kj
1270 kcal
Eiweiß: 3,1g 37,0g
Fett:
davon gesättige Fettsäuren:
5,7
2,4g
29,0g
12,0g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
13,0g
2,0g
130,0g
20,0g
Ballaststoffe: 2,0g 20,0g
Broteinheiten (BE): 1,1 11,0

Wir erreichen also pro Portion 635kcal, was für ein Hauptgericht nicht wenig, aber gerade noch akzeptabel zu bezeichnen ist. Allerdings fallen mir die 20g Zucker etwas unangenehm ins Auge, denn das entspricht ca. 6,67 Stück Würfelzucker á 3 Gramm im Gericht. Das erklärt aber auch den süßen Geschmack. Einzig der Vergleich zur oben erwähnten Iglo Köttbullar-Pfanne, die immerhin mit 14 Gramm Zucker auf Gerade mal die Hälfte des Beutelinhalts aufwartete, zeigt dass es auch noch heftiger geht. Wen das aber nicht stört, dem kann ich auch diese günstigere Variante von Aldi durchaus ans Herz legen – mit hat es jedenfalls geschmeckt.

Meine Wertung: 2,5 MG

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Responses to “Pfanntastico Hackbällchen-Pfanne “Schwedische Art” [03.11.2013]”

  1. […] ich in letzter Zeit bereits zwei Mal Fertiggerichte mit dem schwedischen Nationalgericht Köttbullar verzehrt hatte, war es heute […]

  2. […] aber es gibt eindeutig bessere Paelle-Zubereitungen z.B. von Frosta oder Iglo. Da hatte uns die Hackbällchen-Pfanne “Schwedische Art”, die wir vor einigen Wochen mal getestet hatten, eindeutig mehr […]

  3. Oliver Parsiegla says:

    Hallo

    Dieses Gericht macht mich fertig schon alleine bei Aldi rege ich mich ziemlich auf das sie das einfach nicht gebacken bekommen das reinzubekommen wenn die Beutel da sind werden alle gekauft man fährt sogar etliche Kilometer um es sich abzusahnen! Um 1000% einen Gaumenschmaus zu erleben vom Aldi Gericht Pfanntastico hackbällchen pfanne schwedische art Gericht, muss ein halber Beutel in der Mikrowelle bei voller Hitze 7 Minuten zubereitet werden! Das Essen schmeckt dann so perfekt als ob euch die Götter bekocht hätten. (Das Essen wurde zuvor gekocht, man beachte dies)
    Die Bratkartoffeln sind leicht angegart die Möhren knackig die Hackbällchen schmackhaft es ist nix zu trocken oder wie in der Pfanne übergart!

  4. JaBB says:

    Für ein Fertiggericht ist dieses Hackbällchen-Gericht eindeutig eine sehr gelungene Zusammenstellung. Ich würde aber die Kochplatte der Mikrowelle vorziehen, da sich nach dem Auftauen viel Sauce entwickelt und man die Saucenmenge auf der Platte besser kontrollieren kann. 🙂

  5. 妊活サプリ

    Pfanntastico Hackbällchen-Pfanne “Schwedische Art” [03.11.2013] | Subnetmask

Leave a Reply