Calamari mit Remoulade & Country Potatoes [08.11.2013]

Heute fand sich mal keine Süßspeise wie es sonst an Freitagen üblich ist auf der Speisekarte der regulär-westlichen Küche, viel mehr hatte man bei Tradition der Region einen Rindergulasch mit Butternudeln im Angebot. Außerdem fanden sich Gebackene Calamari mit Zitronenecke, Remoulade und Country Potatoes bei Globetrotter, ein Griechischer Gemüsetopf mit Oliven und Schafskäse bei Vitality und als Zusatzangebot Schweinebraten in Dunkelbiersauce mit Krautsalat und Semmelknödeln auf dem Speiseplan. Hinzu kamen Gebackene Ananas und Banane sowie San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezial-Sauce und ein Gericht mit gebackenem Fisch an der Asia-Thai-Theke. Zuerst überlegte ich natürlich, beim Gemüsetopf zuzuschlagen, der mit 489kcal einen wirklich leichten Genuss versprach. Aber nach kurzem Abwägen musste ich feststellen, dass es mal wieder an der Zeit war, ein wenig Tintenfisch zu verzehren. Daher fiel die endgültige Entscheidung schließlich auf die Calamari mit Country Potatoes. Dazu gesellte sich noch eine Schale Obstsalat aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Calamari mit Remoulade & Country Potatoes

Eine wirklich gute Wahl, wie ich nach dem ersten Bissen feststellen durfte. In einer knusprigen Hülle fanden sich angenehm zarte Ringe leckeren Tintenfisch-Fleisches, die als Country Potatoes bezeichneten Kartoffelspalten waren, gut gewürzt, außen knusprig und innen schön weich und auch an der Remoulade, in der ich meinte kleinste Gemüsestücke erkennen zu können, gab es geschmacklich ebenfalls absolut nichts auszusetzen. Garniert mit dem Saft der beiden Zitronenecken ergab sich so ein überaus gelungenes Hauptgericht, an dem einzig die Tatsache dass höchstwahrscheinlich sowohl die Kartoffelecken als auch die Calamari in der Fritteuse zubereitet worden waren den Genuss etwas schmälerte, denn leichte Kost war das Ganze somit keinesfalls. Aber zumindest konnte ich so auch mit dem Obstsalat aus zwei verschiedenen Apfelsorten, Birne, Melone, Ananas, halbierten Weintrauben und Papaya meine heutige Kalorienbilanz nicht noch mehr in den Keller ziehen. 😉
Und auch die anderen Gäste sprachen zu großen Teilen heute den gebackenen Tintenfischringen, auch Calamari genannt, zu, womit ich diesem Gericht ohne Zweifel Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen kann. Auf Platz zwei folgte, zugegebener maßen etwas unerwartet, der Rindergulasch mit Butternudeln, den ich meinte noch etwas häufiger auf den Tabletts sehen zu können als die ebenfalls gern gewählten Asia-Gerichte, die somit den dritten Platz ergattern konnten. Platz vier belegte der Braten mit Semmelknödeln (die heute übrigens ein wenig wie Frikadellen aussahen) und der vegetarische griechische Gemüsetopf folgte schließlich auf Platz fünf.

Mein Abschlußurteil:
Calamari: ++
Remoulade: ++
Country Potatoes: ++
Obstsalat: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *