Mcennedy Wrap Chicken Salsa – der Kurztest

Vor kurzem entdeckte ich im Tiefkühlbereich einer Filiale des Discounters Lidl ein Fertiggericht, das es mir Wert schien mal getestet zu werden: Den Mcennedy Wrap Chicken Salsa zum Preis von 1,59 Euro, hergestellt von der SK Meat-Vertriebs GmbH in Emstek bei Cloppenburg in Niedersachsen. Dabei ist Mcennedy ist meines Wissens die Lidl-Hausmarke für Fertiggerichte aller Art – aber der Begriff Hausmarke das sagt natürlich nichts über die Qualität des Gerichts aus.

01-Verpackung

Ein Tortilla-Wrap mit einer Füllung aus gegartem, geschnittenen Hähnchenbrustfilet, frischem Gemüse wie Weißkohl, Paprika und Tomaten, Gouda und Ruccola in einer Salsa-Sauce in einer Portionsgröße von 190g klang schon mal ganz gut. Jetzt musste ich mich nur noch entscheiden, ob ich das Gericht lieber als krosse Variante in 35 Minuten im Backofen oder doch lieber als softe Variante in 4 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle zubereiten sollte. Nach kurzem Überlegen wählte ich die Mikrowelle.
Die Verpackung ließ sich dank der eingebauten Perforation in der Mitte angenehm leicht öffnen.

02 - Mcennedy Wrap Chicken Salsa - Öffnen der Packung

Als ich den Wrap entnahm musste ich aber leider feststellen, dass vom Tortilla am oberen Ende ein Stück abgebrochen war – aber das sollte mich von der weiteren Durchführung des Testes nicht abhalten, auch wenn es natürlich ärgerlich war.

03 - Mcennedy Wrap Chicken Salsa - Packungsinhalt
Chicken Salsa Wrap – gefroren

04 - Mcennedy Wrap Chicken Salsa - Packungsinhalt 2
Blick in den Wrap

Also rein damit in die Mikrowelle und 600 Watt und 4 Minuten eingestellt.

05 - Mcennedy Wrap Chicken Salsa - In Mikrowelle erhitzen

Nach Ablauf dieser vier Minuten entnahm ich den Wrap wieder, wobei ich feststellen musste dass etwas von der Sauce herausgelaufen war, aber das sollte mich nicht weiter stören. Nach zwei bis drei Minuten Ruhezeit, wie es die Zubereitungsanleitung beschrieb, machte ich mich schließlich an den Verzehr.

06 - Mcennedy Wrap Chicken Salsa  - Fertig erhitzt

07 - Mcennedy Wrap Chicken Salsa - Fertiger Wrap

Die zwei großen und zwei kleinen Stücke angebratenes Hähnchenbrustfilet erwiesen sich schon mal als angenehm zart und saftig. Außerdem fanden sich in der fruchtigen und leicht scharfen Salsa-Sauce wie auf der Verpackung beschrieben einige Blätter Ruccola und einige Stücke Paprika sowie recht bissfester Weißkohl. Der ebenfalls erwähnte Gouda war wohl geschmolzen und hatte sich mit der Sauce vermischt. Insgesamt war das Gericht geschmacklich wirklich in Ordnung, ich war durchaus zufrieden.
Werfen wir abschließend wie üblich noch einen Blick auf die Nährwerte:

Nährwerte:
  100g 190g
(Portion)
Brennwert: 804 kj
193 kcal
1529 kj
367 kcal
Eiweiß: 10,8g 20,5g
Fett:
davon gesättige Fettsäuren:
11,5g
4,7g
21,9g
8,9g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
10,9g
4,8g
20,7g
9,1g
Ballaststoffe: 1,2g 2,3g
Natrium: 0,40g 0,76g

Wie in Fertiggerichten üblich, findet sich natürlich mit 9,1g mal wieder relativ viel Zucker (das entspricht ca. 3 Stück Würfelzucker a 3g) im Gericht und auch die Fettwerte sind mit 21,9g für einen Wrap von gerade mal 190g nicht gerade niedrig. Wen das aber nicht abschreckt, dem kann ich den Mcennedy Wrap Chicken Salsa durchaus weiter empfehlen – auch wenn ein frisch gerollter Wrap natürlich immer vorzuziehen ist. 😉

Meine Wertung: 2,5 MG

« « Döppekooche – Rheinischer Kartoffelkuchen – das Rezept | apetito China Chicken – der Kurztest » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>