Pikantes Kichererbsencurry mit Reis [13.01.2014]

Obwohl mit Gerichten wie Chop Suey – Gemischtes Gemüse gebraten in Erdnußsauce nach Shanghai Art oder Curry Kai – Putenfleisch gebraten mit gelben Thai Curry und verschiedenem Gemüse heute an der Asia-Thai-Theke durchaus interessante Gerichte auf dem Speiseplan standen, konnte ich mich auch am ersten Arbeitsmontag im neuen Jahr nicht dazu durchringen bei diesen zuzugreifen. Das Cordon bleu vom Schwein mit Zitronenecke und Pommes Frites in der Sektion Tradition der Region wiederum war – nach all der Schlemmerei am Wochenende – etwas zu schwer, blieben also noch das Pikante Kichererbsencurry mit Reis bei Vitality und die Gebratene Hühnerbrust mit Butternudeln und Kräuterrahmsauce bei Globetrotter. Und da ich sehr gute Erfahrungen mit Kicherbsencurry bereits gemacht hatte und ich mir bei den gerade mal 338kcal auch den kleinen Becher Mocca-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot leisten konnte, griff ich schließlich beim heutigen Vitality-Gericht zu.

Pikantes Kichererbsencurry / Zesty chickpea curry

Wie ich es nicht anders erwartet hatte, erwies sich das vegetarische Kichererbsencurry als wirklich gute Wahl. Gemeinsam mit den zahlreichen angenehm knackigen Kichererbsen fanden sich auch Möhrenstreifen und Frühlingszwiebeln in der deutlich pikanten, wenn auch nicht übermässig scharfen Curryzubereitung. Vermengt mit dem lockeren, geschälten Reis ergab sich ein sehr leckeres und angenehm sättigende vegetarisches Gericht. Wie nicht anders erwartet war ich auch heute sehr zufrieden mit meinem ersten Kantinengericht im neuen Jahr 2014. Und auch am luftig-lockeren Mousse mit seinem Mocca-Aroma und der Garnitur aus zwei Schokobohnen sowie etwas Erdbeermarmelade gab es nichts auszusetzen.
Sah man sich bei den anderen Gästen um, lag natürlich wie nicht anders zu erwarten das Cordon bleu mit Pommes mit großem Abstand vor allen anderen Gerichten auf Platz eins der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei würde ich die Asia-Gerichte einordnen, denen ich einen kleinen, aber deutlich erkennbaren Vorsprung vor der drittplatzierten Hühnerbrust mit Butternudeln und Kräuterrahmsauce zubilligen konnte. Nur knapp dahinter, aber wie üblich dennoch auf dem vierten Platz folgte abschließend das vegetarische Kichererbsencurry.

« « Schweinefilet in Senf-Sahnesauce – das Rezept | Gebratene Pute in Erdnußsauce [14.01.2013] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>