Lachs aus der Folie mit Kartoffeln & Fencheltomaten [22.01.2014]

Mittwoch ist bei mir nun mal Fischtag, daher brauchte ich nicht lange zu überlegen bevor ich schließlich beim Lachs aus der Folie mit frischen Kräutern, Kartoffelwürfeln, Fencheltomaten und Gemüse aus dem Bereich Vitality zuschlug. Nur der Vollständigkeit halber erwähne ich noch, dass man bei Tradition der Region eine Bratwurstschnecke mit Weinsauerkraut, bei Globetrotter Putengeschnetzeltes in fruchtiger Currysauce und Mandelreis sowie an der Asia-Thai Theke Gerichte wie Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Currysauce oder Gaeng Ped Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce anbot. Da es entgegen der Beschreibung mit Gemüse aber eher Dünne auf dem Teller aussah, nahm ich mir noch ein Schälchen Speckbohnen und Möhren von der Gemüsetheke und schließlich noch ein Becherchen Blutorangen-Mousse aus dem Dessertangebot mit auf mein Tablett.

Lachs aus der Folie

Im Gegensatz zu den letzten Malen dass man dieses Gericht angeboten hatte wie z.B. hier oder hier hatte man heute sehr am Gemüse, das mit dem Fisch in der Folie gegart worden war sehr gespart – ich entdeckte nur zwei Hälften einer kleinen Kirschtomate und nicht mal eine halbe Hand voll Fenchel-Stückchen. Außerdem befanden sich ein Zweig Rosmarin und zwei Zweige Thymian mit in der Folie. Da war es wirklich gut, dass ich mir noch zusätzliches Gemüse dazu genommen hatte. Dafür war die Menge an mit Haut gedämpften, zarten, saftigen und natürlich grätenfreien Lachsfilets überaus großzügig bemessen. Aber statt der Kartoffelwürfel, die man auf der Speisekarte angekündigt hatte, hatte man eine größere Portion kleiner Salzkartoffeln mit auf den Teller getan. Diese waren zwar geschmacklich in Ordnung, aber hier fehlte mir noch eine Sauce oder irgend etwas – so ganz ohne alles waren sie doch etwas trocken. Auch hier erwies sich das zusätzliche Gemüse erneut als Vorteilhaft – auch wenn die Möhren deutlich besser zum Fisch passten als die Speckbohnen. Und als ob das Hauptgericht nicht schon genügend Kritikpunkte mit sich gebracht hätte, gab es heute auch am Dessert etwas auszusetzen, denn es war von seiner Konsistenz her recht fest und wirkte, als wäre es bereits etwas abgestanden. Insgesamt also nur ein bedingt zufriedenstellendes Mittagsmahl, aber es kann eben nicht immer alles perfekt sein.
Da es kein wirkliches Highlight gab, waren die Vorlieben der anderen Gäste recht breit gestreut. Dennoch würde ich der Bratwurstschnecke mit Weinsauerkraut den ersten Platz auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen, aber mit nur knappen Abstand zu dem Putengeschnetzelten und den Asia-Gerichten, die sich den zweiten Platz heute mal wieder teilen mussten. Und auch nur knapp danach folgte schließlich der Lachs aus der Folie auf Platz drei.

Mein Abschlußurteil:
Lachs: ++
Kartoffeln: ++
Fencheltomaten: / (keine Wertung möglich, da es zu wenig war)
Gemüsemix: +
Blutorangen-Mousse: +

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *