Gebratene Hähnchenbrust mit Tomate & Mozzarella [04.02.2014]

Zwar war mein erster Blick den Spaghetti mit Balsamico-Linsen gewidmet, die es heute mal wieder bei Vitality gab, aber da man heute offensichtlich sowohl auf den Parmesan als auch den frischen Ruccola verzichtet zu haben schien und mir außerdem auch nach etwas mit Fleisch war, fielen sowohl dieses Gericht als auch die Spinat-Ricotta-Tortellini mit Gorgonzolasauce aus dem Bereich Globetrotter aus. Auf Asia-Gerichte, wo heute u.a. Asiatisches Gemüse herzhaft gebraten mit Thaicurry in Kokosmilchsauce und das für Dienstag übliche Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse zu finden waren, hatte ich heute keine Lust, also blieben nur noch die Gebratene Hähnchenbrust mit Tomate und Mozzarella gratiniert, dazu Waldpilzsauce und Tagiatelle bei Tradition der Region und als zusätzlicher Tagestip Rindergeschnetzeltes in Rahmsauce mit grünem Pfeffer und Sherry, dazu Kartoffelgratin – wohl die Reste von gestern. Da erschien mit doch die Hähnchenbrust die leichtere Variante, also griff ich dort zu und ergänzte mit das Ganze noch durch ein Schälchen gemischten Gemüses aus dem heutigen Angebot der Gemüsetheke.

Hähnchenbrust mit Tomate & Mozzarella überbacken / Chicken breast scalloped with tomato & mozzarella

Zugegebenermaßen finde ich eine Waldpilzsauce zu Hähnchenbrust eher ungewöhnlich, aber die erwies sich mit ihrem etwas kräftigeren Geschmack als unerwartet gut gelungen. Einziger Kritikpunkt hier war die Tatsache, dass man keine Waldpilze, sondern einfach Champignons (welche ja eher zu den Weide- und Wiesenpilzen gehören) hinein getan hatte. Aber da sehe ich mal drüber hinweg. Das Fleisch der gebratenen und mit einer Scheibe frischer Tomate und einer Scheibe Mozzarellakäse gratinierten sowie mit Salz, Pfeffer und einigen Kräutern gewürzten Hähnchenbrust war zwar stellenweise etwas trocken, aber für gebratenes Geflügel bewegte sich der Trockenheitsgrad noch in akzeptablen Maßen, so dass ich auch hier auf einen Punktabzug verzichten kann. Gemeinsam mit den Tagliatelle ein einfaches, aber doch überaus gelungenes Gericht. Und auch an dem Gemüse, dass ich mir aus Erbsen sowie gedünstenen Möhren, Blumenkohl und Broccoli zusammengestellt hatte, gab es nichts nennenswertes auszusetzen.
Und obwohl es nur Reste von gestern waren, schien sich das Rindergeschnetzelte mit Kartoffelgratin heute endlich die Ehre des ersten Platzes auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zu holen, die ihm gestern verwehrt geblieben waren. Zwar lieferte es sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Hähnchenbrust, konnte sich schließlich aber doch um Haaresbreite durchsetzen und das Geflügelgericht mit Pilzsauce und Nudeln auf einen guten zweiten Platz verweisen. Auf Platz drei folgten die Asia-Gerichte, knapp gefolgt von den Spinat-Ricotta-Tortelloni auf Platz vier und den Spaghetti mit Balsamico-Linsen auf einem guten, aber dennoch fünften Platz.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust mit Tomate & Mozzarella gratiniert: ++
(Wald)Pilzsauce: ++
Tagliatelle: ++
Gemüsemix: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *