Gedünsteter Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat [28.03.2014]

Zuerst war ich dazu geneigt, beim heutigen Globetrotter-Angebot, einer Hähnchenbrust “Hawaii” mit fruchtiger Currysauce und Mandelreis zuzuschlagen und damit das vierte Gericht mit Reis als Sättigungsbeilage diese Woche verzehrt. Die Asia-Gerichte wie Gebackene Ananas und Banane oder San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezial-Sauce waren heute ebenso wenig etwas wie Milchreis mit Waldbeeren und Zimt-Zucker. Aber noch etwas besser gefiel mir nach kurzem Abwägen der Gedünstete Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffeln bei Vitality, ein wahrer Klassiker in unserem Betriebsrestaurant, den ich unter anderem hier, hier, hier oder hier schon einmal mit Genuss verzehrt hatte. Einzige Besonderheit war heute, dass man die Kartoffeln gewürfelt hatte, was meiner Meinung nach wirklich mehr her machte als die normalerweise servierten Salzkartoffeln. Und das alles schlug gerade mal 584kcal zu Buche, da war also auch noch ein Becherchen Erdbeer-Rhabarber-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot vertretbar.

Gedünsteter Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat / Steamed coalfisch on tomatoes with leaf spinach

Unter einer mehr als ausreichenden Portion mit zahlreichen Zwiebelstückchen versehenen, würzigen Blattspinats fand sich ein großes, zartes und saftiges Stück grätenfreies Seelachsfilet. Dieses wiederum war auf einer etwas knapp bemessenen, dafür aber angenehm fruchtigten und gut gewürzten Tomatenzubereitung mit zahlreichen Fruchtstücken gebettet. Gemeinsam mit den gut durchgekochten, aber nicht zu weichen Kartoffelwürfeln ergab sich ein meiner Meinung nach wirklich gelungenes und auch angenehm sättigendes Gericht. Das Becherchen fruchtigen, mild gesüßten Mousses mit Erdbeer-Rhabarber-Aroma schloss das Menu schließlich sehr schmackhaft ab.
Mit knappen Vorsprung konnte sich heute die Hähnchenbrust “Hawaii” den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Um den zweiten Platz lieferten sich die Asia-Gerichte und der Seelachs ein recht enges Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem sich meiner Meinung nach die Asia-Gerichte schließlich durchsetzen konnten und das Fischgericht auf einen guten dritten Platz verwies. Der Milchreis mit Waldbeeren landete schließlich auf einem guten vierten Platz, wobei ich aber auch die vielen halben Portionen, die zusätzlich zum Hauptgericht gewählt wurden, mit berücksichtigt habe.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs: ++
Blattspinat: ++
Tomatensugo: ++
Kartoffelwürfel: ++
Erdbeer-Rhabarber-Mousse: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *