Chili con Carne & Baguette [13.05.2014]

Heute stand mal wieder Chili con Carne mit Baguette in der Sektion Globetrotter auf dem Speiseplan unseres Betriebsrestaurants, daher brauchte ich nicht lange zu überlegen wo ich heute zuschlagen würde. Der Pikante Bohnengulasch bei Vitality war zwar deutlich kalorienärmer und auch die Hähnchenkeule in Rotweinjus mit Kartoffel-Maispüree bei Tradition der Region war auch recht verlockend. Außerdem gab es noch wie für Dienstag üblich Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse an der Asia-Thai-Theke. Aber bei Chili kenne ich nun mal kein Halten. ­čśë Zum Chili gesellte sich noch ein Becherchen Mandarinenquark aus dem heutigen Dessert-Angebot auf mein Tablett.

Chili con Carne & Baguette

Das Gericht, das man wie üblich mit einem großzügigen Klecks Sour Cream garniert hatte, entsprach dann auch wie üblich meinen Erwartungen: Krümelig angebratenes Hackfleisch mit roten Kidneybohnen, Mais und Zwiebeln in einer würzigen und leicht scharfen Tomatensauce. Minimale Zutaten für ein Chili, aber absolut ausreichend – da gab es nichts zu meckern. Das Baguette war allerdings nicht mehr ganz frisch, sondern fast schon etwas gummiartig, so dass ich hier heute etwas in der Wertung abziehen muss. Aber zum aufsaugen der Reste vom Teller reichte es alle mal. Der etwas dünnflüssige, dafür aber mit zahlreichen Fruchtstücken versetzte, nicht zu süße Mandarinenquark bekommt aber wieder volle Punktzahl. Insgesamt einfach, aber sehr lecker.
Und auch den anderen Gästen schien das Chili heute sehr gut zu schmecken, denn es konnte auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala mit klar erkennbaren Vorsprung den ersten Platz für sich ergattern. Die bevorzugte Alternative dazu war die Hähnchenkeule mit Rotweinjus gewesen, die somit auf Platz zwei landete, gefolgt von den Asia-Gerichten auf Platz drei und dem vegetarischen, pikanten Bohnengulasch schließlich auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: +/-
Mandarinenquark: ++

« « Gemüsestrudel mit Schmorgurken & Kräuterdip [12.05.2014] | Putensteak “Picatta” [14.05.2014] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>