Calamari mir Remoulade & Country Potatoes [13.06.2014]

Da die 4 Stück Marillenknödel mit Vanillesauce bei Tradition der Region aufgrund ihres Charakters als Süßspeise nichts für mich waren und ich heute keine Lust auf Asia-Gerichte wie Gebackene Ananas und Banane oder Pad Pieew Wan – Schweinefleisch süß-sauer mit Ananas, Kirschtomaten und Lauchzwiebeln verspürte, blieben noch 2 Stück gebackene Camembert mit Preiselbeeren und kleinem Salat bei Vitality und die Gebackene Calamari mit Country Potatoes und Remoulade bei Globetrotter, die ich in die nähere Auswahl nahm. Und obwohl der Camembert wirklich gut aussah, fiel meine Wahl dann doch auf die Calamari, auch wenn sie was die Kalorien angeht mit Sicherheit nicht die klügste Wahl waren. Dazu nahm ich mir noch etwas gemischtes Gemüse aus dem zusätzlichen Gemüseangebot, auf ein Dessert verzichtete ich aber.

Calamari, Remoulade & Country Potatoes

Die Calamari mit dem zarten Tintenfischfleisch und ihrem knusprigen Teigmantel waren schon mal sehr gut gelungen und auch an der würzigen Remoulade gab es nichts auszusetzen. Gemeinsam mit dem Saft der beiliegenden Zitronen ein wirklicher Genuss. Einzig bei den wahrscheinlich frittierten Kartoffelspalten war ich nicht ganz zufrieden, denn sie waren teilweise bereits fast kalt und matschig geworden. Daher muss ich hier leider etwas in der Endnote abziehen. Die Gemüsemischung aus Möhren, Erbsen, Zuckerschoten, Spargel, kleinen Maiskölbchen und Streifen von gelben Möhren war noch schön heiß und einigermaßen frisch, daher hier wiederum keinen Grund zur Kritik. Eine sehr gelungene Beilage zum Hauptgericht. Insgesamt war ich aber sehr zufrieden mit meiner Entscheidung – auch wenn ich lieber nicht an die Kalorien denken möchte.
Und auch bei den anderen Gästen lagen die Calamari heute am höchsten in der Gunst und konnten sich somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte, die sich aber nur mit einem kleinen Vorsprung gegen den gebackenen Camembert durchsetzen konnte. Auf Platz vier folgten schließlich die Marillenknödel.

Mein Abschlußurteil:
Calamari: ++
Remoulade: ++
Country Potatoes: +
Gemüsemix: ++

« « Lasagne Bolognese [12.06.2014] | Schweinefleisch-Linsen-Curry mit Mango-Chutney – das Rezept » »

Ein Kommentar to “Calamari mir Remoulade & Country Potatoes [13.06.2014]”

  1. Zwiebelrahmgeschnetzeltes vom Schwein mit Röstinchen [17.06.2014] | Subnetmask meinte am 17.06.2014 um 18:25 Uhr :

    […] es handelte sich wohl um um die aufgewärmte Reste des selben Gemüses wie ich es bereits am Freitag zu den Calamari gewählt hatte – und das merkte man ihm deutlich an. Hier kann ich leider […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>