Sommersalat mit Chicken Wings in BBQ-Sauce [09.07.2014]

Als ich am heutigen Mittwoch auf die Speisekarte unseres Betriebsrestaurants schaute, musste ich mit großem Bedauern feststellen dass man heute auf das sonst übliche Fischgericht verzichtet hatte. Statt dessen fanden sich auf dessen Platz in der Sektion Vitality Zucchinipuffer mit Broccoli und Tomate. Das erschien mir im ersten Moment aber eine tragbare Alternative zu sein. Das Schweinegeschnetzelte “Züricher Art” mit Rösti bei Globetrotter erschien mir auf jeden Fall etwas zu schwer und auf die Asia-Angebote wie Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Currysauce oder Gaeng Ped Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce hatte ich keine Lust. Aber letztlich entschied ich mich dann doch für den überaus verlockend aussehenden Frischen Sommersalat mit Chicken Wings in BBQ-Sauce, Sour Cream und Baguette, der heute bei Tradition der Region auf der Speisekarte stand, den ich mir mit der bereit stehenden Sour Cream und etwas frischem Dill garnierte. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Grießbrei mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Sommersalat mit Chicken Wings in BBQ-Sauce, Sour Cream & Baguette

Die Zusammenstellung aus verschiedenen Salatsorten – darunter auch Feldsalat, Ruccola und Eisbergsalat – Mais, kleinen Silberzwiebeln, Gurken und Tomatenstückchen war schon mal schön frisch und knackig. Vor allem die milden Silberzwiebeln, die aus meiner Sicht eine eher ungewöhnlich Zutat für einen Salat sind, passten unerwartet gut in die Gesamtkomposition. Ob die Sour Cream mit ihrem leichten Zitronenaroma tatsächlich als Dressing oder nur als zusätzlicher Dip gedacht war, erschloss sich mir nicht, aber ich fand dass sie sich sehr gut als solches eignete. Und auch die heißen Chicken Wings in ihrer BBQ-Marinade erwiesen sich als geschmacklich sehr gelungen, auch wenn die Fleischausbeute etwas mäßig war. Nur das Baguette war bereits etwas abgestanden und zäh, so dass ich hier leider keine volle Punktzahl geben kann. Der lockere, nicht zu süße Grießbrei samt seiner Garnitur aus roter Beerengrütze mit zahlreichen Fruchtstückchen gab mir aber keinerlei Grund, noch einmal irgendwelche Kritik anzubringen. Und für ein ein Rohkost-Hauptgericht erwies sich das Ganze auch noch als angenehm lange sättigend. Ich war sehr zufrieden mit meiner heutigen Wahl.
Auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala konnte sic das Schweinegeschnetzelte “Züricher Art” mit großem Vorsprung vor allen anderen Gerichten den ersten Platz sichern. Um den zweiten Platz lieferten sich schließlich die Asia-Gerichte und der Sommersalat mit Chicken Wings ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen und ich war der Meinung, den Salat noch etwas häufiger sah, so dass dieser auf dem zweiten und die asiatischen Angebote auf dem dritten Platz landeten. Die Zucchinipuffer waren zwar auch relativ gerne genommen worden, aber für mehr als Platz vier reichte es bei dem vegetarischen Gericht dennoch auch heute nicht.

Mein Abschlußurteil:
Sommersalat: ++
Sour Cream Dressing: ++
Baguette: +
Chicken Wings in BBQ-Sauce: ++
Grießbrei mit roter Beerengrütze: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply