Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwer-Sud [16.07.2014]

Am heutigen Mittwoch gab es nach dem Aussetzer von letzter Woche endlich wieder ein Fischgericht auf dem Speiseplans unseres Betriebsrestaurants. Und man hatte sich da – mal wieder – für das Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwer-Sud, dazu Jasmin-Duftreis entschieden, ein Gericht das es – zumindest gefühlt – recht häufig in letzter Zeit gegeben hat. Laut meinem Archiv ist es zwar seit dem letzten Mal fast genau einen Monat her, aber was sind schon vier Wochen. Als Alternativen hätte es außerdem noch ein Schnitzel “Wiener Art” mit Zitronenecke und Pommes Frites im Bereich Tradition der Region, ein fruchtiges Fruchtiges Hähnchencurry mit Mandelreis bei Globetrotter und schließlich Nasi Goreng – Gebratener Gorengreis mit verschiedenen Gemüsesorten oder Gaeng ped Mua – Schweinefleisch gebraten mit verschiedenen Gemüsesorten in Kokosmilchsauce an der Asia-Thai-Theke gegeben, aber ich blieb – wie üblich für diesen Wochentag – beim Fisch. Dazu gesellten sich noch eine kleine Schale Möhren aus dem zusätzlichen Gemüseangebot sowie ein Becherchen Walnuss-Mousse von der Dessert-Theke. Bei 461kcal für das Hauptgericht war das meiner Meinung nach alle Mal noch vertretbar.

Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwer-Sud / Coalfish filet in peach ginger brew

Am angenehm groß geratenen, zarten, saftigen und grätenfreien Seelachsfilet gab es schon mal nichts auszusetzen und auch der locker-körnige Reis war in Ordnung, auch wenn ich bezweifle dass es sich wirklich um Jasmin-Duftreis handelte. Einzig der Sud aus Ingwer und Pfirsich war heute nicht ganz so gelungen, denn er erwies sich als recht dünnflüssig und etwas fader als ich das von früheren Versionen in Erinnerung habe. Daher gibt es hier heute einen kleinen Punktabzug. An den mit etwas Petersilie versetzen Möhren gab es aber ebenso wenig einen Grund zu weiterer Kritik wie an dem luftig-lockeren Mousse mit Walnuss-Geschmack. Insgesamt nichts besonderes, aber absolut akzeptabel.
Beim Bestimmen der Allgemeinen Beliebtheitsskala des heutigen Tages stand ich heute vor dem Problem, dass ich auf so gut wie allen Tabletts die ich sehen konnte nur das Schnitzel mit Pommes sah, so dass ich mich heute mal dazu gezwungen sehe, diesem den ersten Platz zu geben und alle anderen Gerichte auf Platz zwei zu stecken.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Pfirsich-Ingwer-Sud: +
Reis: ++
Möhrengemüse: ++
Walnuss-Mousse: ++

« « Kaninchenragout mit grünem Spargel in Sherrysauce [15.07.2014] | Griechischer Gemüsetopf mit Schafskäse & Oliven [17.07.2014] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>