Schweinesteak “Florida” mit Twister Fries [04.08.2014]

Als ich mir heute die Speisekarte unseres Betriebsrestaurants ansah, löste das was ich dort las nicht gerade Begeisterungsstürme bei mir aus. Die Farfalle al peperoni bei Vitality sprachen mich schon mal visuell nicht sonderlich an und auch die Asia-Gerichte wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen oder Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Erbsenschoten und frischen Sojakeimlingen in Austernsauce fand ich nicht besonders berauschend. Daher blieben nur noch das Schweinesteak “Florida” mit Bratensauce und Twister Fries bei Globetrotter und der Hackbraten mit Zwiebelsauce, Pariser Karotten und Bratkartoffeln bei Tradition der Region. Nach kurzem Abwägen fiel meine Wahl schließlich auf das Schweinesteak “Florida”, das ich mir noch mit ein paar Möhren und einem Becherchen Zitronencreme aus dem heutigen Dessert-Angebot ergänzte.

Schweinesteak "Florida" mit Twister Fries / Pork steak "florida" with twister fries

Das dünne, magere Steak im Schmetterlingsschnitt hatte man auf einer Seite mit etwas milden Käse und auf der anderen Seite mit etwas Pfirsich belegt, was dann wohl das Attribut “Florida” ausmachte. Dazu gab es eine riesige Portion frittierter Kartoffelgitter, die zwar warm waren, aber von Konsistenz und Würze eher an Kartoffelchips oder ähnliches Knabberzeug denn an eine Sättigungsbeilage erinnerten. Ohne die milde Bratensauce wäre das Ganze dann auch ziemlich trocken und zu knusprig gewesen, so aber ging es einigermaßen. Twister Fries waren es aber meiner Meinung nach nicht, denn die sehen meiner Meinung nach eher wie bei diesem Gericht aus. Da muss ich bei der Sättigungsbeilage natürlich einen kleinen Abzug geben. Die Möhren, es handelte sich um sogenannte Pariser Möhren wie sie auch beim Hackbraten beilagen, gab es aber nichts auszusetzen und auch die Zitronencreme, eigentlich ein Zitronenmousse, gab es keinerlei Beschwerden.
Bei den anderen Gästen lag meiner Einschätzung nach heute der Hackbraten mit Bratkartoffeln am höchsten in der Gunst und konnte sich somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei folgte mit nur geringem Abstand das Schweinesteak “Florida” und den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte. Für ein vegetarisches Gericht waren die Farfalle al peperoni zwar recht häufig gewählt worden, aber für mehr als Platz vier reichte es auch heute nicht.

Mein Abschlußurteil:
Schweinesteak “Florida”: ++
Bratensauce: ++
Gitterkartoffeln (aka “Twister Fries”): +
Möhren: ++
Zitronencreme: ++

Print Friendly
« « Griechische Spinatwaffeln mit Tzatziki – das Rezept | Spaghetti Bolognese mit Parmesan [05.08.2014] » »

Ein Kommentar to “Schweinesteak “Florida” mit Twister Fries [04.08.2014]”

  1. Chili con Carne mit Sour Cream & Baguette [12.08.2014] | Subnetmask meinte am 12.08.2014 um 18:54 Uhr :

    […] man den Rösti an der Theke durch die Gitterkartoffeln ersetzt hatte, die wir ja schon vom Schweinesteak “Florida” von letzter Woche her kennen) und schließlich an der Asia-Thai-Theke Kao Pad – […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>