Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen, Spinat & Walnussöl [14.08.2014]

Ich war zwar zuerst dazu geneigt bei der Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit Gemüsesalsa und Pommes Frites aus dem Bereich Globetrotter zuzugreifen, einem Gericht das wirklich verlockend aussah und eindeutig die bessere Alternative zum Abgebräunten Leberkäse mit Bratkartoffeln und Röstzwiebeln bei Tradition der Region war. Aber auch die Asia-Gerichte wie Ko Lo Zai – Gebratenes Gemüse in süß-saurer Sauce mit Ananas nach Peking-Art und Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingszwiebeln und Paprika in Chili-Zitronengrassauce sahen nicht übel aus, zumal aktuell die weiblich Köchin wieder mal Dienst hat und die Gerichte daher nicht mehr so saucenlastig sind. Letztlich entschied ich mich dann doch für den Klassiker Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen, Spinat und feinem Walnussöl bei Vitality welche mit reichlich Parmesan garniert wurden und mit 539kcal einen einigermaßen leichten Genuss versprach. Dazu nahm ich noch einige Erbsen und Möhren aus dem heutigen Gemüseangebot und einen kleinen Becher Stracciatella-Mousse von der Dessert-Theke.

Gnocchi mit Spinat, Egerlingen & Walnussöl

Zuerst sahen die Gnocchi zwar etwas trocken und angebrannt aus, aber der erste Eindruck täuschte Glücklicherweise denn sie waren noch schön saftig und weich. Gemeinsam mit dem würzigen Blattspinat, den verschiedenen Pilzsorten und dem mild würzigen Parmesan ergab sich ein überaus leckeres, vegetarisches Gericht. Nur ein wenig mehr davon hätte nicht geschadet, aber zum Glück hatte ich ja noch die Mischung aus Erbsen und Möhren dazu genommen. Leider waren diese aber heute etwas matschig und abgestanden, daher muss ich einen kleinen Abzug geben muss. Aber vor allem dank der Gnocchi erwies sich das Gericht auch als überaus sättigend. Da wäre der kleine Becher mit zahlreichen Schokosplittern versetztes, unglaublich cremigen Vanillemousses eigentlich gar nicht mehr notwendig gewesen, aber geschadet hat er auch nicht.
Bei der Allgemeinheit der Gäste lag heute natürlich mit einem großen Vorsprung die Knusper-Hähnchenbrust mit Gemüsesalsa am höchsten in der Gunst, woran die Pommes Frites mit Sicherheit auch nicht ganz unschuldig waren. Eine solche Sättigungsbeilage garantiert eigentlich immer eine hohe Platzierung auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgte der Leberkäse mit Röstkartoffeln, gefolgte von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz und den vegetarischen Gnocchi mit Spinat auf Pilzen schließlich auch Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Gnocchi: ++
Austernpilze, Egerlinge & Spinat: ++
Stracciatella-Mousse: ++

One thought on “Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen, Spinat & Walnussöl [14.08.2014]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *