Bifteki mit Zwiebel, Tzatziki und Djuvecreis [18.08.2014]

Die Farfalle al peperoni bei Vitality sowie die Asia-Gerichte wie Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen und Moo Pad Prik Bai Kraprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce weckten zwar kein großes Interesse bei mir, aber mit 3 Stück griechische Bifteki mit frischen Zwiebeln, Tzatziki und Djuvecreis bei Globetrotter und die Geschmorte Hähnchenkeule mit Kartoffel-Maispüree und Rotweinjus in der Sektion Tradition der Region erschienen mir beide recht verlockend. Ich brauchte einen kurzen Moment bis ich mich schließlich für den Klassiker in Form der Bifteki entschied – mir war einfach mal danach. Und obwohl sich im Djuvec-Reis ein wenig Gemüse befand, versah ich mein Tablett noch mir einem Schälchen Erbsen- und Möhrengemüse sowie den kategorischen Becherchen von der Dessert-Theke, heute gefüllt mit Straciatella-Mousse.

Bifteki mit Zwiebeln, Tzatziki & Djuvecreis / Bifteki with onions, taztziki & tomato rice

Die drei lockeren Rinderhack-Frikadellen mit Feta und Zwiebeln – die Bifteki – waren schon einmal sehr gut gelungen, würzig und noch schön heiß. Und auch am fruchtig-pikanten Djuvec-Reis mit seiner Beimischung von einigen Erbsen und einigen Paprikastreifen gab es nichts auszusetzen. Gemeinsam mit dem milden Tzaziki und den frischen Zwiebelringen ergab sich ein wie gewohnt leckeres Mittagsgericht, zu dem die angenehm knackigen Erbsen und Pariser Möhren wie ich fand sehr gut passten. Das schaumig-lockere Straciatella-Mousse mit seiner Garnitur Schokosauce schloss das Mahl sehr gelungen ab.
Beim Rennen um den ersten Platz konnte sich heute entgegen meiner Erwartung die Hähnchenkeule mit Rotweinjus mit einem knappen, aber deutlich erkennbaren Vorsprung gegen die Bifteki durchsetzen und diese auf einen guten zweiten Platz verweisen. Die Asia-Gerichte landeten auf Platz drei und die Farfalle al peperoni schließlich auf einem guten vierten Platz. Im hinteren Feld also heute keinerlei Überraschungen.

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: ++
Tzatziki: ++
Zwiebeln: ++
Djuvecreis: ++
Erbsen- und Möhrengemüse: ++
Stracciatella-Mousse: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Response to “Bifteki mit Zwiebel, Tzatziki und Djuvecreis [18.08.2014]”

  1. […] Vergleich zu früheren Varianten der Bifteki wie zum Beispiel hier, hier oder hier, bei denen man dieses griechische Hacksteak es in Form von mehreren kleinen, mit […]

Leave a Reply