Süß-saurer Kartoffeleintopf – das Rezept

Heute war mir mal wieder nach etwas Hausmannskost, daher entschloss ich mich mal das Rezept für den süß-sauren Kartoffeleintopf auszuprobieren, das schon einige Zeit auf der Liste der Rezepte stand die ich unbedingt ausprobieren wollte. Die Kombination von süß und sauer kannte ich bisher primär von asiatischen Gerichten, aber ob es in einem so typisch europäischen Gericht wie einem Kartoffeleintopf ebenfalls gut zusammen passen würde? Das Ergebnis zeigte zum Glück, dass dies tatsächlich der Fall war – daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept in gewohnter Form hier einmal kurz vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3 bis 4 Portionen?

700-800g Kartoffeln
(festkochende Sorte)
01 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

1 Bund Suppengrün
02 - Zutat Suppengrün / Ingredient soup green

1 größere Zwiebel
03 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1-2 Chilis
04 - Zutat Chilis / Ingredient chilis

1 großes oder 2 kleine Lorbeerblätter
05 - Zutat Lorbeerblätter / Ingredient bay leafs

ca. 800-900ml Gemüsebrühe
06 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

1 Teelöffel Curry
07 - Zutat Curry / Ingredient curry

1/2 Teelöffel Kümmel
08 - Zutat Kümmel / Ingredient caraway

1 Teelöffel Liebstöckel (gemahlen)
09 - Zutat Liebstöckel / Ingredient lovage

1 Teelöffel Zucker
10 - Zutat Zucker / Ingredient sugar

1 Teelöffel mittelscharfer Senf
11 - Zutat Senf / Ingredient mustard

2 Esslöffel Olivenöl
10 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

2 Esslöffel Weißwein-Essig
12 - Zutat Weißweinessig / Ingredient white wine vinegar

6-7 Cornichons
13 - Zutat Cornichons / Ingredient cornichons

2-3 Wiener Würstchen
14 - Zutat Wiener Würstchen / Ingredient vienna sausages

außerdem benötigen wir etwas Gurkenwasser aus dem Glas mit den Cornichons
sowie etwas Salz, Pfeffer und evtl. Chiliflocken zum würzen

Beginnen wir nun also mit der Zubereitung und bereiten erst einmal die verschiedenen Zutaten vor. Dazu schälen wir erst einmal die Zwiebel und zerkleinern sie.
15 - Zwiebel zerkleinern / Mince onion

Dann schälen wir die Möhren
16 - Möhren schälen / Peel carrots

und würfeln sie,
17 - Möhren würfeln / Dice carrots

waschen das Lauch, schütteln es trocken
18 - Lauch waschen / Wash leek

und zerkleinern es,
19 - Lauch zerkleinern / Mince leek

zerteilen den Knollensellerie
20 - Knollensellerie schneiden / Dice celeriac

und schneiden schließlich noch die Petersilie.
21 - Petersilie zerteilen / Mince parsley

Außerdem schälen wir die rohen Kartoffeln,
22 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

schneiden sie in mundgerechte Würfel
23 - Kartoffeln würfeln / Dice potatoes

und entkernen schließlich noch die Chilis
24 - Chili entkernen / Decore chilis

um sie ebenfalls zu zerkleinern.
25 - Chili zerkleinern / Mince chilis

In einem größeren Topf erhitzen wir dann die beiden Esslöffel Olivenöl,
26 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

dünsten darin die gewürfelte Zwiebel glasig an
27 - Zwiebeln andünsten / Braise onions lightly

und geben schließlich die zerkleinerte Chili hinzu, um sie ebenfalls kurz mit anzudünsten.
28 - Chilis anbraten / Braise chilis

Anschließend geben wir die Möhren,
29 - Karotten addieren / Add carrots

den Knollensellerie,
30 - Knollensellerie hinzufügen / Add celeriac

den Lauch
31 - Lauch dazu geben / Add leek

sowie die Kartoffeln mit in den Topf
32 - Kartoffeln in Topf geben / Add potatoes

und dünsten alles für sieben bis acht Minuten bei gelegentlichem umrühren an.
33 - Gemüse anbraten / Braise vegetables

Dann bestreuen wir alles mit dem gemahlenen Liebstöckel,
34 - Liebstöckel einstreuen / Add lovage

geben die Lorbeerblätter hinzu
35 - Lorbeerblätter addieren / Add bay leafs

und rühren alles kurz durch, um es für ein bis zwei weitere Minuten mit anzudünsten.
36 - Verrühren & anbraten / Mix & stir-fry

Das Ganze gießen wir dann mit der Gemüsebrühe auf
37 - Gemüsebrühe aufgießen / Drain vegetable stock

bis das Gemüse knapp bedeckt ist,
38 - Kartoffeln bedeckt / Potatoes covered

würzen alles ein wenig mit Salz und Pfeffer
39 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

und lassen es dann für etwa 20 Minuten köcheln, wobei wir es gelegentlich umrühren.
40 - Köcheln lassen / Let simmer

Während das Gemüse kocht, können wir die Zeit ja dazu nutzen um die Cornichons
41 - Cornichons in-Scheiben schneiden / Cut cornichons in slices

und die Wiener Würstchen in Scheiben zu schneiden.
42 - Wiener zerschneiden / Cut vienne sausages

Ist das Gemüse dann gar gekocht, zerstampfen wir es ein wenig
43 - Gemüse stampfen / Mash vegetables

und würzen es dann mit dem Teelöffel Curry,
44 - Curry einstreuen / Add curry

dem halben Teelöffel Kümmel,
45 - Kümmel hinzufügen / Add caraway

dem Teelöffel Zucker,
46 - Zucker addieren / Add sugar

den zwei Esslöffeln Weißwein-Essig, einem Esslöffel Gurkenwasser,
47 - Weißweinessig dazu geben / Add white wine vinegar

dem Teelöffel Senf
48 - Mit Senf würzen / Season with mustard

sowie etwas mehr Salz und Pfeffer.
49 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Anschließend probieren wir das Ganze
50 - Probieren / Try

und schmecken es ggf. noch einmal mit ein paar Chili-Flocken ab.
51 - Mit Chiliflocken würzen / Season with chili flakes

Dann streuen wir die Petersilie ein,
52 - Petersilie einstreuen / Add parsley

geben die Cornichons
53 - Cornichons addieren / Add cornichons

sowie die Wiener Würstchen mit in den Topf
54 - Wiener hinzufügen / Add vienne sausages

und lassen alles für weitere fünf Minuten bei gelegentlichem umrühren durchziehen.
55 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & let simmer

Anschließend können wir das Gericht auch schon servieren und genießen.
56 - Süß-saurer Kartoffeleintopf - Serviert / Sweet sour potato hotpot - Served

Die Kombination von leicht säuerlichen und süßen Geschmacksaspekten waren wie ich fand wunderbar gelungen. Gemeinsam mit der leichten Schärfe von Chilis und der ausgewogenen Kombination aus Gewürzen ergab sich so ein überaus leckeres Eintopf-Gericht. Dabei gaben die immer noch leicht knackigen Cornichons dem Ganzen noch einen angenehmen Biss und auch die Wiener Würstchen passten gut ins geschmackliche Gesamtkonzept – auch wenn ich mir das Gericht durchaus aus rein vegetarisch ohne Fleischeinlage vorstellen könnte. Ein sehr schmackhaftes und – abgesehen von der ganzen Schneidearbeit beim Gemüse – auch angenehm einfach herzustellendes Gericht, das ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

57 - Süß-saurer Kartoffeleintopf / Sweet sour potato hotpot - CloseUp

Guten Appetit

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply