Hamburger mit Eisbergsalat, Tomate & Gurke + Pommes Frites [18.09.2014]

Obwohl sowohl der Griechische Gemüseeintopf mit Schafskäse, Oliven und Fladenbrot bei Vitality als auch die Kartoffel-Frischkäsetaschen mit frischem Ratatouille-Gemüse bei Tradition der Region recht verlockend aussahen und ich sogar mit den Asia-Gerichten wie Ko Lo Han Zai – Herzhaftes Chinagemüse in süß-saurer Sauce nach Shanghai-Art und insbesondere dem Gaeng Pad Kai – Putenfleisch gebraten mit verschiedenem Gempse in Kokosmilchsauce an der Asia-Thai-Theke hätte leben können, ließ ich mich heute doch dazu hinreißen, beim Hamburger mit Eisbergsalat, Tomate und Gurke, dazu Pommes Frites aus dem Bereich Globetrotter zuzugreifen. Einzig die Paella-Reste von gestern, die als reduziertes Zusatzangebot auf der Karte standen, kamen für mich nicht in Frage. Der Burger war alleine was die Kalorien angeht natürlich nicht gerade die vernünftigste Entscheidung, aber die lange Schlange der anderen Gäste an der zugehörigen Ausgabetheke konnte sich nicht irren. Den Burger konnte man sich nach der Ausgabe nach eigenem Gutdünken mit frischen roten Zwiebeln garnieren, außerdem gehörte natürlich noch eine Portion Ketchup für die Pommes Frites mit auf Teller. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen englische Mintcreme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Hamburger & Pommes Frites

An den knusprigen Pommes Frites, die heute sogar mit ausreichend Salz garniert waren, gab es schon nicht zu meckern. Beim Burger selber wurde ich jedoch herb enttäuscht, denn nicht nur dass die zwei Fleisch-Patties vollkommen kalt waren, – und das obwohl die Burger während ich an der Theke stand gerade frisch aus der Küche gekommen sind. Und auch der restliche Belag selbst ließ etwas zu wünschen übrig. Die Cocktail-Sauce, die frischen roten Zwiebelringe und die dicke Tomatenscheibe waren zwar in Ordnung, aber etwas mehr Gewürzgurkenscheiben und Salat hätten dem Burger gut getan, vor allem bei der Größe des verwendeten Burger-Brötchen. Der Burger war zwar genießbar, aber ich habe selbst hier in unserem Betriebsrestaurant schon bessere Burger gegessen, auch wenn sie nie wirklich perfekt waren. Aber vom Burgern lasse ich wohl in Zukunft dann doch lieber die Finger. Zumindest am kleinen Becher cremiger Minzcreme mit Schokosplittern gab es nichts zu meckern.
Dennoch war der Burger, ganz wie erwartet, heute das beliebteste Gericht unter der Allgemeinheit der Gäste und konnte sich mit klarem Vorsprung den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte, die ich meinte noch etwas häufiger zu sehen als die Kartoffel-Frischkäse-Taschen auf dem dritten Platz. Den vierten Platz belegte der Griechische Gemüsetopf. Die Paella hätte Platz fünf belegt, aber da sie nur ein eingeschränkter Menge verfügbar waren nehme ich sie mal nicht in die Wertung auf.

Mein Abschlußurteil:
Hamburger: +/-
Pommes Frites: ++
Englische Mintcreme: ++

« « Spanische Paella mit Meeresfrüchten, Huhn & mediterranmen Gemüse [17.09.2014] | Gebackenes Seelachsfilet mit Remoulade & Kartoffel-Gurkensalat [19.09.2014] » »

3 Kommentare to “Hamburger mit Eisbergsalat, Tomate & Gurke + Pommes Frites [18.09.2014]”

  1. Sonja meinte am 20.09.2014 um 20:06 Uhr :

    Oh meine Güte, das sieht ja echt übel aus. Ich glaube ich hätte es allein aus Protest stehen lassen.
    Wahrscheinlich hat´s der Hunger reingetrieben oder? Bei uns in Nürnberg gab es einst ein kleines Autokino, mein Mann schört dass es dort die bester Burger der Welt gab- Die Dame am Tresen ( immer die gleiche ) hat die Zwiebeln zusammen mit den riesigen Rindfleisch Patties auf einer schon leicht angeranzten Grillplatte angebraten und deftig gewürzt. Dazu gab es selbst gemachte Remoulade. DAS waren Burger. Schade dass das Autokino längst geschlossen hat- das waren schöne Zeiten.


  2. JaBB meinte am 21.09.2014 um 10:33 Uhr :

    Das Aussehen ging ja einigermaßen, sonst hätte ich es wahrscheinlich nicht genommen. 😉
    Dabei ist Burger machen ja nun wirklich keine Kunst, siehe McD und BK. Aber bei uns im Betriebsrestaurant kriegen sie es einfach nicht hin. Schade eigentlich.


  3. Doppelter Cheesburger mit Bacon, Salsasauce & Pommes Frites [14.03.2018] | Subnetmask meinte am 14.03.2018 um 07:25 Uhr :

    […] wohl TK-Fertigware waren, aber ich habe auch schon schlechtere Burger hier gegessen – z.B. hier oder hier – aber inzwischen scheint man das Burge zubereiten hier einigermaßen im Griff […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>