Gebackene Scholle mit Remoulade & Kartoffel-Gurkensalat [17.10.2014]

Heute fiel mir die Wahl des Mittagsmahls in unserem Betriebsrestaurant mal wieder sehr leicht, denn sowohl die Asia-Gerichte wie Gebackene Ananas und Banane und San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce als auch die Farfalle mit Zucchiniragout bei Vitality und der Kaiserschmarrn mit Apfelmus erweckten kein besonderes Interesse bei mir. Daher blieb nur noch die Gebackene Scholle mit Remoulade und Kartoffel-Gurkensalat bei Globetrotter, zu dem ich greifen konnte. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Aprikosenpudding aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Baked plaice with remoulade & potato cucumber salad / Gebackene Scholle mit Remoulade & Kartoffel-Gurken-Salat

Den Kartoffel-Gurkensalat, der wie für die süddeutsche Küche üblich ohne Mayonaise zubereitet worden war, hatte man heute mit einigen Stücken von Radieschen verfeinert, was sich als überaus gelungene Variante heraus stellte. Dafür musste ich bei der in Panade gebackenen Schollenfilet einige Abstriche machen, denn eswar an den schmalen Kanten etwas zu knusprig geraten – da das Filet im Inneren aber überaus zart und saftig war, sehe ich hier mal von einem Punktabzug ab. Gemeinsam mit der würzigen Remoulade ein durchaus gelungenes, wenn auch nicht perfektes Mittagsgericht, das ich mit dem weichen und fruchtigen Aprikosencreme sehr schmackhaft abschloss.
Und auch bei den anderen Gästen lag die Scholle heute besonders hoch in der Gunst und konnte sich so mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte und den dritten Platz teilten sich schließlich die Farfalle mit Zucchiniragout und der Kaiserschmarrn, wobei ich allerdings auch berücksichtigte, dass viele die Süßspeise zusätzlich zu einem Hauptgericht als Dessert gewählt hatten.

Mein Abschlußurteil:
Gebackene Scholle:++
Remoulade: ++
Kartoffel-Gurkensalat: ++
Aprikosencreme: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *