Gebackener Seelachs mit Remoulade & Kartoffel-Gurkensalat [31.10.2014]

Hätte der Würstelgulasch mit Butternudeln bei Vitality heute nicht so willkürlich zusammengewürfelt ausgesehen, hätte ich vielleicht dort zugegriffen, denn weder der Germknödel mit Vanillesauce und Pflaumenkompott noch die Asia-Thai-Gerichte an der Wok-Theke wie Gebackene Ananas und Banane oder Gaeng Massaman Nua – Gebratenes Rindfleisch mit frischem Gemüse und Kartoffeln in Massaman-Curry reizten mich besonders. So aber griff ich doch wieder zum Gebackenen Seelachs mit Remoulade und Kartoffel-Gurkensalat aus dem Bereich Globetrotter. Damit hatte ich dann bereits das dritte Mal hintereinander zum Fischgericht gegriffen, aber mir schmeckt so etwas eben. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Mango-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Baked coalfisch with remoulade & potato cucumber salad / Gebackener Seelachs mit Remoulade & Kartoffel-Gurkensalat

Das Seelachsfilet war schon mal angenehm groß geraten, unter der knusprigen Panade fand sich aber leider nur qualitativ eher mittelmäßiges Fischfilet, dessen Fleisch sich als ein klein wenig trocken erwies und sich nicht sauber schneiden ließ, sondern einfach in größere Stücke zerfiel. Da kann ich natürlich keine volle Punktzahl geben, auch wenn es geschmacklich soweit in Ordnung war. Vor allem garniert mit etwas Zitronensaft und der würzigen Remoulade. Am ohne Mayonnaise angemachte Kartoffelsalat gab es wieder nichts auszusetzen, das Mousse war aber bereits etwas abgestanden und dadurch leicht stichfest geworden. Daher auch hier ein kleiner Punktabzug. Insgesamt in Ordnung, aber vielleicht wäre ich mit dem Würstelgulasch heute letztlich doch besser bedient gewesen.
Wohl auch weil man dem Gericht sein Manko nicht ansah, gelang des dem Seelachs auch heute wieder einmal, den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala, welche ich wie üblich durch die Beobachtungen der Vorlieben der anderen Gäste aufstellte, für sich zu sichern. Auf Platz zwei sah ich den Würstelgulasch, den aber nur knapp vor den somit drittplatzierten Asia-Gerichten sah. Der Germknödel landete schließlich auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs: +
Remoulade: ++
Kartoffel-Gurkensalat: ++
Mango-Mousse: +

« « Gebackenes Seelachsfilet in Massaman-Chili-Sauce [30.10.2014] | Frosta India Chicken – der Kurztest » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>