Frosta Hähnchen-Paella [08.11.2014]

Frosta Hähnchen-Paella / Chicken Paella

Aufgrund von massiven Problemen mit meinem Webserver – die glücklicherweise inzwischen gefixt sind – musste mein heutiges Kochexperiment leider ausfallen. Statt dessen entschied ich mich dazu, mir nur schnell eine Frosta Hähnchen-Paella zuzubereiten. Ich hatte echt gedacht, dass ich dieses Produkt schon getestet hatte, jedoch habe ich es wohl mit der normalen Paella verwechselt, über die es in diesem Beitrag einen ausführlichen Bericht zu lesen gibt. Ich hole den ausführlichen Test also bei Gelegenheit noch nach. Morgen gibt es dann voraussichtlich wieder ein richtiges Kochexperiment – also: Stay tuned 😉

9 thoughts on “Frosta Hähnchen-Paella [08.11.2014]

  1. Hallo JABB! MIr ging es auch nicht anders- aufgrund von IT Problemen
    ( nicht unbedingt meinen sondern eher denen er Kunden )liegt mein Blog mal wieder etwas zurück. Momentan sind aber auch wirklich imens viele Viren unterwegs, allen voran der allseits beliebte BKA Trojaner der mittlerweile sogar die Webcam der Laptops aktiviert und Dich filmt bzw ein Movie Deiner selbst am Monitor erzeugt. Ein echter Schocker wenn es einem ahnungslosen User passiert. Trotzdem, um dies noch zu sagen: diese Hähnchen Paella sieht wirklich lecker aus! Ein Fertiggericht dieser Art ist auch für mich eine definitive Lösung im Notfall mit der ich leben kann.

  2. So ein Trojaner-/Virenbefall ist natürlich übel. Vor allem weil der Kunde ja in der Regel “nie” etwas gemacht hat, was das Ganze verursacht haben könnte. 😉 Das erschwert die Analyse ungemein. Bei mir war es glücklicherweise nur ein Konfigurationsproblem gewesen, das ich letztlich relativ einfach beheben konnte. Zum Glück…

  3. OMG Du sprichst mir aus der Seele…
    Dito , aber absolut *gg*

    Übrigens hat meine Seite gestern auch gesponnen.
    Das Desingn war komplett verstellt , keine Ahnung warum. Deshalb sieht mein letzter Post auch anders aus.
    Tja, der Mensch denkt, der Computer macht trotzdem was er will. XD

  4. Ich habe gar keine Besonderheiten bei dem Beitrag entdecken können.
    Bei dir wird sich aber glücklicherweise seitens des Betreibers der Hosting-Plattform darum gekümmert, ich muss so etwas leider alles selber machen. 😉

  5. Danke Dir fürs Nachsehen! Vielleicht liegt es bei mir auch am Browser denn ich nutze Aurora,die Firefox experimental edition. Er hat sich an dem Tag an dem ich den Post erstellt habe auf eine neue Version die nun Firefox Developer Edition heisst umgestellt und die Einstellungen des vorherigen Browsers nicht übernommen sondern ein komplett neues Profil angelegt.Glücklicherweise hatte ich ein Backup meiner Favoriten und Einstellungen das ich wieder einspielen konnte, aber wer einen experimentellen Browser nutzt ist wohl im Schlimmsten Fall selbst Schuld *gg*

  6. Ich würde für den Produktivbetrieb keinerlei Beta- oder Experimentalversionen verwenden, denn da kann man nie sicherstellen dass ein verwendetes Feature es auch bis in die finale Version schafft. Zum rumspielen mag so etwas ja ganz schön sein, aber für den regulären Betrieb ist so etwas nicht unbedingt gedacht. 😉

  7. Na ja, auf meinem privaten PC mag ich solche Sachen ganz gerne. Normal und sicher kann ja jeder *gg*
    Ich bin im übrigen sehr zufrieden mit Aurora ( beziehungsweise mittlerweile: Firefox Developer Edition ) , denn nun läuft alles wieder wunderbar. Ich bin in dieser Hinsicht eben immer etwas abenteuerlustig :-)meine Kunden nutzen selbstverständlich nur Firefox oder den IE.

  8. Den IE, auch “Internet Explodierer” genannt? Der kommt mir schon mal gar nicht ins Haus 😉 Ich bleibe bei Firefox, Chrome, Opera (bei dem noch der Classic Mode von Flickr geht) und manchmal Safari. Aber dass mus natürlich jeder selbst wissen…

  9. Hihihi, na ja, der Explodierer ( hast ja recht ) funktioniert aber für die meisten Anfänger die einfach nur ab und zu ein paar Seiten aufrufen sehr passabel und erspart mir den Ärger jeden Kundem der wegen eines Problems anruft nach seinem Browser fragen zu müssen…den er mir nicht nennen kann, klar.
    Man muss manchmal einfach den Aufwand in Grenzen halten. *gg*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *