Gebratenes Seelachsfilet auf Paprika-Sauerkraut [28.01.2015]

Zwar reizte mich der Grillteller mit Schweine- und Putensteeak, gebratenen Würstchen, Grilltomate und selbstgemachter BBQ-Sauce, dazu Steak House Pommes, der heute bei Tradition der Region angeboten wurde mehr als nur ein wenig, aber heute blieb ich hart und griff wie Mittwochs üblich zum Fischgericht, welches heute durch ein Gebratenes Seelachsfilet auf Paprika-Sauerkraut mit Salzkartoffeln repräsentiert wurde. Die anderen Gerichte wie Spinat-Ricotta-Canneloni mit Tomatensauce und Bechamel gratiniert bei Globetrotter, das Zusatzangebot Käsespätzle mit Röstzwiebeln sowie die Asia-Gerichte wie Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Currysauce oder Gaeng Ped Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Hoi Sin kamen nicht in meine nähere Auswahl. Zum Fisch gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Milchreis mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Seelachsfilet aus Paprika-Sauerkraut mit Salzkartoffeln / Coalfish filet on bell pepper sauerkraut with potatoes

Die Kombination von Fisch mit Sauerkraut erschien zugegebener Maßen im ersten Moment etwas ungewöhnlich, wie sich nach den ersten Bissen herausstellte passte beides aber dennoch geschmacklich sehr gut zusammen. Das in dünner Panada gebratene Fischfilet erwies sich als angemehm zart, saftig und frei von Gräten, das mit roten und grünen Paprikastreifen versehene Weinsauerkraut war angenehm würzig und die kleinen, im Ganzen servierten waren gut durchgekocht, besaßen aber auch noch genügend biss. Fand ich sehr lecker – und das für gerade mal 545kcal. Da brauchte ich mir auch wegen des kleinen Becherchen Milchreis samt seiner Garnitur aus roter Kirschgrütze, einer Scheibe Sternfrucht, einer Physalis und einem Klecks Sahne keine Gedanken zu machen.
Den größten Zuspruch erfreute sich heute aber natürlich der Grillteller, den ich mit großem Vorsprung vor allen anderen Angeboten am häufigsten auf den Tabletts der anderen Gäste sah und dem somit der erste Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala gebührte. Auf Platz zwei folgte aber schon der Seelachs mit Sauerkraut, das knapp vor den Canneloni lag, die ich somit auf dem dritten Platz einordne. Platz vier teilten sich schließlich die Käsespätzle und die Asia-Gerichte, bei denen ich trotz genauem Hinsehens keinen klaren Favoriten ausmachen konnte.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Paprika-Sauerkraut: ++
Salzkartoffeln: ++
Milchreis mit roter Grütze: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *