Gratinierte Fischstäbchen auf Tomaten-Gemüsereis – das Rezept

In meinem ständig überfüllten Gefrierfach fanden sich noch Fischstäbchen, die ich dringend mal verbrauchen musste. Daher entschied ich mich heute mal dazu Gratinierte Fischstäbchen auf Tomaten-Gemüsereis zuzubereiten, sozusagen ein Fischstäbchen-Reis-Auflauf. Sie einfach nur braten wäre ja auch etwas fantasielos gewesen. 😉 Ursprünglich wollte ich dies mit Langkornreis machen, doch leider hatte ich entgegen meiner Annahme nicht mehr genügend davon vorrätig, weswegen ich kurzer Hand auf Naturreis zurückgriff. Dieser ist in der Zubereitung im Gegensatz zu Risotto- oder Basmati-Reis dem Langkornreis am ähnlichsten, braucht nur etwas länger um gar zu werden. Außerdem musste ich die vorhandenen Fischstäbchen noch etwas aufstocken, wobei ich Bio-Fischstäbchen griff, die etwas blasser aussehen als die “Normalen”. Geschmacklich gibt es aber keinerlei Unterschied. Dennoch war das Ergebnis ein überaus leckerer und sehr gelungenes Auflaufgericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

250g Naturreis
(Alternativ: Langkornreis)
01 - Zutat Naturreis / Ingredient brown rice

18 Fischstäbchen
02 - Zutat Fischstäbchen / Ingredient fish sticks

1 mittlere Gemüsezwiebel
03 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

250g Frühlings-/Lauchzwiebeln
(Das entspricht 2 Bund)
04 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

1 Dose Tomaten in Stücken (400g)
05 - Zutat Tomaten in Stücken / Ingredient tomatoes in pieces

500ml Gemüsebrühe
06 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

1 Bund Dill
07 - Zutat Dill / Ingredient dill

80g geriebenen Edamer-Käse
08 - Zutat Edamer / Ingredient edamer cheese

2 Esslöffel Butter (á 15g)
13 - Zutat Butter / Ingredient butter

sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Nachdem wir damit begonnen haben, den Backofen für die Fischstäbchen auf 220 Grad vorzuheizen, schälen und würfeln wir erst einmal die Zwiebel
09 - Zwiebel würfeln / Dice onion

und waschen die Lauchzwiebeln,
10 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash scallions

um sie dann in Ringe zu schneiden. Größere Ringe halbieren wir noch einmal.
11 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Anschließend zerlassen wir die beiden Esslöffel Butter in einem Topf,
12 - Butter in Topf zerlassen / Melt butter in pot

dünsten die gewürfelte Zwiebel darin glasig an
13 - Zwiebeln andünsten / Braise onions lightly

und geben dann den Reis hinzu
14 - Reis hinzufügen / Add rice

um ihn ebenfalls kurz mit anzudünsten.
15 - Reis andünsten / Braise rice lightly

Das Ganze gießen wir dann mit den 500ml Gemüsebrühe auf, würzen es mit ein wenig Salz
16 - Mit Gemüsebrühe aufgießen / Deglaze with vegetable stock

und lassen es kurz aufkochen.
17 - Kurz aufkochen lassen / Bring to a boil

Inzwischen müsste auch der Backofen heiß sein, so dass wir die Fischstäbchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auf der mittleren Schiene hinein schieben und über 12-14 Minuten backen können.
18 - Fischstäbchen in Backofen schieben / Put fish sticks in oven

Schließlich geben wir noch die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln zum Naturreis
19 - Frühlingszwiebeln hinzufügen / Add scallions

und lassen diesen dann auf niedriger Stufe für ca. 30 Minuten garen. Sollten wir Langkornreis verwenden, reichen hier auch 20 Minuten.
20 - Reis auf niederiger Stufe köcheln lassen / Let rice simmer on low level

In der Zwischenzeit können wir ja schon einmal den Bund Dill waschen, trocken schütteln,
21 - Dill waschen / Wash dill

die Fähnchen von den Stielen zupfen
22 - Dillfähnchen abzupfen / Pick leaflets

und diese dann zerkleinern.
23 - Dill zerkleinern / Mince dill

Zwischendurch sollten wir aber nicht vergessen, den Reis hin und wieder umzurühren, damit nichts anbrennt.
24 - Reis zwischendurch umrühren / Stir rice from time to time

Sind die Fischstäbchen dann fertig, entnehmen wir sie dem Backofen und stellen sie erst einmal bei Seite. Den Ofen schalten wir auf 200 Grad runter und lassen ihn weiter laufen.
25 - Fischstäbchen - fertig gebacken / Fish sticke - finished baking

Dann geben wir den Inhalt der Dose Tomatenstücke in eine Schüssel,
26 - Tomaten in Schüssel geben / Put tomatoes in bowl

geben etwa 3/4el des zerkleinerten Dill hinzu (den Rest brauchen wir noch zum garnieren),
27 - Dill hinzufügen / Add dill

verrühren alles gründlich
28 - Vermengen / Mix well

und schmecken es ein wenig mit Pfeffer und Salz ab.
29 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Season with pepper & salt

Ist der Reis dann fertig gekocht, sprich er hat alle Flüssigkeit in sich aufgenommen und ist gar, geben wir die Tomaten-Dill-Mischung zum Reis
30 - Tomatenmischung zum Reis geben / Add tomato mix to rice

und vermischen beides miteinander. Ggf. schmecken wir das Ganze noch mit ein wenig Pfeffer und Salz ab falls notwendig.
31 - Tomaten & Reis vermischen / Mix tomatoes & rice

Anschließend fetten wir eine Auflaufform mit etwas Butter aus,
32 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

geben den Tomaten-Gemüsereis hinein, streichen ihn etwas glatt
33 - Reis einfüllen / Put in rice

und legen die gebackenen Fischstäbchen oben auf,
34 - Fischstäbchen oben auflegen / Put fish sticks on top

die wir dann großzügig mit dem geriebenen Edamer-Käse bestreuen.
35 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

Die Auflaufform kommt dann für 15 bis 20 Minuten in den 200 Grad heißen Ofen.
36 - Im Ofen überbacken / Bake in oven

Danach brauchen wir die fertig überbackenen Fischstäbchen nur noch aus dem Ofen entnehmen,
37 - Fish sticks au gratin on tomato vegetable rice - Finished au gratine / Gratinierte Fischstäbchen auf Tomaten-Gemüsereis - Fertig gratiniert

und können sie unmittelbar mit dem restlichen Dill garniert servieren und genießen.
38 - Fish sticks au gratin on tomato vegetable rice - Served / Gratinierte Fischstäbchen auf Tomaten-Gemüsereis - Serviert

Die Fischstäbchen waren wunderbar knusprig geworden und ihr inneres gleichzeitig angenehm zart und saftig, so wie es sein sollte. Einzig die Panade auf jener Seite, mit denen sie auf dem Reis aufgelegen hatten war ein wenig weich geworden – aber damit hat man bei so etwas natürlich rechnen müssen und sie gaben dem leckeren Geschmack zumindest meiner Meinung nach keinerlei Abbruch. Und auch der fruchtig-tomatige Reis mit seinen Frühlingszwiebeln und der kräftigen Dill-Note passte wunderbar in das geschmackliche Gesamtbild. Der Käse trat dabei allerdings nur marginal in Erscheinung. Noch ein paar Tropfen Zitronensaft auf die Fischstäbchen rundeten das ganze schließlich noch ab.

39 - Fish sticks au gratin on tomato vegetable rice - Side view / Gratinierte Fischstäbchen auf Tomaten-Gemüsereis - Seitenansicht

Werfen wir abschließend – wie üblich – noch einen kleinen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Kalkulation nach liegt die gesamte Zubereitung bei 2400kcal, also 600kcal pro Portion. Für ein Hauptgericht also ein absolut akzeptabler Wert wie ich finde. Dabei hatte ich ja auch schon ein paar Kalorien alleine dadurch gespart, dass ich die Fischstäbchen nicht in der Pfanne mit Öl gebraten, sondern sie im Ofen zubereitet hatte. Außer durch Reduktion der Käsemenge gibt es gemäß meiner Sicht bei diesem Rezept aber ansonsten auch nur wenig, wo man noch ein wenig sparen könnte ohne dass es zu sehr auf den Geschmack geht. Einzige Idee, die mir im Nachhinein noch kam ist, eventuell die Hälfte der Frühlingszwiebeln noch durch Erbsen zu ersetzen, das sollte auch sehr gut hier hinein passen. In der Summe ist dieses schnell zuzubereitende Gericht aber auf jeden Fall überaus empfehlenswert und ich hoffe, dass es überall Zuspruch finden wird.

Guten Appetit

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply