Gebackene Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse [23.02.2015]

Zwar reizten mich die Angebote der Asia-Thai-Theke wie Gebratenes Asia-Gempse mit Eierreis in Sojasauce oder Gaeng Massaman Nua – Gebratenes Putenfleisch mit verschiedenem Gemüse in Massaman Sauce nicht sonderlich, aber die reguläre Küche hatte gleich mehrere interessante Gerichte auf ihrer heutigen Speisekarte. Zum einen war da der Klassiker Gebackene Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse bei Vitality, zum anderen die überaus verlockende Kalorienbombe Holzfällersteak mit Schmorzwiebeln, Rotweinjus und Country Potatoes bei Tradition der Region, das Geschnetzelte vom Hohn in fruchtiger Currysauce und Butterreis bei Globetrotter oder das vergünstigte Zusatzangebot in Form eines Schweinegulasch mit Kräuterspätzle. Da ich aber am Wochenende ja doch wieder etwas mehr geschlemmt hatte, entschied ich mich schließlich dazu heute mal leicht zu Speisen und griff zu den Polentaschnitten. Dazu gesellte sich noch ein kleiner Becher Ananasquark aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Polenta slices on ratatouille / Polentaschnitten auf Ratatouillegemüse

Leider servierte man im Gegensatz zu früheren Versionen wie z.B. hier oder hier heute nur zwei Polentaschnitten anstatt der sonst üblichen drei. Außerdem erwiesen sich diese auch als etwas trockener als sonst und nur unzureichend mit Spinat gefüllt. Sie waren zwar geschmackliche in Ordnung, aber volle Punktzahl kann ich da nicht geben. Das Ratatouillegemüse mit Stücken von Aubergine, Tomaten, Zucchini und Paprika in fruchtiger Tomatensauce erwies sich wiederum als überaus gelungen und rettete das Gericht aber glücklicherweise etwas. Und auch der Ananasquark mit zahlreichen Fruchtstücken lieferte keinen Grund zu weiterer Kritik.
Auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala lag natürlich, ganz wie erwartet, das Holzfällersteak mit Country Potatoes mit großem Vorsprung vor allen anderen Gerichten weit vorne und konnte sich so unangefochten den ersten Platz sichern. Auf Platz zwei folgte meiner Meinung nach das Putengeschnetzelte in Currysauce, knapp gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz. Platz vier belegte schließlich das Schweinegulasch, das aber nur um Haaresbreite die trotz allem recht gerne gewählten Polentaschnitten schlugen, die somit Platz fünf belegen. Im großen und ganzen entspricht diese Platzierung aber somit dem bei einem solchen Angebot erwarteten Ergebnis.

Mein Abschlußurteil:
Polentaschnitten: +
Ratatouillegemüse: ++
Ananasquark: ++

Zucchini-Möhren-Puffer mit Joghurt-Kräuter-Creme – das Rezept

Heute standen bei mir nach langer Abstinenz mal wieder Reibekuchen auf meinem Kochplan und ich entschied mich dazu ein paar Zucchini-Möhren-Puffer zuzubereiten. Etwas ähnliches hatte ich zwar in diesem Beitrag vor etwas mehr als zwei Jahren schon einmal vorgestellt, allerdings unterscheidet sich das heutige Rezept in den Zutaten und der Zubereitung stark von der damaligen Version. Außerdem stellte ich die Kräuter-Joghurt-Creme diesmal komplett selber her und griff nicht zu irgend einem Fertigprodukt. Und das Ergebnis konnte sich wirklich schmecken lassen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, auch diese Variante von Zucchini-Möhren-Puffern hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötige wir also für 3-4 Portionen?

Für die Reibekuchen

500g Zucchini
01 - Zutat Zucchini / Ingredient zucchini

500g Möhren
02 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

2 mittlere Zwiebeln (ca. 170g)
03 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onions

2 Hühnereier (Größe M)
04 - Zutat Hühnereier / Ingredient eggs

4-5 Esslöffel Weizenmehl
05 - Zutat Weizenmehl / Ingredient flour

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

Für die Joghurt-Kräuter-Creme

250g Natur-Joghurt
06 - Zutat Joghurt / Ingredient yoghurt

100g Creme fraiche
07 - Zutat Creme fraiche / Ingredient creme fraice

1 Bund Schnittlauch
08 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

1/2 Bund Petersilie
09 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

1 Zehe Knoblauch
10 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

sowie etwas Pfeffer und Kräutersalz zum würzen

Beginnen wir damit, den Bund Schnittlauch
11 - Schnittlauch waschen / Wash chives

und den halben Bund Petersilie zu waschen und trocken zu schütteln.
12 - Petersilie waschen / Wash parsley

Anschließend schneiden wir den Schnittlauch in feine Röllchen
13 - Schnittlauch in Röllchen schneiden / Cut chives in rolls

und zupfen die Petersilienblätter von den Stielen
14 - Petersilienblättchen abzupfen / Pick parsley leaflets

um sie gründlich zu zerkleinern.
15 - Petersilie zerkleinern / Hackle parsley

Dann schälen wir die Möhren,
16 - Möhren schälen / Peel carrots

reiben sie auf der groben Seite unserer Küchenreibe
17 - Möhren reiben / Grate carrots

und waschen die Zucchini
18 - Zucchini waschen / Wash zucchini

um sie ebenfalls grob zu reiben.
19 - Zucchini reiben & Grate zucchini

Die so entstandenen Gemüsestreifen geben wir in ein Sieb, bestreuen sie mit einem Teelöffel Salz,
20 - Salz hinzufügen / Add salt

mischen es ein wenig unter und stellen das Ganze dann abgedeckt für ca. 15 Minuten bei Seite.
21 - Salz unterheben / Fold in salt

In der Zwischenzeit geben wir Joghurt und Creme fraiche in eine Schüssel,
22 - Joghurt & Creme fraiche in Schüssel geben / Put yoghurt & creme fraiche in bowl

geben Petersilie und Schnittlauch hinzu
23 - Petersilie & Schnittlauch hinzufügen / Add parsley & chives

und verrühren alles gründlich miteinander
24 - Kräuter verrühren / Stir in herbs

wobei wir auch die Zehe Knoblauch hinzu pressen
25 - Knoblauchzehe dazu pressen / Add garlic

und alles mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Die fertige Kräuter-Joghurt-Creme lassen wir im Kühlschrank etwas durchziehen.
26 - Mit Pfeffer & Kräutersalz abschmecken / Taste with pepper & herb salt

Außerdem ziehen wir die Zwiebeln ab zu würfeln sie fein.
27 - Zwiebel zerkleinern / Mince onion

Schließlich pressen wir die vorhandene Flüssigkeit gründlich aus der Gemüsemasse
28 - Gemüse ausdrücken / Squeeze vegetables

gießen die extrahierte Flüssigkeit in der Spüle ab
29 - Ausgepresste Flüssigkeit weggießen / Pour away fluid

geben das ausgepresste Gemüse und die Zwiebeln in die Schüssel
30 - Gemüse & Zwiebel in Schüssel geben / Put vegetables & onion in bowl

addieren die vier Esslöffel Weizenmehl
31 - Mehl hinzufügen / Add flour

sowie die beiden Eier,
32 - Eier addieren / Add eggs

vermischen alles gründlich miteinander
33 - Gründlich vermengen / Mix well

und schmecken es dabei kräftig mit Pfeffer und Salz ab.
34 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with pepper & salt

Nun erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne,
35 - Öl in Pfanne erhitzen / Heat up oil in pan

geben Esslöffelweise den Zucchini-Möhren-Teig hinein,
36 - Teig Esslöffelweise in Pfanne geben / Add dough by spoonfuls

streichen diese etwas glatt und flach
37 - Puffer glatt streichen / Flatten pancakes

und braten sie von beiden Seiten goldbraun für je vier bis fünf Minuten an. Die Schüssel mit der Teigmasse decken wir in der Zwischenzeit mit einem Stoff-Küchentuch ab, damit sie nicht so viel Wasser zieht.
38 - Puffer beidseitig anbraten / Brown on both sides

Die fertig gebratenen Puffer lassen wir auf einem Papier-Küchentuch abtropfen.
39 - Auf Küchenpapier abtropfen lassen / Drain on kitchen paper

Sobald die Teigmasse verbraucht ist, können wir die Puffer mit der Kräuter-Joghurt-Creme garniert servieren und genießen.
40 - Zucchini carrot pancakes with yoghurt herb creme - Served / Zucchini-Möhren-Puffer mit Joghurt-Kräuter-Creme - Serviert

Zum Glück reichten die Eier und das Mehl vollkommen aus, um aus den geriebenen Zucchini- und Möhrenstreifen schön knusprige Reibekuchen herzustellen. Ich hatte ja befürchtet, dass sie ohne Käse beim Braten etwas auseinanderfallen würden, doch das traf wie man sieht nicht zu. Und auch was den Geschmack anging gab es hier nichts zu meckern. Gemeinsam mit der selbst gemachten Joghurt-Kräuter-Creme mit ihrer leichten Knoblauch-Note ein wirklich sehr leckeres Gericht.

41 - Zucchini carrot pancakes with yoghurt herb creme - Side view / Zucchini-Möhren-Puffer mit Joghurt-Kräuter-Creme - Seitenansicht

Bei der Berechnung der Kalorienwerte tue ich mich heute etwas schwer, denn zum braten der Puffer war eine relativ große Menge an Öl notwendig und ich kann nicht sagen wie viel davon nach dem Abtropfen in den Reibekuchen verblieben war. Sieht man aber vom Öl aber mal ab, sind die verwendeten Zutaten angenehm kalorienarm. Wer hier also noch sparen will, dem kann ich die Zubereitung im Ofen ans Herz legen, die ich ja im einleitend erwähnten Reibekuchen-Rezept bereits schon einmal erfolgreich eingesetzt habe.

Guten Appetit

Gratinierte Hähnchenbrust auf pikanten Kidneybohnen – das Rezept

Beim prüfen meiner Bestände an Dosengemüse entdeckte ich noch einiges an Kidneybohnen, so dass ich beschloss mal wieder etwas mit dieser leckeren Bohnengemüse zuzubereiten. Bei der Suche nach einem passenden Rezept stieß ich schließlich auf dieses Rezept, welches die Bohnen mit Hähnchenbrustfilet, Sahne und Parmesan kombiniert und mir wert zu sein schien ausprobiert zu werden. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn das Ergebnis war ein überaus schmackhaftes und angenehm unkompliziert zuzubereitendes Gericht, welches ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

1 doppelte Hähnchenbrust (ca. 350g)
01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

1 große Dose Kidneybohnen (480g Abtropfgewicht)
02 - Zutat Kidneybohnen / Ingredient kidney beans

1 mittelgroße Zwiebel
03 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2 Knoblauchzehen
04 - Zutat Knoblauchzehen / Ingredient garlic

40g Parmesan
05 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

2 Esslöffel Tomatenmark
06 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

100ml Hühnerbrühe
07 - Zutat Hühnerbrühe / Ingredient chicken stock

1/2 Bund Petersilie
08 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

200ml Sahne
09 - Zutat Sahne / Ingredient cream

125g Reis
10 - Zutat Reis / Ingredient rice

2 Esslöffel Olivenöl
10 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

sowie etwas Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zum würzen

Zuerst bereiten wir, wie üblich, erst einmal alle Zutaten vor. Das heisst wir ziehen die Zwiebel ab und würfeln sie,
11 - Zwiebel würfeln / Dice onion

waschen die Petersilie, schütteln sie trocken,
12 - Petersilie waschen / Wash parsley

zupfen die Blättchen von den Stielen,
13 - Petersilienblätter von Stielen zupfen / Pick leaflets

zerkleinern diese gründlich, z.B. mit einem Wiegemesser,
14 - Petersilie zerkleinern / Mince parsley

reiben den Parmesankäse
15 - Parmesan reiben / Grate parmesan

und lassen die Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen.
19 - Kidneybohnen abtropfen lassen / Drain kidney beans

Außerdem spülen die Hähnchebrust kalt ab, trocknen sie mit einem Küchentuch,
16 - Hähnchenbrust kalt abspülen / Wash chicken breasts with cold water

zerteilen sie in zwei etwa gleich große Stücke,
17 - Hähnchenbrust halbieren / Cut chicken breast in halfs

entfernen Fett, Knochenreste sowie andere unschöne Stellen und würzen die Hähnchenbrust rundherum mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer.
18 - Hähnchenbrust würzen / Season chicken breasts

In einer Pfanne erhitzen wir dann die beiden Esslöffel Olivenöl auf leicht erhöhter Stufe,
20 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

geben die beiden Hähnchenbrust-Hälften hinein,
21 - Hähnchenbrust in Pfanne geben / Put chicken breasts in pan

braten sie scharf von allen Seiten an
22 - Hähnchenbrust rundherum scharf anbraten / Sear chicken breasts all around

und reduzieren dann die Hitzezufuhr, um die Hähnchenbrüste für ca. 10 Minuten geschlossen zu garen.
23 - Hähnchenbrust geschlossen garen / Cook chicken breast closed

Dabei sollten wie sie natürlich zwischendurch immer mal wenden, damit nichts anbrennt,
24 - Hähnchenbrust zwischendurch wenden / Turn chicken breasts from time to time

und entnehmen die Hähnchenbrust dann, um sie bei Seite zu stellen.
25 - Hähnchenbrust bei Seite stellen / Remove chicken breast

Im verbliebenen Bratenfett dünsten wir dann die Zwiebel an,
26 - Zwiebeln im Bratenfett andünsten / Braise onions in drippings

pressen die Knoblauchzehen hinzu
27 - Knoblauch dazu pressen / Add garlic

und dünsten diese ebenfalls kurz mit an
28 - Knoblauch andünsten / Braise garlic lightly

bevor wir die beiden Esslöffel Tomatenmark hinzu geben,
29 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

mit den Zwiebeln und Knoblauch vermischen und es kurz mit anrösten.
30 - Tomatenmark anrösten / Braise tomato puree

Schließlich geben wir auch die abgetropften Kidneybohnen mit in die Pfanne,
31 - Kidneybohnen addieren / Add kidney beans

vermischen sie mit Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark
32 - Kidneybohnen vermengen / Mix

und löschen schließlich alles mit der Hühnerbrühe ab.
33 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken stock

Für etwa 10 Minuten garen wir die Bohnen nun auf leicht reduzierter Stufe,
34 - Kidneybohnen garen / Cook kidney beans

heben ganz zum Schluss den größten Teil der Petersilie unter – einen kleinen Rest heben wir uns zum garnieren auf –
35 - Petersilie unterheben / Fold in parsley

und schmecken die Bohnen pikant mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer ab.
36 - Mit Salz, Pfeffer & Cayennepfeffer abschmecken / Taste with salt, pepper & cayenne

Nachdem wir die Pfanne von der Platte genommen haben, geben wir die Sahne in ein passendes Behältnis
37 - Sahne in Behältnis geben / Pour cream

geben den geriebenen Parmesan hinzu
38 - Parmesan hinzufügen / Add parmesan

und verrühren alles gründlich miteinander.
39 - Sahne & Parmsan verrühren / Mix cream & parmesan

Nun ist auch ein guter Zeitpunkt, mit dem Vorheizen des Ofens auf 200 Grad zu beginnen.

Als nächstes fetten wir eine Auflaufform z.B. mit etwas Butter aus
40 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

geben die Kidneybohnen hinein, streichen sie glatt,
41 - Kidneybohnen einfüllen / Fill in kidney beans

legen die angebratenen Hühnerbrüste oben auf
42 - Hähnchenbrustfilets auflegen / Add chicken breasts

und übergießen dann alles mit der Sahne-Parmesan-Mischung.
43 - Mit Sahne-Parmesan-Mischung übergießen / Douse with cream parmesan mix

Sobald der Ofen Betriebstemperatur erreicht hat, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und garen alles für ca. 25 Minuten.
44 - Im Ofen backen / Bake in oven

Während Hähnchenbrust und Bohnen im Ofen backen, geben wir Wasser für den Reis in einen Topf, bringen es zum kochen,
45 - Wasser für Reis aufsetzen / Bring water for rice to boil

salzen das Wasser
46 - Wasser salzen / Salt water

und kochen den Reis darin gemäß Packungsanleitung.
47 - Reis kochen / Cook rice

Sobald der Guss aus Sahne und Parmesan dann den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, können wir die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen
48 - Chicken breast on kidney beans - Finished baking / Hähnchenbrust auf Kidneybohnen - Fertig gebacken

und zusammen mit dem Reis servieren und genießen.
49 - Chicken breast on kidney beans - Served / Hähnchenbrust auf Kidneybohnen - Serviert

Obwohl in der Zusammensetzung eigentlich sehr einfach gehalten, war alleine schon das Bohnengemüse ein wahrer Genuss: Fruchtig, leicht scharf, gut gewürzt, mit leichter Knoblauchnote und die Kidneybohnen noch mit angenehmen Biss. Und es passte wunderbar zu den saftigen und zarten Hähnchenbrust. Der geschmolzene Parmesan aus dem Guss rundete das einfache und überaus leckere Gericht schließlich geschmacklich wunderbar ab. Und auch der Reis passte sehr gut ins Gesamtbild, ich könnte mir aber auch vorstellen dass man das Gericht ohne zusätzliche Sättigungsbeilage serviert. Bohnen selber sind ja schon reich an Kohlehydraten, da brauch man eigentlich keine weitere Beilage.

50 - Chicken breast on kidney beans - Side view / Hähnchenbrust auf Kidneybohnen - Seitenansicht

51 - Chicken breast on kidney beans - Lateral cut / Hähnchenbrust auf Kidneybohnen - Querschnitt

Werfen wir abschließend noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Rezepts. Meiner Berechnung nach kommen Hähnchenbrust, Kidneybohnen und Sahne-Parmesan-Guss zusammen auf ca. 1300 kcal, also 650 kcal pro Portion. Dazu kommt noch der Reis mit 100kcal pro Portion, womit wir letztlich bei einer Summe von 750kcal pro Portion landen. Also kein wirkliches Leichtgewicht, aber für ein Hauptgericht wie ich finde gerade noch akzeptabel. Man kann natürlich noch die Menge an Bohnen und Hähnchenbrustfilet noch etwas reduzieren oder die Sahne durch Milch ersetzen, aber das sei natürlich jedem selbst überlassen.

Guten Appetit

Wagner Piccolinis Drei Käse

Wagner Piccolini Drei Käse

Heute probierte ich mal die Piccolini Drei Käse der Firma Wagner, kleine Mini-Pizzen bzw. Quiches mit einem Belag aus Edamer, Emmentaler und Mozzarella auf einer Mischung aus Sauerrahm und Creme fraiche. Piccolinis im Allgemeinen habe ich ja hier schon ausführlicher getestet. Auch wenn ich im ersten Moment etwas skeptisch gewesen bin, erwies sich die Kombination aus den würzigen Käsesorten und Sauerrahm als überaus gelungen – auch ohne Fleisch. Und die Zubereitung ist denkbar einfach: Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, die 9 Piccolinis aus ihrer Folienverpackung nehmen, auf ein Gitterrost legen und für 10-12 Minuten im Ofen backen. Eine sehr leckere Variante, die ich durchaus weiter empfehlen kann.

Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme – der Kurztest

Vor kurzem entdeckte ich in einem der Münchner Tengelmann-Supermärkte ein neues TK-Fertiggericht, das es mir Wert schien getestet zu werden: Das Rustipani von der zum Nestlé-Konzern gehörigen Firma Wagner. Der Preis für die 180g Packung liegt – zumindest bei Tengelmann – bei gerade mal 1,99 Euro. Hinter dem Kunstbegriff Rustipani, der vermutlich aus den Worten Rustikal und Panini kombiniert worden ist, steckt ein Fladen aus hellem Sauerteig-Ofenbrot, der aktuell mit fünf verschiedenen Belägen angeboten wird. Neben dem hier vorgestellten Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme gibt es laut Webseite des Herstellers noch die Sorten Geräucherter Käse auf Ricotta-Crem, Salami auf Tomaten-Basilikum-Sauce, Marinierte Tomaten auf Kräuterpesto und Schinken & Spargel auf Ricotta-Creme. Gesehen habe ich bei Tengelmann nur noch die Sorte mit Salami, aber das Angebot variiert sicherlich von Supermarkt zu Supermarkt. Wie im Stile der Zeit üblich, wird das Produkt natürlich ohne Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen hergestellt.

01 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Packung vorne / Package back
Packung vorne

02 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Packung hinten / Package back
Packung hinten

Die Verpackung hat auf der linken Vorderseite eine kleine Öffnung, die den Blick auf etwas frei gibt, das im ersten Moment wie ein Stück braunen Packpapier wie man es aus Bäckereien kennt aussieht. Spätestens wenn man es aber aus der Papp-Verpackung entnimmt, erkennt man aber dass es sich hier nur um entsprechend bedruckte Plastikfolie handelt. Das wäre im TK-Bereich und aus hygienischen Gründen aber wohl auch kaum anders möglich.

03 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Rohling eingepackt / Wrapped
Rustipani in Folie

In der Plastikfolie finden wir schließlich den vorgebackenen und dann tiefgefrorenen Teigfladen. Dieser ist laut Hersteller mit gewürztem und gegartem Hähnchenbrustfleisch (8%), Gegrillter gelber Paprika (8%), Frischkäse der Doppelrahmstufe (8%), schnittfestem Mozzarella (6%) und roten Zwiebeln (4%) belegt. Außerdem erkennt man noch Schnittlauch im Frischkäse.

04 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Rohling gefroren / Frozen
Rustipani – Tiefgefroren

Die Zubereitung ist wie üblich denkbar einfach. Man muss nur den Backofen auf 200 Grad vorheizen, das noch tiefgefrorene Rustipani auf einem Rost auf der mittleren Schiene hinein schieben und für 12-15 Minuten backen.

05 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Im Ofen backen / Bake in oven
Rustipani im Ofen

Danach brauchen wir es nur noch entnehmen und können es unmittelbar servieren und verzehren.

06 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Fertig gebacken / Finished baking
Rustipani – Fertig gebacken

07 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Seitenansicht A
Rustipani – Seitenansicht

08 - Wagner Rustipani Hähnchenbrust auf Frischkäse-Creme / Chicken breast on cream cheese - Seitenansicht-B
Rustipani – Frontalansicht

Hätte ich es selber hergestellt, wäre ich wahrscheinlich mit den Zutaten wie Hähnchenbrust, Paprika und roten Zwiebeln etwas großzügiger umgegangen, aber die von Wagner verwendete Menge reichte vollkommen aus, um nicht negativ ins Gewicht zu fallen. Leider war der Belag an der einen Seite nicht ganz bis zum Rand aufgetragen, aber da hatte ich wahrscheinlich nur ein nicht ganz so gelungenes Stück erwischt. Und auch der Teig war außen schön knusprig und innen noch angenehm weich, wobei ich allerdings ganz in der Mitte des Fladens eine ganz dünne Lage bemerkte, die trotz 13 Minuten im Ofen nicht ganz durchgebacken zu sein schien. Kann aber auch in mir oder meinem Ofen gelegen haben, also lieber eine Minute länger drin lassen. Insgesamt kann ich aber sagen, dass Wagner mit dem Rustipani mal wieder ein sehr gelungenes TK-Fertiggericht auf den Markt gebracht hat, das man mit Sicherheit nicht das letzte Mal bei mir im Ofen gesehen hat.
Werfen wir abschließend noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Produktes:

Nährwerte:
  100g Portion (180g)
(4 Baguettes)
Brennwert: 931 kj
221 kcal
1675 kj
398 kcal
Eiweiß: 9,5g 17,1g
Fett:
davon gesättigte Fettsäuren:
5,8g
3,3g
10,4g
5,9g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
31,6g
2,0g
56,9g
3,6g
Ballaststoffe: 2,2g 4,0g
Natrium (Salz): 1,3g 2,3g

Was mir sogleich positiv bei diesen Werten auffiel, war der mit 3,6g angenehm niedrige Wert an zugegebenem Zucker. Normalerweise bin ich es gewöhnt, dass z.B. in einer Fertigpizza gleich mehrere Stücke Würfelzucker enthalten sind – nicht so hier. Und auch was die anderen Werte angeht, liegt das Rustipani im durchaus erträglichen Bereichen. Für die schnelle Küche also ein durchaus vertretbares und außerdem auch wirklich schmackhaftes Produkt mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Ich zumindest kann es also wärmstens weiter empfehlen.

Meine Wertung: 3 MG