Polenta-Auflauf mit Hähnchenbrust und Gemüse – das Rezept

Da ich schon länger nichts mehr mit Polenta zubereitet hatte, davon aber noch einiges Vorrätig hatte entschied ich mich dazu, heute mal wieder ein Rezept damit auszuprobieren. Nach einiger Recherche fiel meine Wahl schließlich auf ein Auflauf-Rezept mit Hähnchenbrust, das ich noch mit etwas zusätzlichem Gemüse aufwertete. Das Ergebnis war ein sehr gelungenes Gericht, das ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

200g Polenta
01 - Zutat Polenta / Ingredient polenta

1 größere Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 große rote Paprika
04 - Zutat Paprika / Ingredient bell pepper

180g Champignons
05 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

450g Hähnchenbrust
06 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

3 Teelöffel Instant-Gemüsebrühe
07 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

750ml Wasser
08 - Zutat Wasser / Ingredient water

40g Parmesan
09 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

1/2 Bund Petersilie
10 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

sowie etwas neutrales Öl zum braten
und etwas Pfeffer und Salz zum würzen

Beginnen wir wie üblich damit, die verschiedenen Zutaten vorzubereiten. Wir schälen also die Möhren
11 - Möhren schälen / Peel carrots

und schneiden sie in kleine Würfel,
12 - Möhren würfeln / Dice carrots

waschen die Paprika, trocknen sie,
13 - Paprika waschen / Wash bell pepper

entkernen sie
14 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

und schneiden sie ebenfalls in kleinere Würfel.
15 - Paprika würfeln / Dice bell peppper

Außerdem spülen wir die Champignons ab,
16 - Champignons abspülen / Wash mushrooms

schneiden die trockenen Stielenden ab und schneiden sie dann in Scheiben,
17 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

ziehen die Zwiebel ab und würfeln sie
18 - Zwiebel würfeln / Dice onion

und waschen die Petersilie, schütteln sie trocken,
19 - Petersilie waschen / Wash parsley

zupfen die Blätter von den Stielen
20 - Blättchen von den Stielen zupfen / Pick leaflets

und zerkleinern diese gründlich.
21 - Petersilie zerkleinern / Hackle parsley

Schließlich reiben wir auch noch den Parmesan.
22 - Parmesan reiben / Grate parmesan

Des weiteren spülen wir die Hähnchenbrüste gründlich mit kalten Wasser ab, tupfen sie trocken,
23 - Hähnchenbrüste waschen / Wash chicken breasts

entfernen fettige Stellen sowie eventuelle Knochenreste und schneiden sie in mundgerechte Stücke. Ich hatte dieses Mal im Supermarkt leider nur recht kleine Hähnchenbrüste bekommen, aber die Qualität war glücklicherweise in Ordnung.
24 - Hähnchenbrüste würfeln / Dice chicken breasts

Nun geben wir die 750ml in einen größeren Topf, beginnen damit es zum kochen zu bringen
25 - Wasser aufsetzen / Put on water

und erhitzen etwas neutrales Öl, z.B. Sonnenblumenöl, in einer Pfanne.
26 - Öl erhitzen / Heat up oil

Sobald das Öl heiß genug ist, geben wir die Möhrenwürfel hinzu
27 - Möhren hinzufügen / Add carrots

und braten sie für einige Minuten an.
28 - Möhren andünsten / Braise carrots

In der Zwischenzeit müsste dann auch das Wasser kochen, so dass wir die drei Teelöffel Gemüsebrühe dazu geben
29 - Gemüsebrühe einstreuen / Add vegetable stock

und dann die Polenta unter ständigem rühren langsam nach und nach hinzu geben können.
30 - Polenta einrühren / Stir in polenta

Dann lassen wir die Polenta auf niedriger Herdstufe für 15 Minuten offen quellen. Danach stellen wir die Platte aus und schließen den Topf mit dem Deckel.
31 - Polenta quellen lassen / Soak polenta

Nun können wir auch die Paprikawürfel mit in die Pfanne geben
32 - Paprika hinzufügen / Add bell pepper

und sie mit anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen.
33 - Paprika anbraten / Braise bell pepper

Sobald sowohl Möhren als auch Paprika durchgebraten sind, aber noch etwas “Biss” haben, entnehmen wir sie aus der Pfanne und stellen sie bei Seite.
34 - Gemüse entnehmen / Take out vegetables

Dann geben wir unter Zugabe von etwas mehr Öl die Champignon-Scheiben in die Pfanne
35 - Champignons in Pfanne geben / Add mushrooms to pan

braten sie für einige Minuten rundherum an
36 - Pilze anbraten / Braise mushrooms

und entnehmen sie dann ebenfalls wieder, um sie bei Seite zu stellen.
37 - Pilze entnehmen / Take out mushrooms

Anschließend geben wir die Hähnchenbrust-Würfel in die Pfanne,
38 - Hähnchenwürfel in Pfanne geben / Put chicken in pan

würzen sie mit etwas Salz und Pfeffer
39 - Hähnchen mit Pfeffer & Salz würzen / Taste chicken with pepper & salt

und braten sie rundherum an.
40 - Hähnchenwürfel anbraten / Fry chicken

Sind sie durchgebraten, geben wir auch die gewürfelte hinzu,
41 - Zwiebel addieren / Add onion

dünsten sie glasig an
42 - Zwiebel andünsten / Braise onion

Nun ist auch ein guter Zeitpunkt, etwa die Hälfte der angebratenen Möhren- und Paprikawürfel zur Polenta zu geben
43 - Hälfte Gemüse zu Polenta geben / Add half of vegetables to polenta

und sie damit gründlich zu verrühren.
44 - Gemüse unterheben / Stir in vegetables

Sobald die Zwiebeln angedünstet sind, geben wir die angebratenen Champignons
45 - Pilze in Pfanne geben / Add mushrooms

sowie das restliche angebratene Gemüse mit in die Pfanne, verrühren alles gründlich,
46 - Restliches Gemüse hinzufügen / Add remaining vegetables

schmecken es noch mal Final mit Salz und Pfeffer ab
47 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with pepper & salt

und heben schließlich noch die zerkleinerte Petersilie unter. Das ganze lassen wir noch kurz zusammen in der Pfanne köcheln und stellen es dann bei Seite.
48 - Petersilie einstreuen / Add parsley

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt mit dem Vorheizen des Backofens auf 180 Grad zu beginnen.

Anschließend fetten wir eine Auflaufform aus,
49 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

bedecken den Boden mit etwa der Hälfte der Polenta,
50 - Boden mit Polenta bedecken / Cover floor with polenta

geben die Hähnchenbrust-Gemüse-Mischung hinein,
51 - Geflügel -Gemüse-Mischung einfüllen / Add chicken vegetable mix

schließen mit dem Rest der Polenta ab
52 - Mit restlicher Polenta abschließen / Finish with polenta

und bestreuen das Ganze dann mit dem geriebenen Parmesan.
53 - Mit geriebenen Parmesan bestreuen / Dredge with parmesan

Sobald der Ofen Betriebstemperatur erreicht hat, schieben wir die gefüllte Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und überbacken alles für etwa 25 Minuten.
54 - Im Ofen überbacken / Bake in oven

Danach brauchen wir das Gericht nur noch zu entnehmen
55 - Polenta chicken casserole - Finished baking / Polenta-Hähnchen-Auflauf - Fertig überbacken

und können es unmittelbar servieren und genießen.
56 - Polenta chicken casserole - Served / Polenta-Hähnchen-Auflauf - Serviert

Ich hatte ja etwas befürchtet, dass der Auflauf etwas trocken werden könnte, aber das erwies sich als vollkommene Fehleinschätzung. Die Polenta war nicht nur schön saftig, sondern auch dank der Gemüsebrühe sehr lecker gewürzt. Die eingerührten Gemüsestückchen taten ihr übliches, um den Maisgrieß zu einer überaus gelungenen Sättigungsbeilage zu machen. Dazu passte wunderbar die Mischung aus saftigen Hähnchenbrustwürfeln, Zwiebeln und Gemüse und der zum überbacken verwendete würzige Parmesan rundete das Gericht schließlich geschmacklich sehr gelungen ab. Ein sehr leckeres und – sieht man von der ganzen Schnippelei des Gemüses mal ab – auch recht einfach zuzubereitendes Gericht.

57 - Polenta chicken casserole - Side view / Polenta-Hähnchen-Auflauf - Seitenansicht

Werfen wir abschließend noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Und ich wurde positiv überrascht, denn ich kam nur auf einen Wert von 1900kcal, das entspricht 475kcal pro Portion bei vier Portionen. Ich hatte mir deutlich mehr gerechnet, doch die Polenta erwies sich als weniger Kalorienreich als gedacht und war doch angenehm sättigend. Leider liefert sie wenig außer Kohlehydrate, daher war es wohl gut sie mit mehreren verschiedenen Sorten Gemüse zu ergänzen. Natürlich kann man die verwendeten Sorten nach eigenem Gutdünken variieren, ich könnte mir zum Beispiel auch gut Zucchini, Aubergine oder Kohlrabi gut in diesem Auflauf vorstellen. Davon abgesehen gibt es aber aus meiner Sicht nichts mehr an diesem Rezept zu verbessern.

Guten Appetit

« « Sloppy Joes – das Rezept | Gemüsestrudel mit Joghurt-Dip & Ratatouille [02.03.2015] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>