Pochierter Seelachs in Estragonsauce [01.04.2015]

Heute stand mal wieder ein Schweineschnitzel “Wiener Art” mit Pommes Frites im Bereich Tradition der Region auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants und wie üblich hatte sich eine lange Schlange vor der zugehörigen Ausgabetheke gebildet. Zum Glück war das Gericht sowieso nichts für mich, denn ich hatte mich bereits im Vorfeld auf den Pochierten Seelachs nauf Blattspinat mit Estragonsauce und Reis festgelegt, der bei Vitality auf dem Programm stand – obwohl ich zugeben muss dass ich auch kurz mit dem Griechischen Gyros vom Schwein mit frischen Zwiebeln, Tzatziki und Reis bei Globetrotter geliebäugelt hatte. Die Asia-Thai-Angebote wie Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Currysauce oder Moo Pad Prik Bai Kraprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce klangen zwar auch nicht schlecht, kamen aber heute nicht in die nähere Auswahl. Dazu nahm ich mir noch etwas Broccoli mit Mandeln von der Gemüsetheke und ein Becherchen Ananas-Kokos-Creme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Poached coalfish with estragon sauce / Pochiertes Seelachs in Estragonsauce

Im Vergleich zu gestern war der Reis heute überaus gut gelungen, schön körnig, nicht zu trocken und gut durchgekocht, wobei er auch noch etwas Biss besaß. Dazu passte sehr gut die leicht fruchtige und gleichzwitig würzige Tomatensauce mit ihrem Estragonaroma und natürlich das saftige, angenehm große Stück Seelachsfilet, dass mit einem Klecks Blattspinat und etwas Käse überbacken war. Nur auf die roten Pfefferkörner hätte man nach meiner Sicht verzichten können, denn auch wenn sie visuell einiges her machten passten sie geschmacklich nicht so gut dazu. Beim mit zahlreichen Mandelblättchen versehenen, gedünsteten Broccoli muss ich aber leider ein wenig in der Gesamtnote abziehen, da er leider etwas zu weich gekocht war. An der luftig-lockeren, fruchtigen Ananas-Kokos-Creme mit ihrer Garnitur aus Knusperflocken und einem großzügigen Klecks Schokomousse gab es aber nichts zu meckern.
Wie bereits Einleitend angedeutet, war es heute natürlich das Schweineschnitzel mit Pommes, das sich heute mit großem Vorsprung vor allen anderen Gerichten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Auf Platz zwei folgte das Gyros mit Tzatziki, gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz und – knapp dahinter – dem Seelachs in Estragonsauce auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs: ++
Estragonsauce: ++
Reis: ++
Broccoli: +
Ananas-Kokos-Creme: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *