Lachsfilet mit Maishaube an Limetten-Kokos-Reis – das Rezept

An Freitagen wir heute muss natürlich traditionell ein Fischgericht auf den Tisch kommen. Und da heute auch noch Karfreitag ist, entschied ich mich dazu mal etwas besonderes zuzubereiten und ein Lachsfilet mit Maishaube mit etwas Limetten-Kokos-Reis zu kombinieren. Und ich sollte meine Entscheidung nicht bereuen, denn die beiden Komponenten waren nicht nur für sich genommen jeweils sehr gelungen, sie passten geschmacklich auch wunderbar zusammen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

Für den Lachs mit Maishaube

350-400g Lachsfilet
01 - Zutat Lachsfilet / Ingredient salmon

2 kleine Dosen Mais (á 140g Abtropfgewicht)
02 - Zutat Mais / Ingredient corn

2 Esslöffel Semmelbrösel
03 - Zutat Semmelbrösel / Ingredient bread crumbs

25g Butter
04 - Zutat Butter / Ingredient butter

sowie etwas Salz und Cayennepfeffer zum würzen

Für den Limetten-Kokos-Reis

120g Basmati-Reis
05 - Zutat Basmati-Reis / Ingredient basmati rice

2 Schalotten
08 - Zutat Schalotten / Ingredient shallots

1 Bio-Limette
06 - Zutat Limette / Ingredient lime

2 Esslöffel Kokos-Raspeln
07 - Zutat Kokosraspeln / Ingredient coconut flakes

sowie etwas Butter zum braten
und etwas Salz & Pfeffer zum würzen

Beginnen wir also damit, den Mais gründlich abtropfen zu lassen.
09 - Mais abtropfen lassen / Drain corn

Anschließend waschen wir die Limette mit heißem Wasser, trocknen sie,
10 - Limette heiß abspülen / Wash lime with hot water

reiben die Schale mit einem Zestenreißen ab – notfalls geht es aber auch mit einer feinen Reibe –
11 - Limettenschale abreiben / Grate lime peel

und pressen dann den Saft der Limetten aus.
12 - Limetten auspressen / Squeeze limes

Außerdem ziehen wir die Schalotten ab und würfeln sie fein.
13 - Schalotten würfeln / Dice shallots

Inzwischen müsste auch der Mais abgetropft sein, so dass wir die Hälfte davon in ein hoher Gefäß geben
14 - Hälfte des Mais in hohes Gefäß geben / Put half of corn in bowl

und mit dem “Zauberstab” pürieren können.
15 - Mais pürieren / Blend corn

Dann geben wir den restlichen Mais zum Püree,
16 - Restlichen Mais dazu geben / Add remaining corn

geben die beiden Esslöffel Semmelbrösel hinzu
17 - Semmelbrösel addieren / Add breadcrumbs

und schmelzen die Butter mit der Auftaustufe unserer Mikrowelle ein wenig
18 - Butter in Mikrowelle schmelzen / Melt butter in microwave

um sie ebenfalls hinzuzufügen,
19 - Geschmolzene Butter hinzufügen / Add melted butter

alles gründlich miteinander zu verrühren
20 - Gründlich vermengen / Mix well

und dabei mit etwas Salz und Cayennepfeffer abzuschmecken.
21 - Mit Salz & Cayennepfeffer abschmecken / Taste with salt & cayenne pepper

Nachdem wir dann das Lachsfilet gründlich abgewaschen und mit einem Küchentuch getrocknet haben
22 - Lachsfilet waschen / Wash salmon filets

schneiden wir es in zwei gleich große Stücke
23 - Lachsfilet halbieren / Cut salmon filets in halfs

und würzen es von beiden Seiten mit etwas Salz.
24 - Lachsfilet mit Salz würzen / Season salmon filets with salt

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um etwas Wasser zum kochen des Reis aufzusetzen und damit zu beginnen es zum kochen zu bringen.
25 - Wasser für Reis aufsetzen / Bring water for rice to a boil

Dann erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne,
26 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

geben die beiden Lachsfilet-Stücke hinein
27 - Lachsfilets in Pfanne geben / Put salmon filets in pan

und braten sie von jeder Seite etwa 2 Minuten an.
28 - Lachsfilet rundherum anbraten / Fry salmon filets all around

Außerdem beginnen wir damit, den Backofen auf 220 Grad vorzuheizen.

Die angebratenen Lachsfilets legen wir anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Back-Gitterrost,
29 - Lachsfilet auf Rost mit Backpapier legen / Put salmon filets on baking roast with baking papier

bedecken sie großzügig mit unserer zuvor hergestellten Mais-Mischung
30 - Lachsfilets mit Maismischung bedecken / Cover salmon filets with corn mix

und geben schließlich noch ein paar Butterflocken oben auf, damit sie beim Backen nicht austrocknet.
31 - Butterflocken hinzufügen / Add butter flakes

Inzwischen müsste auch das Wasser für den Reis kochen, so dass wir einen Teelöffel Salz hinzufügen
32 - Wasser salzen / Salt water

und den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung zubereiten können.
33 - Reis kochen / Cook rice

Und auch der Ofen sollte inzwischen die gewünschte Temperatur erreicht haben. Ist dies der Fall, schieben wir das Rost mit dem Lachsfilet auf einer der oberen Schienen hinein und lassen es über etwa 8 bis 10 Minuten fertig backen.
34 - Lachsfilets im Ofen backen / Bake salmon filet in oven

Während Fisch und Reis garen, zerlassen wir etwas Butter in einer kleineren Pfanne,
35 - Butter in Pfanne zerlassen / Melt butter in pan

dünsten die gewürfelten Schalotten darin an bis sie leicht glasig werden
36 - Schalotten andünsten / Braise shallots lightly

und geben dann die beiden Esslöffel Kokos-Raspeln ebenfalls in die Pfanne
37 - Kokosraspeln hinzufügen / Add coconut flakes

um sie gemeinsam mit den Schalotten etwas anzurösten.
38 - Kokosraspeln anrösten / Roast coconut flakes

Schließlich geben wir einen leicht gehäuften Teelöffel der abgeriebenen Limonenschale hinzu, dünsten diese kurz mit an
39 - Limettenschalen addieren / Add lime peel

und löschen dann alles mit dem Limettensaft ab.
40 - Mit Limettensaft ablöschen / Deglaze with lime juice

Sobald der Reis dann fertig gekocht ist, geben wir die Mischung aus Schalotten, Kokosraspeln und Limette hinzu
41 - Zum Reis hinzufügen / Add to rice

verrühren alles gründlich miteinander und schmecken es mit etwas Pfeffer und – wenn notwendig – ein wenig Salz noch einmal ab.
42 - Reis mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste rice with pepper & salt

Inzwischen müssten dann auch die Lachsfilet mit ihrer Maishaube soweit sein, dass wir sie aus dem Ofen entnehmen
43 - Lachsfilets fertig gebacken / Salmon filet finished baking

und anschließend gemeinsam mit dem Reis servieren und genießen können.
44 - Corn covered salmon with lime-coconut-rice - Served / Lachs mit Maishaube an Limetten-Kokos-Reis - Serviert

Alleine schon der leicht marmoriert wirkende Limetten-Kokos-Reis erwies sich als wahrer Genuss. Seine jeweils nur leicht zu Tage tretenden Geschmacksnoten von Limette und Kokos werteten diese sonst eher langweilige Sättigungsbeilage deutlich auf. Aber das wirkliche Highlight war natürlich das saftige und zarte Lachsfilet mit seiner Haube aus würzigen Mais. Die leichte Schärfe des Cayennepfeffers harmonierte wunderbar mit dem sonst ja eher süßlichen Geschmack der Maiskörner und passte auch wirklich sehr gut zum Lachs. Und meine unterschwellige Befürchtung, dass das Ganze ohne Sauce zu trocken werden könnte, erwies sich ebenfalls als vollkommen unbegründet. Außerdem passte das leichte Limetten-Aroma des Reis auch wunderbar zu einem Fischgericht wie diesem. Zitrusfrüchte und Fisch sind nun mal füreinander geschaffen. 😉 Ich war mit dem Ergebnis des heutigen Kochexperimentes mal wieder sehr zufrieden.

45 - Corn covered salmon with lime-coconut-rice - Side view / Lachs mit Maishaube an Limetten-Kokos-Reis - Seitenansicht

Werfen wir – wie üblich – zum Abschluß noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Rezeptes. Ausgehend von 200g Lachsfilet pro Portion kommt der Fisch mit seiner Maishaube lt meiner Kalkulation auf 940kcal, also 470kcal pro Portion. Dazu kommen noch einmal 360kcal für dem Limetten-Kokos-Reis, also 180kcal pro Portion. Damit landen wir bei einer Summe von 650kcal pro Portion. Für ein Hauptgericht ein absolut akzeptabler Wert, zumal die Portionen zugegebenermaßen heute auch recht großzügig bemessen waren. Wer etwas reduzieren will, kann ja mit 150g Lachs und 50g Reis pro Person arbeiten, das sollte für den normalen Hunger meiner Ansicht nach vollkommen ausreichen.

« « Fleischpflanzerl mit Bratensauce & Röstkartoffeln [02.04.2015] | Lammkarree mit grünen Bohnen an geminzter Polenta – das Rezept » »

3 Kommentare to “Lachsfilet mit Maishaube an Limetten-Kokos-Reis – das Rezept”

  1. Sonja meinte am 03.04.2015 um 20:07 Uhr :

    Ein wunderschönes Lachsfilet hast Du da! Ich hätte es wahrscheinlich direkt roh als Sushi verspeist *gg*
    Aber diese Limetten- Kokos Geschichte reizt mich auch sehr.
    Die Kombination dieser Aromen werde ich bestimmt auch bald ausprobieren, vielleicht nicht genau in dieser Konstellation ( leider zu viele Kohlehydrate ), aber etwas gebratenes Gemüse aus dem Wok, Limetten- Zesten, Kokosraspel und Chayennepfeffer, den Lachs in Würfel geschnitten kurz mitbraten und dann etwas Sojasauce dran könnte ich mir super als Mittagsgericht für uns vorstellen.


  2. JaBB meinte am 04.04.2015 um 10:03 Uhr :

    Die Musterung des Lachs ist wirklich perfekt. 🙂 Aber an der Fischtheke wo ich in der Regel einkaufe haben sie meistens sehr schönes Fischfilet – aber natürlich auch zum angemessenen Preis. Aber das gönne ich mir einfach…

    Die Limetten-Kokos-Kombination ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Heb es dir doch für einen eurer “Sündertage” auf, an dem ihr auch Kohlehydrate essen dürft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit Blumenkohl oder so etwas den gleichen Geschmack hat. Aber Versuchen kann man es natürlich mal. 😉


  3. Cremiges Kaschmir-Hähnchencurry mit Limetten-Kokos-Reis – das Rezept | Subnetmask meinte am 12.07.2015 um 20:59 Uhr :

    […] dazu, mal wieder Limetten-Kokos-Reis zuzubereiten, den ich vor einiger Zeit ja schon mal zum einem Lachsfilet mit Maishaube serviert […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>