Lachs-Spargel-Saltimbocca mit Honigkartoffeln- das Rezept

Auch am heutigen Sonntag stand ein Fischgericht auf meinem Koch- und Speiseplan, und das trotz des Zanderfilet im Kartoffelspaghettimantel mit Fenchel & Senfsauce von gestern. Mich reizte es einfach, Lachs mit Spargel, Schinken und Salbei zu einem Saltimbocca zu kombinieren – und meine Neugier zahlte sich kulinarisch mal wieder aus. Sowohl zu Spargel als auch zu Fisch passen natürlich Kartoffeln. Aber schnöde Salzkartoffeln waren mir dabei etwas zu langweilig, daher entschloss ich mich dazu eine Portion Honigkartoffeln mit Thymian zuzubereiten, die wie ich fand sehr gut ins geschmackliche Gesamtkonzept passten. Insgesamt ein nicht allzu kompliziertes und doch sehr leckeres Gericht, das mal wieder sowohl Zunge als auch Auge anspricht. Werfen wir also einmal einen Blick auf das zugehörige Rezept, das ich mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

Für das Lachs-Spargel-Satimbocca

1 Lachsfilet (ca. 400g)
01 - Zutat Lachsfilet / Ingredient salmon filet

8 Stangen möglichst dünner weißer Spargel (ca. 600g)
02 - Zutat Lachs / Ingredient asparagus

1 Zitrone
03 - Zutat Zitrone / Ingredient lemon

4 große Blätter frischer Salbei
04 - Zutat Salbei / Ingredient sage

8 Scheiben Parmaschinken (oder ein anderer luftgetrockneter Schinken, z.B. Serrano)
05 - Zutat Parmaschinken / Ingredient parma ham

sowie etwas Butter oder Öl zum Ausfetten einer Auflaufform

Für die Honigkartoffeln

600-650g festkochende Kartoffeln
06 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

1 Esslöffel Honig
07 - Zutat Honig / Ingredient honey

etwas Thymian
08 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

1 bis 1,5 Esslöffel Butterschmalz
09 - Zutat Butterschmalz / Ingredient ghee

sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Zu Beginn der Zubereitung setzen wir erst einmal einen Topf mit Wasser für den Spargel auf. Bei meinem E-Herd mit Ceran-Kochfeld dauert es immer etwas bis das Wasser kocht, wer einen Induktions- oder Gas-Herd hat, kann dies auch erst später tun.
10 - Topf mit Wasser für Spargel aufsetzen / Bring water for asparagus to a boil

Anschließend schneiden wir die trocknen Enden des Spargel ab, wobei wir ihn am besten auch gleich von der Länge her angleichen,
11 - Spargelenden abschneiden / Cut bottom end of asparagus

und schälen ihn auch gleich. Weißer Spargel muss, abgesehen von der Spitze, komplett geschält werden, während beim grünen Spargel – wir erinnern uns vielleicht noch an das Rezept vom letzten Wochenende – das untere Drittel ausreicht.
12 - Spargel schälen / Peel asparagus

Außerdem schälen wir auch die Kartoffeln
13 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

und schneiden sie in kleinere Würfel.
14 - Kartoffeln würfeln / Dice potatoes

Die fertigen Kartoffelwürfel legen wir dann in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Das hält sie nicht nur bis zur Zubereitung frisch, sondern entzieht ihnen auch einen Teil der Pflanzenstärke, wodurch die Kartoffelwürfel beim anbraten schön knusprig und nicht etwa matschig werden.
15 - Kartoffelwürfel in Wasser legen / Put potato dices in water

Schließlich pressen wir die Zitrone aus – wobei bei zwei Portionen der Saft einer halben Zitrone reichen dürfte. Die andere Hälfte können wir zum späteren garnieren bei Seite legen.
16 - Zitrone auspressen / Squeeze lemon

Dann waschen wir das Lachsfilet, tupfen es mit einem Papier-Küchentuch trocken,
17 - Lachsfilet waschen / Wash salmon

teilen es mit dem Messer in zwei gleich große Stücke,
18 - Lachsfilet halbieren / Halve salmon

beträufeln diese mit dem Zitronensaft und lassen ihn kurz für einige Minuten einwirken.
19 - Lachsfilet mit Zitronensaft beträufeln / Sprinkle salmon with lemon juice

Inzwischen müsste auch das Wasser kochen, so dass wir es mit eineinhalb bis zwei Teelöffeln Salz versehen
20 - Spargelwasser salzen / Salt water

und den Spargel darin vier bis fünf Minuten blanchieren können.
21 - Spargel blanchieren / Blanch asparagus

Den blanchierten Spargel schrecken wir in einer Schüssel mit kaltem Wasser ab.
22 - Spargel in kaltem Wasser abschrecken / Refresh asparagus in cold water

Nachdem wir dann den Boden einer Auflaufform mit etwas Butter oder Öl eingefettet haben
23 - Boden einer Auflaufform ausfetten / Grease bottom of casserole

legen wir jeweils über und unter den Lachs ein Blatt frischen Salbei
24 - Salbei auf und unter Lachs legen / Put sage under and on top of salmon

und platzieren ihn auf drei Spargelstangen, wobei wir oben auf die vierte legen.
25 - Spargel & Lachs kombinieren / Combine salmon & asparagus

Die Spargel-Lachs-Päckchen legen wir dann kurz bei Seite, breiten pro Päckchen vier Scheiben Parmaschinken auf der Unterlage aus
26 - Parmaschinken auslegen / Spread parma ham

und wickeln unseren Lachs-Spargel-Päcken dann damit ein. Die eingewickelten Päckchen legen wir in die Auflaufform. Bei dem einen Päckchen versucht, die Spargel anders zu verteilen, was sich jedoch als keine gute Entscheidung erweisen sollte. Ich schlage daher vor, bei dem oben genannten 3 zu 1 Verhältnis zu bleiben.
27 - Lachs & Spargel mit Parmaschinken ummanteln / Coat salmon & asparagus with parma ham

Nachdem wir begonnen haben den Backofen auf 200 Grad vorzuheizen, schütten wir die Kartoffelwürfel in ein Sieb ab und lassen sie abtropfen.
28 - Kartoffelwürfel abtropfen lassen / Drain potato dices

Dann erhitzen wir etwa einen Esslöffel Butterschmalz – ggf. können wir auch etwas mehr nehmen – in einer größeren Pfanne,
29 - Butterschmalz erhitzen / Heat up ghee

geben die abgetropften Kartoffelwürfel hinein
30 - Kartoffelwürfeln in Pfanne geben / Put potato dices in pan

und braten sie unter gelegentlichem Wenden darin an.
31 - Kartoffelwürfel anbraten / Fry potato dices

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt die Auflaufform in den Ofen zu schieben, denn sowohl Kartoffeln als auch der Lachs brauchen etwa 20 bis 25 Minuten um gar zu werden.
32 - Auflaufform in Ofen schieben / Put casserole in oven

Kurz vor Garende würzen wir dann die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer.
33 - Kartoffelwürfel mit Salz & Pfeffer würzen / Season potato dices with salt & pepper

Wenig später schalten wir dann die Kochplatte aus, geben den Esslöffel Honig hinzu,
34 - Honig hinzufügen / Add honey

nutzen die Restwärme der Platte um ihn schmelzen, an den Kartoffeln zu verteilen und dabei etwas karamellisieren zu lassen
35 - Honig verteilen / Spread honey

bevor wir schließlich alles noch mit etwas Thymian abschmecken.
36- Kartoffelwürfel mit Thymian würzen / Season potato dices with thyme

Inzwischen müsste auch der Lachs gar sein, so dass wir die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen
37- Auflaufform aus Ofen entnehmen / Take casserole from oven

und den Lachs-Spargel-Saltimbocca gemeinsam mit den Honigkartoffeln servieren und genießen können.
38 - Salmon asparagus saltimbocca with honey potatoes - Served / Lachs-Spargel-Saltimbocca mit Honigkartoffeln - Serviert

Sowohl das Lachsfilet als auch die Spargelstangen waren durchgehend gar geworden, wobei der Spargel sogar noch etwas Biss behalten hatte und der Lachs vor allem in inneren wunderbar zart und saftig geworden waren. Und das Aroma der Salbeiblätter reichte in Verbindung mit dem darauf verteilten Zitronensaft vollkommen aus, um dem Fisch ein sehr schmackhaftes Würzaroma zu geben. Gemeinsam mit den knusprigen, würzigen und ganz leicht süßen Kartoffelwürfeln ein wahrer Genuss. Ich hatte ja noch mit dem Gedanken gespielt, eine Sauce dazu zuzubereiten, eventuell eine Sauce Hollandaise wie man sie gewöhnlich zu Spargel reicht. Dann aber habe ich mich dagegen entschieden und habe dies auch nicht bereut, denn sie wäre meiner Ansicht nach Überflüssig und sogar zu viel des Guten gewesen. Insgesamt ein wunderbares Rezept, das Spargel auf eine sehr leckere Art mit Lachs und Parmaschinken kombiniert.

39 - Salmon asparagus saltimbocca with honey potatoes - Side view / Lachs-Spargel-Saltimbocca mit Honigkartoffeln - Seitenansicht

40 - Salmon asparagus saltimbocca with honey potatoes - Lateral cut / Lachs-Spargel-Saltimbocca mit Honigkartoffeln - Querschnitt

Werfen wir zum Abschluss noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieser Zubereitung. Die Kombination aus Lachs, Spargel und Parmaschinken schlägt dabei mit ca. 900kcal zu Buche, also 450kcal pro Portion, die Honigkartoffeln haben laut meiner Berechnung etwa 650kcal, also 325kcal pro Portion. Damit landen wir also bei stolzen 775kcal pro Portion. Dabei muss ich aber erwähnen, dass die Portionen auch recht groß geraten sind, wer also reduzieren möchte kann die Menge an Lachs und Kartoffeln um jeweils 100g reduzieren und vielleicht eine Stange weniger Spargel nehmen, womit man schon bei etwa 650kcal pro Portion landet. Oder man verzichtet ganz auf eine Sättigungsbeilage bzw. ersetzt diese durch etwas leichteres aus dem Low-Carb-Bereich, z.B. gedünsteten Blumenkohl oder Kohlrabi. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. 😉

Guten Appetit

« « Zanderfilet im Kartoffelspaghettimantel mit Fenchelgemüse & Senfsauce – das Rezept | Putenschnitzel “Zigeuner Art” mit Reis [27.04.2015] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>