Bärlauch-Käsespätzle mit Zwiebelringen & Fleischspießen – das Rezept

Nachdem ich ja nun mehrere Gerichte mit dem aktuellen Saisongemüse Spargel zubereitet hatte, wollte ich mich heute mal einer anderen Zutat, die vor allem von März bis Mai geerntet wird: dem Bärlauch. Ich hatte mich dazu entschieden, dieses Mal daraus ein Pesto herzustellen und dieses dann in selbst gemachten Spätzle zu verwenden. Daraus entstanden anschließend mit würzigem Cheddar-Käse leckere Käsespätzle. Auch wenn Cheddar nicht gerade zu den üblichen Sorten für Käsespätzle gehört, entschied ich mich nicht nur wegen des unverwechselbaren Geschmacks, sondern auch wegen seines farblichen Kontrasts zu den Bärlauch-Spätzle dafür. Und zu Käsespätzle gehören natürlich Röstzwiebeln, die ich natürlich auch nicht fertig kaufte, sondern selbst aus frischen Zwiebelringen frittierte. Eigentlich hätte das schon für ein vollwertiges Hauptgericht ausgereicht, aber als ich heute einkaufte entdeckte ich an der Fleischtheke fertig marinierte Fleischspieße von Rind und Schwein, die sich meiner Meinung nach wunderbar als Ergänzung zu den Käsespätzle eigneten. Das verwendete Rezept dieses überaus leckeren Gerichts möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen.

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

75g frisches Bärlauch
01 - Zutat Bärlauch / Ingredient ramson

50ml Olivenöl
02 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

25g Pinienkerne
03 - Zutat Pinienkerne / Ingredient pine nuts

1 gehäuften Esslöffel Parmesan (20-25g)
04 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

300g Weizenmehl (Typ 405)
05 - Zutat Weizenmehl / Ingredient wheat flour

120ml Milch
06 - Zutat Milch / Ingredient milk

2 Eier
07 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1/2 Teelöffel Salz
08 - Zutat Salz / Ingredient salt

100g Käse (z.B. Cheddar)
09 - Zutat Käse (Cheddar) / Ingredient cheese (cheddar)

1 mittelgroße Zwiebel
10 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

3-4 Esslöffel Weizenmehl zum panieren
03 - Zutat Mehl / Ingredient flour

etwas Palmfett oder anderes Fett zum Frittieren
11 - Zutat Palmfett / Ingredient palm fat

4 Fleischspieße nach eigener Wahl
(Ich nahm zwei Schweine- und zwei Rindsspieße)
12 - Zutat Fleischspieße / Ingredient skewers

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen
und etwas Butter oder Öl zum fetten der Auflaufform

Beginnen wir damit, die Pinienkerne ohne Fett in einer kleinen Pfanne goldgelb zu rösten
13 - Pinienkerne ohne Öl rösten / Roast pine nuts without oil

und den Parmesan zu reiben.
14 - Parmesan reiben / Grate parmesan

Anschließend kümmern wir uns um das notwendige Bärlauch-Pesto. Dazu waschen wir das Bärlauch gründlich, schütteln es trocken
15 - Bärlauch waschen / Wash ramson

und zerschneiden es dann grob in Streifen.
16 - Bärlauch grob zerkleinern / Hackle ramson

Nachdem wir dann die gerösteten Pinienkerne ebenfalls grob zerkleinert haben
17 - Pinienkerne grob hacken / Hackle pine nuts

geben wir den Bärlauch und das Olivenöl in ein Behältnis,
18 - Bärlauch & Olivenöl vermischen / Mix ramson & olive oil

und pürieren alles mit dem Pürierstab.
19 - Bärlauch pürieren / Blend ramson

Anschließend geben wir die Pinienkerne und den Parmesan dazu,
20 - Pinienkerne & Parmesan dazu geben / Add pine nuts & parmesan

pürieren alles noch einmal erneut
21 - Weiter pürieren / Continue to blend

und schmecken dabei alles mit ein wenig Salz und etwas mehr Pfeffer ab. Das fertige Pesto stellen wir anschließend bei Seite.
22 - Pesto mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste pesto with salt & pepper

Kümmern wir uns nun um den Spätzle-Teig. Dazu füllen wir das Mehl in eine Schüssel, geben den halben Teelöffel Salz hinzu,
23 - Salz & Mehl in Schüssel geben / Put flour & salt in bowl

schlagen die beiden Eier hinein,
24 - Eier hinzufügen / Add eggs

gießen die Milch ebenfalls in die Schüssel
25 - Milch addieren / Add milk

und verkneten alles zu einem Teig.
26 - Zu Teig kneten / Make dough

Anschließend geben wir das Bärlauch-Pesto hinzu
27 - Bärlauchpesto dazu geben / Add ramson pesto

und verrühren es gründlich mit dem Teig
28 - Bärlauchpesto mit Teig verrühren / Stir in ramson pesto with dough

den wir dann mit einem Küchentuch abgedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.
29 - Teig abgedeckt ruhen lassen / Allow vovered dough to rest

Diese Zeit können wir nutzen um den Käse zu reiben
30 - Käse reiben / Grate cheese

und die Zwiebel in Ringe zu schneiden,
31 - Zwiebel in Ringe schneiden / Cut onion in rings

um diese anschließend im Weizenmehl zu wenden.
32 - Zwiebelringe in Mehl wenden / Turn onion rings in flour

Nun erhitzen wir das Palmfett in einem kleinen Topf
33 - Frittierfett in Topf erhitzen / Heat deep-frying fat in pot

und setzen einen Topf mit Wasser zum kochen der Spätzle auf.
34 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water to a boil

Mit dem Stiel eines Holzlöffels können wir prüfen, ob das Fett heiß genug ist. Dies ist der Fall, wenn an ihm kleine Bläschen aufsteigen.
35 - Mit Holzlöffel prüfen ob Öl heiß / Check with wooden spoon handle if oil is hot enough

Ist dies der Fall, geben wir vorsichtig (damit das heiße Öl nicht spritzt) portionsweise die panierten Zwiebelringe hinein und frittieren sie bis sie goldbraun sind.
36 - Zwiebelringe frittieren / Deep-fry onion rings

Die fertigen Zwiebelringe lassen wir auf einem Papier-Küchentuch abtropfen.
37 - Zwiebelringe auf Küchenpapier abtropfen lassen / Drain onion rings on kitchen paper

Sobald das Wasser kocht, salzen wir es
38 - Kochendes Wasser salzen / Salt boiling water

und hobeln den Spätzle-Teig – ebenfalls portionsweise – hinein.
39 - Spätzleteig ins Wasser hobeln / Shred spaetzle dough in water

Sobald die Spätzle oben schwimmen, sind sie fertig gekocht und können mit einem Schöpflöffel abgeschöpft werden. Die fertigen Spätzle lassen wir in einem Sieb etwas abtropfen.
40 - Fertige Spaetzle abschöpfen / Skim spaetzle

Ist der komplette Teig zu Spätzle verarbeitet, beginnen wir den Backofen auf 190 Grad vorzuheizen und fetten eine Auflaufform mit etwas Butter aus
41 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

und geben etwa so viele Spätzle hinein dass der Boden bedeckt ist.
42 - Boden mit Bärlauchspätzle bedecken / Cover floor with spaetzle

Darüber streuen wir etwa die Hälfte des geriebenen Käses,
43 - Käse einstreuen / Add cheese

bedecken diesen mit den verbleibenden Bärlauch-Spätzle
44 - Restliche Spätzle auftragen / Add remaining spaetzle

und streuen schließlich noch den restlichen Käse darüber.
45 - Mit verbleibendem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

Sobald der Ofen dann vorgeheizt ist, schieben wir die Auflaufform hinein und überbacken alles für ca. 15 Minuten bis der Käse komplett zerlaufen ist.
46 - Im Ofen backen / Bake in oven

In der Zwischenzeit erhitzen wir etwas Fett oder Öl in einer Pfanne und braten die Fleischspieße darin von allen Seiten an.
47 - Fleischspieße braten / Fry skewers

Sobald alles fertig überbacken sind, können wir die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen,
48 - Ramson spaetzle with fried onion rings & skewers - Finished baking / Bärlauchspätzle mit Zwiebelringen & Grillspieß - Fertig überbacken

die Bärlauch-Käsespätzle gemeinsam mit den Fleischspießen und garniert mit den frittierten Zwiebelringen servieren und genießen.
49 - Ramson spaetzle with fried onion rings & skewers - Served / Bärlauchspätzle mit Zwiebelringen & Grillspieß - Serviert

Alleine schon die mit dem würzigen geschmolzenen Cheddar-Käse vermischten Bärlauch-Spätzle waren ein wahrer Genuss, vor allem in Kombination mit den knusprigen frittierten Zwiebelringen. Das Aroma von selbst zubereiteten Bärlauch-Pesto kann sich nun mal nicht mit dem industriell hergestellten messen. Und auch die zarten und saftigen Fleischspieße ließen nichts zu wünschen übrig und passten ganz wie erwartet wunderbar zu den Käsesppätzle. Ich war auch heute wieder mal sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines Kochexperiments.

50 - Ramson spaetzle with fried onion rings & skewers - Side view / Bärlauchspätzle mit Zwiebelringen & Grillspieß - Seitenansicht

Werfen wir abschließend noch einen kurzen Blick auf die Kalorienwerte dieses Gerichts. Mir fällt es zwar schwer, für die frittierten Zwiebelringe einen genauen Wert zu bestimmen und weiß auch nicht genau was für die Fleischspieße zu berechnen ist, aber die Bärlauchspätzle schlagen alleine schon mit ca. 1900kcal zu Buche. Dazu kommen noch einmal 400kcal für den Cheddar, womit wir bei 2300kcal für die Käsespätzle liegen, was bei 3 Portionen 767kcal pro Portion bedeutet. Kein leichter Genuss also, aber das nahm ich heute billigend in Kauf.

Guten Appetit

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply