Hackbraten mit Bratensauce & Röstkartoffeln [01.06.2015]

Meine erste Intention war es heute, bei den Gebackenen Polentaschnitten mit feinem Ratatouille aus der Sektion Vitality zuzugreifen. Doch es schien, dass die Gäste gerade besonders den Spaghetti Carbonara mit Parmesan bei Globetrotter zugetan zu sein, welche an der selben Theke ausgegeben wurde. Daher hatte sich hier bereits eine längere Schlange gebildet. Und auch vor der Asia-Thai-Theke, wo heute Knusprig gebackene Frühlingsrollen und Gaeng Pananang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir-Limetten in rotem Panang-Curry angeboten wurden, warteten bereits einige Leute. Nur beim Hackbraten mit Bratensauce und Röstkartoffeln aus der Abteilung Tradition der Region war gerade nichts los – was ungewöhnlich war, da dies Gericht nach meiner bisherigen Erfahrung eigentlich der Favorit zu sein schien. Also entschied ich mich kurzfristig um und griff bei diesem Angebot zu. Dazu gesellte sich noch eine kleine Schale Mischgemüse von der Gemüsetheke und ein Becherchen Erdbeerpudding aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Meat loaf with gravy & roast potatoes / Hackbraten mit Bratensauce & Röstkartoffeln

An der großen Scheibe lockeren, saftigen und würzigen Hackbratens gab es schon einmal nichts auszusetzen. Dazu passte sehr gut die kräftige, dickflüssige Bratensauce und die kleinen, zuerst wohl gekochten und dann angebratenen Salzkartoffeln passten sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition und gaben keinen Grund, irgendwelche Kritik anzubringen. Das Gemüse aus Erbsen, Pariser Möhren und einigen Stücken weißen Spargels war zwar bereits leicht abgestanden, war aber geschmacklich absolut in Ordnung und entkam daher knapp einem Punktabzug. Und auch der cremige Erdbeerpudding mit seiner Garnitur aus Physalis und Sternfrucht gab mir heute keinen Grund mich zu beschweren. Insgesamt also ein sehr gelungenes, wenn auch nicht sonderlich leichtes Mittagsgericht. Aber nach den eher leichten die ich am Wochenende selbst zubereitet habe, war das meiner Meinung nach vertretbar. ūüėČ
Zwar hatte sich der Hackbraten schließlich noch auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala nach oben gearbeitet, wurde aber noch knapp von den heute extrem beliebten Spaghetti Carbonara geschlagen und musste sich daher mit dem zweiten Platz begnügen. Die Asia-Gerichte lagen mit ebenfalls nur knappen Abstand dahinter auf Platz drei und die vegetarischen Polentaschnitten mit Ratatouille kamen schließlich – wie eigentlich üblich – auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Hackbraten: ++
Bratensauce: ++
Röstkartoffeln: ++
Mischgemüse: ++
Erdbeerpudding: ++

« « Khoresh-e Albaloo – Lamm in persischer Sauerkirschsauce – das Rezept | Gebratener Spargel mit Kochschinken, Sauce Hollandaise & Salzkartoffeln [02.06.2015] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>