Pizza mit Champignons, Salami & Pepperoni [16.06.2015]

Heute stand, das erste Mal nach über drei Monaten wieder eine Pizza, mal wieder in der Ausführung Pizza mit Champignons, Salami & Pepperoni auf dem Speiseplan unseres Betriebsrestaurants, dieses Mal sogar nicht als Zusatzangebot sondern ganz regulär in der Sektion Globetrotter. Der Champignongulasch mit Vollkornreis bei Vitality oder die Asia-Thai-Angebote wie Kai Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse und Moo Pad Prik Bai Kraprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce konnten mich nicht von dieser Entscheidung abbringen. Einzig das Schweinerückensteak mit Bratensauce und Kroketten im Abschnitt Tradition der Region ließ mich kurz überlegen, ob ich dieses Mal von meiner Pizza-Vorliebe abweichen sollte – zumal die Schlange vor dem restauranteigenen Steinofen riesig war. Doch schließlich hielt ich meine frisch aus dem Ofen kommende Pizza endlich in den Händen und garnierte sie mir mit dem getrockeneten Oregano und etwas der orangen, scharfen Sauce, die an der Ausgabetheke als optionale Zutat bereit standen. Zur Pizza gesellte sich noch ein Becherchen Vanillepudding mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Pizza with salami, mushrooms & pepperoni / Pizza mit Salami, Champignons & Pepperonici

Der Belag aus fruchtiger, mit italienischen Kräutern versetzter Tomatensauce, drei großen Salamischeiben , drei ganz leicht scharfen Pepperoni, scheinbar getrockneten Champignons und natürlich reichlich Käse war zwar nicht so hochwertig wie in einem italienischen Restaurant, aber für die Verhältnisse des Betriebsrestaurants, in dem ja täglich an die tausend Menschen speisen, wirklich gut. Die scharfe Sauce und das getrockenete Oregano komplettierten die geschmackliche Gesamtkomposition sehr gelungen. Leider war, wohl durch den Zeitdruck aufgrund der langen Warteschlange vor der Ausgabetheke, der schön dünne Teig nicht ganz so knusprig geworden, wie ich es von früheren Darreichungen gewohnt war. Er war nicht mehr roh oder nicht genießbar, ein paar Minuten länger im Ofen hätten ihm auch nicht schlecht getan. Kurz überlegte ich, ob ich ein wenig in der Wertung abziehen sollte, sah dann aber großzügig darüber hinweg. Am mild gesüßten, cremigen Vanillepudding samt seiner Garnitur aus roter Kirschgrütze, Sahne, Schokobohne, Knusperflocken und einem Stück Melone gab es glücklicherweise gar nichts auszusetzen. Ein klein wenig fehlte also zwar am perfekten Mittagsmahl, aber ich war dennoch auch heute mal wieder sehr zufrieden.
Da ich ja bereits die lange Schlange vor der Pizza-Theke erwähnt hatte, liegt es natürlich nahe dass die Pizza auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala heute den ersten Platz für sich ergattern konnte. Aber während meines Aufenthalts im Speiseraum hatte sich das Verhältnis ein wenig zu Gunsten der Schweinesteaks verschoben hatte, die somit einen guten zweiten Platz erlangten. Platz drei belegten schließlich die Asia-Gerichte und auf dem vierten Platz folgte wie eigentlich üblich das vegetarische Gericht, das heute durch den Champignongulasch repräsentiert wurde.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply