Spaghetti mit Hackfleisch-Kräuter-Tomatensauce – das Rezept

Das heutige Rezept hatte ich in ähnlicher Form zwar bereits hier oder hier im Blog vorgestellt, aber es zählt nun mal trotz (oder genau wegen) seiner Einfachheit bereits seit meiner Kindheit zu einem meiner absoluten Lieblingsrezepte. Die heutige Variante habe ich im Gegensatz zum Originalrezept noch ein klein wenig verfeinert und somit meiner Meinung nach auch verbessert. Dass ich dazu außerdem Spaghetti tricolore (mit Tomaten und Spinat rot und grün gefärbte Spaghetti) verwendete, machte geschmacklich dabei keinen signifikanten Unterschied, sondern lag einfach daran, dass ich diese noch vorrätig hatte. Das ganze Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form erneut vorstellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

500g gemischtes Hackfleisch
01 - Zutat gemischtes Hackfleisch / Ingredient mixed ground meat

140g Tomatenmark
02 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

3 Esslöffel Mehl
03 - Zutat Weizenmehl / Ingredient wheat flour

750ml Gemüsebrühe
04 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

3-4 Teelöffel italienische Kräuter
05 - Zutat italienische Kräuter / Ingredient italian herbs

500g Spaghetti
06 - Zutat Spaghetti tricolore / Ingredient spaghetti tricolore

1 Esslöffel Olivenöl
14 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

evtl. etwas Ketchup

sowie etwas Salz, Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver und einige Chili-Flocken zum würzen

Beginnen wir damit, den Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne zu auf leicht erhöhter Stufe erhitzen und das gemischte Hackfleisch in kleinen Stückchen hinein zu geben
07 - Hackfleisch in Pfanne geben / Put ground meat in pan

um es darin schraf anzubraten und dabei auch gleich mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver zu würzen.
08 - Hackfleisch krümelig anbraten & würzen / Sear & season ground meat

Ist das Hackfleisch gut durchgebraten, reduzieren wir die Stufe, geben das Tomatenmark hinzu
09 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

und rösten es kurz für etwa zwei Minuten mit an.
10 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

Dann bestäuben wir alles mit den 3 Esslöffeln Weizenmehl,
11 - Mit Mehl bestäuben / Dresge with flour

geben die Gemüsebrühe hinzu
12 - Gemüsbrühe hinzu geben / Add vegetable broth

und verrühren alles gut miteinander, so dass es keine Klümpchen gibt. Die Sauce lassen wir dann kurz aufkochen und anschließend auf leicht reduzierter Stufe langsam reduzieren.
13 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser zum Kochen der Spaghetti auf.
14 - Wasser für Spaghetti aufsetzen / Bring water to a boil

Während das Wasser sich erhitzt, geben wir der Sauce sozusagen den letzten Schliff indem wir die italienischen Kräuter einrühren
15 - Italienische Kräuter einrühren / Stir in italian herbs

und sie noch einmal mit etwas Salz, Pfeffer, edelsüßen Paprika und einigen Chiliflocken abschmecken.
16 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

Wer mag kann außerdem noch etwas Ketchup mit hinein tun. Danach lassen wir sie weiter leise köcheln, wobei wir das regelmäßige umrühren natürlich nicht vergessen sollten.
17 - Mit Ketchup würzen / Add some ketchup

Sobald das Wasser dann kocht, geben wir zwei Teelöffel Salz hinein
18 - Wasser salzen / Salt water

und nutzen es dann dazu die Nudeln gemäß Packungsbeschreibung zu kochen. Öl hat übrigens nichts im Nudelwasser zu suchen!
19 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

Sobald sie fertig gekocht sind, schütten wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen. Abschrecken mit kalten Wasser ist nicht nötig.
20 - Spaghetti abtropfen lassen / Drain spaghetti

Anschließend können wir sie gemeinsam mit der Sauce servieren und genießen.
21 - Spaghetti with ground meat tomato sauce - Served / Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce - Serviert

Das Gericht war lecker wie immer, wenn ich es zubereite. Dabei gaben die italienischen Kräuter und die zusätzlich verwendeten Chiliflocken der Sauce ein überaus angenehmes Aroma und auch was die Konsistenz anging war sie meiner Meinung nach genau richtig geraten. Gemeinsam mit den al dente gekochten Spaghetti wie immer ein wahrer Genuss – ein Rezept das man immer wieder verzehren kann.

22 - Spaghetti with ground meat tomato sauce - Side view / Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce - Seitenansicht

Werfen wir abschließend noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Das bei einem Gericht mit Hackfleisch und Nudeln kein niedriger Wert zusammen kommt, dürfte jedem von Anfang an klar gewesen sein. Und mit 3200kcal für die gesamte Zubereitung, also 800kcal pro Portion, zeigte sich dass dieses Bauchgefühl genau richtig war. Gut, man könnte Geflügel-Hackfleisch nehmen und die kohlehydratreichen Nudeln durch Blumenkohl oder etwas ähnliches ersetzen, aber wo bleibt da der Genuss? Für mich war dieses Gericht jedenfalls genau das richtige für einen verregneten, eher herbstlich anmutenden Tag im Juni.

Guten Appetit

Print Friendly
« « Gebackenes Seelachsfilet mit Kartoffelsalat & Remoulade [19.06.2015] | Hähnchenkeulen auf Rotwein-Linsen mit Gnocchi – das Rezept » »

5 Kommentare to “Spaghetti mit Hackfleisch-Kräuter-Tomatensauce – das Rezept”

  1. Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce – das Rezept (Reloaded) | Subnetmask meinte am 10.10.2015 um 17:28 Uhr :

    […] doch so extrem leckere Rezept habe ich schon mehrmals hier gezeigt, unter anderem hier, hier und hier, daher fasse ich mich heute mal […]


  2. Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce [21.12.2015] | Subnetmask meinte am 21.12.2015 um 18:06 Uhr :

    […] dessen Rezept ich in verschiedenen Variationen ja in Beiträgen wie dem hier, diesem oder jenem schon mehr oder weniger ausführlich beschrieben habe. Immer wieder ein Genuss, […]


  3. Spaghetti Mit Hackfleisch-Tomatensauce [26.05.2016] | Subnetmask meinte am 26.05.2016 um 12:48 Uhr :

    […] Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce. Das Rezept habe ich ja hier und in Variationen auch hier und hier bereits vorgestellt, daher spare ich mir dieses mal nähere Ausführungen. Es sei […]


  4. Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce [04.02.2017] | Subnetmask meinte am 06.02.2017 um 09:51 Uhr :

    […] Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce. Das zugehörige Rezept hatte ich ja hier, dort, hier und auch hier schon einmal in verschiedenen Versionen vorgestellt, heute hielt ich mich jedoch […]


  5. Spirelli mit Hackfleisch-Tomatensauce | Subnetmask meinte am 05.06.2017 um 01:41 Uhr :

    […] wieder meine berühmte Hackfleisch-Tomatensauce zuzubereiten. Über die hatte ich ja hier, hier, hier und hier bereits ausführlich berichtet habe. Dieses Mal variierte ich die Sauce ein […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>